Master of Science "Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung" (ab WS 2014/15)

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Masterstudiengang „M.Sc. Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung“. Dieser Studiengang wird von den Instituten Biologie und Geographie getragen.

!!!BITTE BEACHTEN!!!
Die Zulassungsordnung ermöglicht eine Zulassung zum Studiengang bereits ab 150 LP, sollte der Studienabschluss zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht vorliegen. Weitere Informationen zur Zulassung finden Sie hier.

Der Studiengang M.Sc. „Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung“ ist die konsekutive Weiterführung der B.Sc.-Studienvariante „Umweltsicherung“ an der Universität Hildesheim. Diese ist eine fachwissenschaftliche Studienvariante des polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelors mit den Hauptfächern Biologie und Geographie. Der Master-Studiengang „Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung“ baut auf dem Bachelorstudiengang „Umweltsicherung“ auf und verfolgt die Weiterqualifikation in zweierlei Hinsicht: Zum einen vermittelt er Qualifikationen für eine Berufstätigkeit auf hohem akademischen Niveau, zum anderen bietet er die Voraussetzung für die Aufnahme eines Promotionsstudiums.

Im Studium werden folgende Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt:

  • Vertiefte, anwendungsbezogene biologische und geographische Kenntnisse sowie grundlegende umweltchemische-ökotoxikologische Kenntnisse, Kompetenz in der Anwendung von Bio- und Geostatistik (breite fachwissenschaftliche Kompetenz)
  • Methodenkompetenz in Biologie, Geographie, Umweltchemie/Ökotoxikologie und Nachhaltigkeit (Kommunikationsprozesse und Bildungsinterventionen)
  • Spezielle Fachkompetenz in der gewählten Spezialisierungsrichtung (Mensch und Umwelt in historischer Perspektive, Angewandter Naturschutz oder Nachhaltigkeitsbildung)
  • Anwendung von Geo- und Umweltinformationssystemen
  • Planungskompetenz im Bereich Umwelt- und Naturschutz
  • Bewertungskompetenz im Bereich Umwelt- und Naturschutz
  • Kommunikationskompetenz im Bereich Umwelt- und Naturschutz (Nachhaltigkeitskommunikation)

Die nachhaltige Sicherung der biotischen und abiotischen Lebensgrundlagen des Planeten Erde stellt die zentrale gesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit dar. Die sich aus dieser Herausforderung ergebenden Probleme und die möglichen Problemlösungen im Fokus der Nachhaltigkeit stellen zentrale Inhalte des Studienganges dar. Hieran sind nahezu alle im Studiengang angebotenen Module beteiligt. Die drei angebotenen Spezialisierungsrichtungen ermöglichen eine Auseinandersetzung mit diesem Thema mit jeweils unterschiedlicher Schwerpunktsetzung. Die Entwicklung von Analyse- und Diskursfähigkeit sind ebenso wie der Kompetenzerwerb für eine Zielgruppen-adäquate Darstellung komplexer Sachverhalte zentrale Ziele des Studienganges. Erreicht wird dies u.a. durch den Einsatz innovativer Lehrformen wie etwa Plan- oder Rollenspielen oder Diskussionsforen.

Zielgruppe des Masterstudienganges Umwelt, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung sind Absolvierende des B.Sc. Umweltsicherung der Universität Hildesheim, aber auch Absolvierende eines fachlich eng verwandten Studienganges anderer Hochschulen.

In dem Masterstudiengang muss eine der drei angebotenen Spezialisierungsrichtungen gewählt werden. Die Spezialisierungsrichtung „Mensch und Umwelt in historischer Perspektive“ ist stärker forschungsorientiert, die Spezialisierungsrichtungen „Angewandter Naturschutz“ und „Nachhaltigkeitsbildung“ sind stärker anwendungsorientiert.

Selbstverständlich qualifiziert der Studienabschluss auch zu einer weiteren vertieften wissenschaftlichen Tätigkeit oder einer anschließenden Promotion.

Ansprechpartner

Für Studien- und Praktikumsberatung ist Frau Dr. Ines Bruchmann zuständig.

Ansprechpartner für Fragen im Institut für Geographie ist Robin Stadtmann.

 

 

Robin Stadtmann

Foto Robin Stadtmann

Kontakt:

+49 5121 883-40912
+49 5121 883-40701, 40913
E-Mail Kontaktformular
G 306
Dienstag 14.00-15.00 Uhr
http://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/geographie/team/hr-stadtmann/

Kontaktdaten