Veranstaltungsdetails - Fachbereich 4

Brave Mädchen, wilde Jungen? - Unterricht geschlechtergerecht gestalten!

Freitag, 11. November 2016 um 14:00 Uhr

Ein Praxisworkshop für Studierende

Wann? Freitag, 11. November 2016, 14:00 bis 18:00 Uhr
und Samstag, 12. November 2016, 10:00 bis 18:00 Uhr

Wo? Raum F 106, Hauptcampus, Universität Hildesheim

Leitung: Sabine Hastedt

Info: Wie funktioniert geschlechtersensibler Unterricht? Was ist bei der Auswahl von Lehrmaterialien zu beachten? Und warum ist das überhaupt wichtig? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich der am 11. und 12. November stattfindende Workshop mit Trainerin Sabine Hastedt. Der Workshop wird vom Gleichstellungsbüro der Stiftung Universität Hildesheim angeboten und richtet sich speziell an Lehramtsstudierende. Neben viel Praxis wird es auch um theoretische Grundlagen gehen.

Was ist Gender-Kompetenz?
Gender-Kompetenz ist die Fähigkeit einer Person, bei ihren Aufgaben Geschlechteraspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu bearbeiten. Insofern ist Gender-Kompetenz eine Schlüsselqualifikationen und für die Bildungsarbeit von großer Bedeutung. Geschlechtersensibel zu unterrichten bedeutet, eigene und gesellschaftliche Rollenbilder zu reflektieren und zu versuchen, Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrem Geschlecht die gleichen Chancen auf Bildung und Entwicklung zu ermöglichen.

Warum lohnt sich die Teilnahme?
Bildungseinrichtungen legen zunehmend Wert auf Gender-Kompetenzen. Mit der detaillierten Teilnahmebescheinigung können Sie Ihre erworbenen Kompetenzen nachweisen.

Was sind Inhalte des Workshops?
Der Fokus liegt auf der praktischen Anwendung von Ansätzen und Methoden für den Unterricht. Ein theoretischer Input zu Geschlechterverhältnissen und gesetzlichen Vorgaben ergänzt den Praxisteil. Bestandteil des Trainings ist auch welche Rolle Geschlecht im Zusammenhang mit anderen Differenzierungskategorien wie z. B. ethnische und soziale Herkunft hat

An wen richtet sich der Workshop?
Wer Interesse hat an praktischen Übungen, neuen Perspektiven und Austausch ist hier richtig. Bachelor und Master-Studierende sind willkommen, Vorkenntnisse nicht erforderlich. Neugier ist eine gute Voraussetzung für die Teilnahme.

Das sagen ehemalige Teilnehmer_innen über den Workshop…

„…Jeder (zukünftige) Lehrer sollte sich mit dem Thema befassen…Der Workshop hilft, Unterrichtsmethoden zu reflektieren“

„…es hat mir geholfen Unterricht nun mit der „Genderbrille“ zu beurteilen zu können und mehr darauf ein zu gehen“

Anmeldung: per Mail unter dem Stichwort „Praxisworkshop Gender“ bei Stefanie Weuffen unter: projmug(at)uni-hildesheim.de