Welche Unterstützung wünschen Sie sich von der Universität Hildesheim?

Es sind keine passenden Beratungs-, Qualifizierungs- und Austauschmöglichkeiten für Sie vorhanden?

Schreiben Sie in  einer Email an Dr. Astrid Lange, welche gründungsbezogenen Beratungs-, Qualifizierungs- und Austauschmöglichkeiten Sie sich an der Uni Hildesheim wünschen! Wir verarbeiten Ihre Wünsche und arbeiten daran, die Fördermöglichkeiten für Gründungsinteressierte zu verbessern!

Beratungsangebote in Hildesheim

Die mögliche eigene Unternehmensgründung & Freiberuflichkeit werfen viele Fragen auf: Ist das überhaupt etwas für mich? Will ich das und wenn ja wie (selbstständig in Vollzeit oder Teilzeit, neben- oder hauptberuflich, als Lebensaufgabe oder zeitlich befristetes Projekt)? Ist meine Idee gut genug? Wo finde ich passende PartnerInnen? Wie lässt sich meine Selbstständigkeit mit meiner Familienplanung vereinbaren?

Insbesondere in der Anfangsphase hilft es, sich mit anderen Menschen hierüber auszutauschen, ExpertInnen zu befragen & sich ein Netzwerk von AnsprechpartnerInnen aufzubauen. Nutzen Sie vorhandene Beratungs- & Austauschmöglichkeiten!

Unterstützungsleistungen zur Realisierung von Geschäftsideen

Sie haben eine Geschäftsidee und wollen diese gern umsetzen? Wenn Ihre Geschäftsidee wissensbasiert oder technologieorientiert-innovativ ist und Sie von den wirtschaftlichen Erfolgsaussichten überzeugt sind, sollten Sie sich das EXIST Gründerstipendium näher ansehen.

Das EXIST Gründerstipendium wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Europäischen Sozialfonds finanziert. Die Antragstellung erfolgt über die Universität. Förderberechtigt sind Studierende, WissenschaftlerInnen, AbsolventInnen und Alumni der Universität Hildesheim (sowie Teams mit mind. 1 Mitglied aus eben genannter Personengruppe). Die über dieses Stipendium geförderten GründerInnen erhalten u.a. Mittel zur Sicherung ihres persönlichen Lebensunterhaltes in der Gründungsphase, Mittel für individuelle Gründungscoachings und Mittel für Sachausgaben. 

Mehr Informationen zum EXIST Gründerstipendium finden Sie hier.

Ansprechpartner für die Antragstellung über die Uni Hildesheim ist Markus Weißhaupt (Mitglied der AG EPS, Stabsstelle Forschungsförderung und Forschungsmanagement).

Sie und Ihre Forschungsteam denken darüber nach, auf Grundlage Ihrer Forschungsergebnisse ein eigenes Unternehmen zu gründen? EXIST Forschungstransfer unterstützt Sie dabei, insbesondere wenn der Schritt von Ihrer Forschung zur Gründung mit risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden ist.

Die Förderung erfolgt in zwei Phasen. In Förderphase I gilt es, z.B. Prototypen zu entwickeln und einen Businessplan zu erarbeiten. In Förderphase II wird die neu gegründete technologieorientierte Unternehmung bei der Aufnahme der Geschäftstätigkeit unterstützt.

EXIST Forschungstransfer wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Europäischen Sozialfonds finanziert. Die Antragstellung erfolgt über die Universität. Mehr Informationen zum EXIST Forschungstransfer finden Sie hier. Ansprechpartner für die Antragstellung über die Uni Hildesheim ist Markus Weißhaupt (Mitglied der AG EPS, Stabsstelle Forschungsförderung und Forschungsmanagement).