Lehre

Lehrveranstaltungen

Im folgenden stellen wir die Lehrveranstaltungen im Gebiet Medieninformatik kurz vor. Weitergehende Informationen finden sich in den für sie geltenden Prüfungsordnungen sowie den jeweiligen Modulhandbüchern.

Medieninformatik (5495)

Form: 3 SWS Vorlesung, 2 SWS Übung; 8 ECTS.

Die Studierenden lernen in diesem Modul die Geschichte digitaler Medien, aktuelle Medientheorien und psychologische Grundlagen der Medieninformatik kennen. Aufbauend auf diesen Kenntnissen wird vermittelt wie multimediale Daten erstellt, digitalisiert, kodiert, komprimiert und bearbeitet werden. Die Studierenden erlernen den grundlegenden Umgang mit multimedialen Inhalten und werden in die Lage versetzt, diese in gebrauchstauglichen Systemen einzusetzen.

Contextual Design of Interactive Systems (5496)

Form: 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung; 5 ECTS

Die Studierenden vertiefen in diesem Modul ihre Kenntnisse im Bereich der zielorientierten Bereitstellung und systematischen Anwendung von Prinzipien, Methoden und Werkzeugen für die Entwicklung und Anwendung multimedialer Softwaresysteme. Kenntnisse vor allem in den Bereichen Hypermedia, Augmented, Mixed and Virtual Reality sowie ambiente multimediale Systeme werden vertieft. Die Studierenden erlernen den Entwurf, die gebrauchstaugliche Gestaltung sowie die Realisierung multimedialer Systeme und deren Einsatz in der Praxis.

Data and Process Visualization (5498)

Form: 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung; 5 ECTS

Die Studierenden lernen in diesem Modul verschiedene Prinzipien, Methoden und Verfahren der Visualisierung und Exploration von Daten und Informationen kennen. Aufbauend auf psychologischen und semiotischen Grundlagen werden verschiedene Arten von Daten betrachtet und Techniken zu deren Visualisierung vorgestellt. Weiterhin werden verschiedene Methoden der Visualisierung von Simulationen und Prozessen diskutiert. 

Contextualized Computing and Ambient Intelligent Systems (5499)

Form: 2 SWS Vorlesung, 1 SWS Übung; 5 ECTS

Die Studierenden lernen in diesem Modul verschiedene Prinzipien, Methoden und Verfahren für die Entwicklung kontextualisierter und ambient intelligenter Systeme kennen. Kontextualisierte Anwendungssysteme nehmen Kontextparameter wie den Ort, die Zeit, anwesende Personen und ähnliches in Betracht. Ambient intelligente Systeme treten in den Hintergrund und werden Teil der Umgebung. Aufbauend auf psychologischen und semiotischen Grundlagen wird erläutert, wie Kontextparameter analysiert und modelliert werden können. Verschiedene Methoden und Verfahren der Verarbeitung von Kontextparametern werden vorgestellt. Weiterhin werden Herausforderungen bei der Entwicklung ambienter Systeme sowie Verfahren und Technologien zu deren Realisierung dargestellt. 

Seminar Medieninformatik (5489)

Form: 2 SWS Seminar, 3 ECTS

Die Studierenden vertiefen die analytischen und methodischen Kompetenzen zur eigenständigen Erschließung eines aktuellen Forschungsbereichs. Durch die Erstellung einer schriftlichen Ausarbeitung, die Vorbereitung eines Vortrages und die gemeinsame wissenschaftliche Diskussion wird das Verständnis der bereits erworbenen Kenntnisse vertieft. Ferner werden Methodenkompetenzen erworben, die es den Teilnehmenden erlauben, ihren Wissensstand eigenständig an veränderte technische und gesellschaftliche Entwicklungen anzupassen.

Praktikum Medieninformatik (5497)

Form: 3 SWS Praktikum; 5 ECTS

Dieses Praktikum ergänzt die in den ersten Semestern gesammelten informatischen Kompetenzen im Bereich der Erstellung multimedialer Systeme. Erfolgreiche Studierende konzipieren und realisieren kleinere und mittlere Projekte im Bereich der Medieninformatik. Sie wenden dazu die in der Veranstaltung benutzten Prinzipien, Methoden und Werkzeuge an und kennen deren Möglichkeiten und Grenzen.

Formalia

In den Studiengängen Angewandte Informatik, Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) und Wirtschaftsinformatik, dem International Master's Program in Data Analytics sowie dem Lehramtsstudium Informatik sind die Medieninformatik-Veranstaltungen jeweils in unterschiedlichen Gebieten verankert. Die genauen Regelungen finden Sie in den für Sie geltenden Prüfungsordnungen bzw. in den Modulhandbüchern.

In anderen Studiengängen ist die Einbringung nach Maßgabe der dortigen Verantwortlichen möglich.

Qualifizierungsarbeiten

Wir haben ständig interessante Bachelor-, Master- und Projektaufgaben aus dem Bereich Medieninformatik zu vergeben.