Steckbrief des Studiengangs Angewandte Informatik B. Sc.

Name des Studiengangs:
Angewandte Informatik

Abschluss:
Bachelor of Science B. Sc. (darauf aufbauend Master-Studienprogramm Angewandte Informatik)

Beginn:
Jeweils zum Sommer- und Wintersemester

Dauer:
6 Semester

Einschreibung:
Direkte Einschreibung möglich zum Sommer- und Wintersemester, siehe Einschreibung.

Einschreibvoraussetzungen:
Der Studiengang ist zulassungsfrei (kein Numerus Clausus, kein Auswahlverfahren). Zur direkten Einschreibung genügt eine Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) oder ggf. eine passende berufliche Vorbildung ("Offene Hochschule"), siehe Einschreibung.

Studienprofil

Die Welt wird von einer unvorstellbaren Menge an Informationen überflutet: Die weltweit gespeicherte Datenmenge verdoppelt sich ca. alle anderthalb Jahre.

Eigentlich eine tolle Sache: Immer mehr Daten, immer mehr Wissen, immer mehr Kommunikation. Die Kehrseite: Die Datenmenge, mit der sich ein Unternehmen beschäftigen muss, steigt jedes Jahr um ca. 90 %. Diese Datenflut muss gemanagt werden, damit ein Unternehmen nicht in ihr untergeht. Es braucht Menschen, die diese Datenflut organisieren, passende Abläufe und passende Software planen und einführen – und dabei alle Mitarbeiter im Unternehmen einbinden.

Hier knüpft das Bachelor-Studienprogramm »Angewandte Informatik« an. Es vermittelt, wie man große Informationsmengen managt und technisch beherrschbar macht. So können Sie entsprechende IT-Systeme und Abläufe in Unternehmen verstehen, entwerfen, realisieren und einführen. Zusätzlich lernen Sie, wie Sie diese Systeme und Abläufe an andere kommunizieren und IT-Systeme so entwerfen, dass Sie auch von Laien intuitiv und einfach nutzbar sind.

Das Studienprogramm setzt den Schwerpunkt dabei im Bereich der Informatik und verknüpft die dort erlangten Grundkenntnisse mit Anwendungsgebieten wie der Betriebswirtschaft und der Informationswissenschaft. Zusätzlich haben Sie vielfältige Wahlmöglichkeiten, um Ihr Studium an Ihre Fähigkeiten und Interessen anpassen zu können. Es ist so noch während des Studiums möglich, Gebiete wie Software Engineering, Künstliche Intelligenz, Intelligente Informationssysteme, oder Medieninformatik zu fokussieren.

Die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen im Studium wird durch eine Vielzahl von praktischen Erfahrungen begleitet, damit Sie Ihre Fähigkeiten auch erfolgreich anwenden können. Mit dem Bachelor-Abschluss erwerben Sie nach sechs Semestern einen berufsqualifizierenden Abschluss. 

Studienstruktur in der Übersicht