Themenvorschläge für Bachelor- und Masterarbeiten

Bachelor- und Masterarbeiten

Im Fach Mathematik können sowohl Abschlussarbeiten im Studiengang "Polyvalenter 2-Fächer-Bachelor" sowie Abschlussarbeiten im Studiengang "Master of Education" verfasst werden. In der Bachelorarbeit zeigen Sie Ihren routinierten Umgang mit mathematischen Fragestellungen, in der Masterarbeit stehen mathematikdidaktische Fragestellungen im Vordergrund. Als Erstbetreuer einer Abschlussarbeit stehen Ihnen die vier Professoren des IMAI (Institut für Mathematik und Angewandte Informatik) zur Verfügung (Schwerpunkt BSc: Prof. K. J. Förster, Prof. J. Sander, ; Schwerpunkt MEd: Prof. B. Schmidt-Thieme und Prof. Dr. B. Girnat), als Zweitbetreuer alle hauptamtlich Lehrenden des Instituts (also Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter) oder anderer Institute der Universität Hildesheim.

Themenvorschläge finden Sie unten. Sie können aber auch gerne mit einem eigenen Themenvorschlag direkt zu einem möglichen Betreuer kommen. Die genaue Festlegung des Themas erfolgt i. d. R. in Abstimmung mit dem Betreuer (Gesprächstermin vereinbaren).

Hinweise zur inhaltlichen und formalen Ausgestaltung Ihrer Arbeit finden Sie in unseren Hinweisen zu schriftlichen Haus- und Abschlussarbeiten. Bitte achten Sie außerdem auf sprachliche Richtigkeit.

1) Mögliche Themengebiete für Bachelorarbeiten

Geschichte des Mathematikunterrichts verschiedener Epochen und Kulturen

z. B.:

  • Descartes und der Variablenbegriff (Mathematikgeschichte)
  • Arbeiten zur Stellung der Mathematik im Bildungskanon, im Menschen- und Weltbild der Jesuiten (Frau Schmidt-Thieme)
  • Kalenderrechnung (Mathematikgeschichte und Zahlentheorie)
  • Inhaltliche Analyse historischer Schulbücher (Frau Schmidt-Thieme)
  • ...

2) Mögliche Themengebiete für Masterarbeiten 

Geschichte der Mathematik

z. B.:

  • Mathematikunterricht in der Antike (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht im Mittelalter in Europa (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht in der Renaissance in Europa (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht zur Zeit der Aufklärung (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematik und Naturwissenschaften am Gymnasium Josephinum und anderen Hildesheimer Schulen (Curricula, Schulprogramme, Materialien) (Frau Schmidt-Thieme)
  • Geschichtliche Bezüge in Schulbüchern
  • Originaltexte im Mathematikunterricht (genetischer Mathematikunterricht)
  • Der Weg der Stochastik in den Mathematikunterricht
  • Didaktische Analyse historischer Schulbücher (Frau Schmidt-Thieme)
  • Die Mathematik-Didaktik von Zoltan P. Dienes
  • Friedrich Drenckhahn – ein Mathematikdidaktiker des 20. Jahrhunderts
  • Mengenlehre im Mathematikunterricht
  • ...

Mathematik und Sprache

z. B.:

  • Fachsprache Mathematik: Fallanalysen aus dem Mathematikunterricht (Frau Schmidt-Thieme)
  • Textsorten in Mathematikbüchern (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht als institutionelle Kommunikationsform (Frau Schmidt-Thieme)
  • Erklärsituationen im Mathematikunterricht / Erklärkompetenz von Lehrerinnen und Lehrern (Frau Schmidt-Thieme)
  • Fachsprachenerwerb: Gestaltung und Evaluation von Lernumgebungen (Frau Schmidt-Thieme)
  • Metaphern in der Mathematikdidaktik (Bsp.: die Waage für Gerechtigkeit) (Frau Schmidt-Thieme)
  • Erklären „Was?“ in der Mathematik (Frau Schmidt-Thieme)
  • Erklären „Warum?“ in der Mathematik (Frau Schmidt-Thieme)
  • Metaphern – Metaphorik
  • Definitionen in Schulbüchern (Frau Schmidt-Thieme)
  • Videovignette zur Sprache im Mathematikunterricht (Frau Schmidt-Thieme)
  • ...

Mathematikunterricht, Medien und Repräsentationsformen

z. B.:

  • SketchUp im Mathematikunterricht (Herr Walter)
  • Mathematikunterricht mit dem Smartphone (Herr Walter)
  • Förderung der Raumvorstellung im Mathematikunterricht mithilfe der "Klötzchen-App". (Herr Walter)
  • Medienkompetenz. Selbsteinschätzung von Studierenden im Geschlechtervergleich (Frau Schmidt-Thieme)
  • Digitale Wissenschaftskommunikation im Studium
  • Der Taschenrechnereinsatz im Mathematikunterricht der Grundschule
  • Funktion visueller Repräsentationsformen in Schulbüchern
  • Arbeitsmaterialien für die SI – nicht-ikonisch, nicht-sprachlich
  • Wechsel der Repräsentationsformen im Algebra-Unterricht (ikonisch -> symbolisch)
  • ...

Anfangsunterricht und Mathe U10

z. B.:

  • Anschauungsmittel im mathematischen Anfangsunterricht
  • Mathematische Bildung im Kindergarten – Aber wie? (MU 10)
  • Modellieren im Sachrechnenunterricht
  • Raumvorstellungen in der Kita (Forschungsprojekt, Frau Schmidt-Thieme)  
  • Ausstellung - "Mathematik für Zwerge" (MU 10) (Frau Schmidt-Thieme)
  • Falten, Legen, Zeichnen und Co. – Vergleich verschiedener Materialien zur Veranschaulichung von (geometrischen) Symmetrien (Frau Wollschläger)
  • Vorstellungen über geometrische Begriffe (z. B. Gerade/Strecke, Quadrat/Würfel, Kreis/Kugel, Achsen-/Dreh-/Schubsymmetrie, …) (Frau Wollschläger)
  • Würfel, Glücksrad, Reißzwecke und Co. – Schwierigkeitsanalyse strukturgleicher Aufgaben zu verschiedenen Zufallsgeneratoren  (Frau Wollschläger)
  • Bei „Mensch ärgere dich nicht“ würfle ich nie eine 6! – Vorstellungen zum Gesetz der großen Zahlen (Frau Wollschläger)
  • Lernen am gemeinsamen Gegenstand in der Kombinatorik – Entwicklung und Erprobung einer substanziellen Lernumgebung zur Kombinatorik (Frau Wollschläger)
  • Lernen am gemeinsamen Gegenstand in der Statistik – Entwicklung und Erprobung einer substanziellen Lernumgebung zur Statistik (Frau Wollschläger)
  • Lernen am gemeinsamen Gegenstand in der Wahrscheinlichkeitstheorie – Entwicklung und Erprobung einer substanziellen Lernumgebung zur Wahrscheinlichkeitstheorie (Frau Wollschläger)
  • Lieder im Mathematikunterricht (Frau Wollschläger)
  • ...

Verschiedenes

z. B.:

  • Schwierigkeitsverständnis in der Wissenschaft (Herr Walter)
  • Versicherungsmathematik in der Schule (Sek. I) (Herr Walter)
  • Zahlen  - oder: Was bleibt vom Mathematikunterricht?
  • Literatur und Mathematik (Sprache) (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht im Spiegel der Literatur, in Filmen und der Gesellschaft (Frau Schmidt-Thieme)
  • Mathematikunterricht in Bild und Skulptur (Gesellschaft) (Frau Schmidt-Thieme)
  • Informatorische Grundbildung im Kindergarten (Frau Schmidt-Thieme)
  • Der Dimensionsbegriff im MU (Frau Schmidt-Thieme)
  • Algebraisches Denken in der GS (Herr Wolff)
  • Berufsorientierung im Mathematikunterricht der Sekundarstufen I und/ oder II
  • Problemlösen im Mathematikunterricht (Frauen Strunk & Wichers)
  • Mathematik und Gesellschaft (z. B. Wodurch wird das Bild, das die Gesellschaft vom Fach Mathematik hat, beeinflusst/geprägt? Mathematik in den Medien)
  • Interesse an Mathematik (z. B. Ändert sich das mathematische Interesse von SuS mit einem bestimmten Alter? Was beeinflusst das mathematische Interesse von SuS?)
  • Geschichte der Mathematik im Mathematikunterricht der Primarstufe
  • Vorstellungen und Fehler zu geometrischen Abbildungen (Kongruenz-Abbildungen, Ähnlichkeits-Abbildungen) (Frau Wollschläger)
  • Vorstellungen und Fehler zu geometrischen Symmetrien der Ebene (Achsen-/Dreh-/Schub-/Schubspiegelsymmetrie) (Frau Wollschläger)
  • ...