Abschlussbuch zum BMBF-Verbundprojekt "EOL-IS" erschienen

Montag, 21. Januar 2019 um 10:06 Uhr

Das Abschlussbuch für das Verbundforschungsprojekt "EOL-IS" ist nun unter dem Titel "Umwidmung und Weiterverwendung von Traktionsbatterien - Szenarien, Dienstleistungen und Entscheidungsunterstützung" bei Springer Vieweg erschienen. Im Rahmen von "EOL-IS" wurde von 2013 bis 2017 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an weiteren Standorten erforscht, welche Optionen sich für die Weiterverwendung von Traktionsbatterien aus Elektroautos nach ihrem automobilen Leben ergeben und wie sich auf diesen gebrauchten Batterien basierende Geschäftsmodelle konkret durch Dienstleistungen unterstützen lassen. Unser Mitarbeiter Sebastian Bräuer war maßgeblich an dem Projekt beteiligt, hat seine Dissertation zu einem Themenkomplex des Forschungsprojektes verfasst und auch für das Abschlussbuch mehrere Kapitel mitverfasst.

Weitere Informationen zum Verbundprojekt "EOL-IS" erhalten Sie auf der offiziellen Projektwebseite.

Hier können Sie das Buch als eBook oder Hardcover direkt bei Springer erwerben.

Klappentext:
Das vorliegende Fachbuch entwickelt neue Konzepte und Lösungen für die Umwidmung und Weiterverwendung von Traktionsbatterien, die in der E-Mobilität zum Einsatz kamen. Dabei werden ausgewählte Weiterverwendungsszenarien detailliert, technische und betriebswirtschaftliche Herausforderungen betrachtet sowie neue Konzepte und Informationssysteme entwickelt. Das Fachbuch integriert hierzu technische Grundlagen der Batterieforschung, eine wirtschaftswissenschaftliche Betrachtung der Umwidmung und Weiterverwendung von Traktionsbatterien sowie die Konzeption und Implementierung prototypischer Software-Lösungen. Hierdurch wird ein ganzheitlicher Einblick in das Themenfeld gegeben und neue Impulse für die Energiewende entwickelt. Während  ihrer Nutzung in Elektrofahrzeugen altern Traktionsbatterien durch Lade- und  Entladevorgänge sowie über die Zeit. Alterungseffekte resultieren in einer  sinkenden Reichweite sowie einer verringerten Beschleunigungswirkung und  Ladeleistung des Fahrzeugs, so dass ein Austausch der Batterie erforderlich sein kann. Allerdings kann eine gebrauchte Traktionsbatterie häufig noch in anderen  Szenarien zum Einsatz gebracht werden. Weiterverwendungsszenarien schließen etwa  einen Einsatz der Batterie als Hausspeicher für Solaranlagen oder eine Verwendung in Batteriegroßspeichern ein und können betriebswirtschaftlich attraktive Einnahmequellen darstellen.