wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Jürgen Menthe
 

Abteilungsleitung

Prof. Dr. Jürgen Menthe

Gebäude D, Raum D403

Universitätsplatz 1

31141 Hildesheim

menthe(at)uni-hildesheim.de

05121-883-40762

 

Arbeitsschwerpunkte:

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bewertungskompetenz

Schülerlabore

- Alles sauber und frisch dank Nano?!

- Elementaranalyse eines Handys

Inklusiver Chemieunterricht

 

Publikationen

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Hössle, C., Menthe, J. (2013). Urteilen und Entscheiden im Kontext Bildung für nachhaltige Entwicklung. Ein Beitrag zur Begriffsklärung. In:  Menthe, J., Hoettecke, D., Eilks, I., Hößle, C. (2013). Handeln in Zeiten des Klimawandels, Münster: Waxmann Verlag.

Menthe, J. (2013) Die Bedeutung des Klimawandels in der informellen Lehr-Lernkultur. In Menthe, J., Hoettecke, D., Eilks, I., Hößle, C. (2013). Handeln in Zeiten des Klimawandels, Münster: Waxmann Verlag.

Menthe, J., Feierabend, T., Eilks, I. (2012). Der Klimawandel – zwischen chemischer Sicht und fächerübergreifenden Betrachtungen. Naturwissenschaften im Unterricht - Chemie, Heft Nr. 129, 2012.

Eilks, I., Feierabend, T., Höttecke, D., Hössle, C., Menthe, J., Mrochen, M., & Oelgeklaus, H. (2011). Bewerten Lernen und Klimawandel in vier Fächern – Erste Einblicke in das Projekt „Der Klimawandel vor Gericht“ (Teil 1). Der Mathematische und Naturwissenschaftliche Unterricht.

Eilks, I., Feierabend, T., Höttecke, D., Hössle, C., Kellinghaus, H., Menthe, J., Mrochen, M., & Oelgeklaus, H. (2011). Bewerten Lernen und Klimawandel in vier Fächern – Erste Einblicke in das Projekt „Der Klimawandel vor Gericht“ (Teil 2). Der Mathematische und Naturwissenschaftliche Unterricht.

Parchmann, I., Menthe, J. (2006). Von Anfang an – Nachhaltigkeit durch Chemieunterricht, in Angrick, M., Kümmerer, K., Meinzer, L. (Hg.) Nachhaltige Chemie - Erfahrungen und Perspektiven. Marburg: Metropolis Verlag, S. 115-128.

Höttecke, D., Eilks, I., Hößle, C., Menthe, J., Feierabend, T., Kellinghaus, H. & Mrochen, M. (2009). BNE in der Sekundarstufe – Planspiele als Lernansatz mit Alltags- und Ich-Bezug (Bewertungskompetenz und Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Sekundarstufe), Berlin: Erich Schmidt Verlag (2009), S. 61-69.

Oelgeklaus, H., Feierabend, T., Höttecke, D., Hössle, C., Menthe, J., Mrochen, M., & Eilks, I. (2010): Klimawandel vor Gericht. In: Kalte Zeiten – Warme Zeiten, Klimawandel(n) in Norddeutschland. Darmstadt: Primus, S. 128-131.

Eilks, I., Feierabend, T., Höttecke, D., Hössle, C., Menthe, J., Mrochen, M., & Oelgeklaus, H. Judgement and decision-making about socio-scientific issues: A cross-faculty approach for learning about the climate change. In I. Eilks & B. Ralle (Hrsg.), Contemporary Science Education. Aachen: Shaker (2010), S. 179 - 192.

 

Chemieunterricht

Menthe, J. (2012). Bewertungskompetenz mit Methode: Entscheidungsplanspiele als methodische Bereicherung zur Förderung des Urteilens und Bewertens. Naturwissenschaften im Unterricht - Chemie, Nr. 127, 1/2012, S.40-43.

Menthe, J. (2012). Gemeinwohlorientierung im Chemieunterricht. In: S. Bernholt (Hrsg.) Konzepte fachdidaktischer Strukturierung für den Unterricht, Tagungsband GDCP, Oldenburg 2011, Münster: Lit Verlag (2012).

Menthe, J., Parchmann, I. (2006). Trink- oder Mineralwasser? Bewerten: ein Kinderspiel? Naturwissenschaften im Unterricht - Chemie, Nr. 94/95, Heft 4+5.2006, S. 80-84.

Menthe, J. (2007). Lehrerhandreichung zu „Mobile Energiequellen für eine mobile Welt“. In „Chemie im Kontext – Handreichungen für den Unterricht, Hrsg. von  Parchmann, I., Demuth, R., Ralle, B., Berlin: Cornelsen Verlag, S. 209-228.

Menthe, J. (2006). Mobile Energiequellen für eine mobile Welt. In „Chemie im Kontext – Kontexte, Medien, Basiskonzepte“, Lehrbuch für die Sekundarstufe II, Hrsg. von Parchmann, I., Demuth, R., Ralle, B., Berlin: Cornelsen Verlag, S. 83 - 98.

Parchmann, I., Bernholt, S., Christiansen, D., Fach, M., Freienberg, J., Kandt, W., Martensen, M., Menthe, J., Schmidt, S., Schmidt, D., Steinhoff, B., Wloka, K.(2008): Neue Strukturen im Bildungssystem – Konsequenzen von und für Chemie im Kontext? In: Demuth, R., Gräsel, C., Parchmann, I., Ralle, B.: Chemie im Kontext – Von der Innovation zur nachhaltigen Verbreitung eines Unterrichtskonzepts. Münster: Waxmann.

Parchmann, I. & Menthe, J. (2004). Chemie lernen und durch Chemie lernen – Aspekte eines an Kompetenzen orientierten Chemieunterrichts. Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule*, 53 (8), S. 12-17.

Menthe, J., Buss, M. (2004). Wie bringt man interessierte Lehrkräfte dazu, sich auf innovative Unterrichtskonzepte einzulassen? PÄD Forum: unterrichten und erziehen, 32/23 (5), 281-283.

Menthe, J., Parchmann, I. (2004). Förderung der Urteilsfähigkeit am Beispiel einer Unterrichtsreihe zum Thema „Autoantrieb der Zukunft“, in: Chemie- und physikdidaktische Forschung und naturwissenschaftliche Bildung, GdCP Tagungsband 2003, S. 135-138.

Menthe, J., Winterhalter, M. (2004). Zusammenarbeit im Schulset Berlin, Erstellung einer Unterrichtseinheit zum Thema Brennstoffzelle, in: Chemie- und physikdidaktische Forschung und naturwissenschaftliche Bildung, GdCP Tagungsband 2003, S. 132-134.

 

Urteilen und Bewerten, Didaktik der Naturwissenschaften

Menthe, J., Düker, P. (2013) Wie Subjekte urteilen und entscheiden. Habitus, Intuitionen, implizites Wissen und bewährte Strategien. In: Bernholt, S. (2013) GDCP Tagungsband, Jahrestagung 2012 in Hannover.

Dittmer, A., Menthe, J., Gebhard, U., Höttecke, D. (2013). Hamburger Perspektiven auf Bewertungskompetenz. In: Bernholt, S. (2013) GDCP Tagungsband, Jahrestagung 2012 in Hannover

Menthe, J. (2012). Wider besseres Wissen?! Conceptual Change: Warum Lernen nicht notwendig zur Veränderung des Urteilens und Bewertens führt. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung, Themenheft Urteilsbildung.

Nadja Belova, N., Stuckey, M., Feierabend, T., Marks, R., Menthe, J., Eilks, I., (2012). Schüler über den Klimawandel diskutieren lassen – Geht das überhaupt? Beitrag angenommen. Naturwissenschaften im Unterricht - Chemie, Heft Nr. 129, 2012.

Menthe, J., Parchmann, I. (2007). Empirische Befunde und mögliche Lernlinien zum Aufbau von Bewertungskompetenz, GdCP Tagungsband 2006

Höttecke, D., Eilks, I., Hößle, C., Menthe, J., Feierabend, T., Kellinghaus, H. & Mrochen, M. (2008). Der Klimawandel vor Gericht, Die Förderung ökologischer Bewertungskompetenz von Jugendlichen, GdCP Tagungsband 2008.

Menthe, J. (2005). Acquisition and encouragement of decision making processes in science classes. In Fischer, H.E. (Ed.) (2005). Developing Standards in Research on Science Education, The ESERA Summer School 2004. London: Taylor & Francis.

Menthe, J. (2006). Urteilen im Chemieunterricht – eine empirische Untersuchung zum Einfluss des Chemieunterrichts auf das Urteilen von Lernenden in Alltagsfragen. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Osnabrück: Der Andere Verlag - online als ediss.

 

Ökonomische Bildung und Politikunterricht

Menthe, J. (2012). Education for democratic citizenship: Values Vs Process. In: Print, M., Lange, D. Schools, Curriculum and Civic Education for Building Democratic Citizen, Rotterdam, Bosten, Taipei: Sense Publishers, S. 73.78.

Menthe, J. (2012). Sozioökonomische Bildung, aber wie? Punktlandung 2012.1, GEW-NRW, Essen: Verlag Neue Deutsche Schule, S. 7-8.

Menthe, J. (2011). Demokratie jetzt. Wie viel Demokratie erlaubt die Eurokrise. Praxis Politik aktuell - 14.11.2011, Braunschweig: Westermann Verlag.

Lange, D., Menthe, J. (2011). Zehn Thesen zur Sozioökonomischen Bildung. In Politisches Lernen, Verbandszeitschrift der DVPB,  2/2011 und gekürzt in POLIS 3/2011, S. 25-27.

Menthe, J. (2011): Reaktorunfall  in Japan. Bringt Fukushima die Energiewende in Deutschland? Praxis Politik aktuell - 29.03.11, Braunschweig: Westermann Verlag.

Menthe, J. (2012). Urteilsfähigkeit im Kompetenzdiskurs. Das Gerichtsplanspiel „Klimawandel vor Gericht“ als Methode kompetenzorientierter politischer Bildung. GPJE 2012 (Hrsg. Juchler, I.).

Menthe, J., Bittermann, M., Schulz, J., Hasselmann, B. (2011): Bioethanol aus Brasilien: Klimaschutz oder Hungertreiber. In Eilks et al.: Der Klimawandel vor Gericht - Unterrichtmaterialien für den Fachunterricht oder fächerübergreifende Projekte, Köln: Aulis.

Menthe, J., Bittermann, M., Schulz, J., Hasselmann, B. (2011): Die Kontroverse über nachwachsende Rohstoffe als Zugang zum Thema Klimawandel. In Eilks et al.: Der Klimawandel vor Gericht - Unterrichtmaterialien für den Fachunterricht oder fächerübergreifende Projekte, Köln: Aulis.

Menthe, J. ( 2007). Unverletzlichkeit der Wohnung, Grundrechte – 21 Einzelstunden. Praxis Politik, Braunschweig: Westermann, S. 22-24.

Menthe, J., Paschotta, G. (2012): Grenzen des Wachstums. In: Praxis Wirtschaft, Band 4 – Nachhaltigkeit. Braunschweig: Westermann Verlag (2012), S. 36-40. (angenommen).

Menthe, J.(2010): Die Bankenkrise. In: Banken und Geld in der Marktwirtschaft - Strukturwandel im Zeichen von Globalisierung und Krise, Kapitel 10. Schulungsmaterial für den Politikunterricht, hrsg. von B2Edu im Auftrag der Quirin Bank, Berlin.

Menthe, J. (2010): Braucht es eine neue Finanzmarktarchitektur? In: Banken und Geld in der Marktwirtschaft - Strukturwandel im Zeichen von Globalisierung und Krise, Kapitel 13. Schulungsmaterial für den Politikunterricht, hrsg. von B2Edu im Auftrag der Quirin Bank, Berlin.

 

Methoden

Hoettecke, D., Menthe, J. (2011): Ein Rollen- oder Planspiel reflektieren. In Eilks et al.: Der Klimawandel vor Gericht - Unterrichtmaterialien für den Fachunterricht oder fächerübergreifende Projekte, Köln: Aulis.

Menthe, J. (2003) Methodenvorschläge. Neue Methoden für den Unterricht. Chemie im Kontext-Projektveröffentlichung. 

 

Mitherausgeber:

Menthe, J., Hoettecke, D., Eilks, I., Hößle, C. (2013). Handeln in Zeiten des Klimawandels, Münster: Waxmann Verlag.

Eilks, I., Feierabend, T., Höttecke, D., Menthe, J., Hößle, C., Oelgeklaus, H., Mrochen, M., (2011): Der Klimawandel vor Gericht - Unterrichtmaterialien für den Fachunterricht oder fächerübergreifende Projekte, Köln: Aulis.

Mitgliedschaften

GdCP            (Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik)

MNU             (Förderverein Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Unterricht)

DVPB            (Deutschte Vereinigung für Politische Bildung)

GPJE            (Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung)

GEW             (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Projekts „Denkweisen der Globalisierung“ Universität Hannover, Abt. Politische Bildung.

 

Projekte:

Der Klimawandel vor Gericht

Chemie im Kontext

MINT barrierefrei

MINT-Förderung in Form von Schulpreisen oder Jugend Forscht richtet sich oft an die Leistungselite. Dementgegen widmet sich diese kleine Intervention an Schüler/innen im Nachmittagsangebot einer Grundschule in Billstedt. Durch spannende Angebote aus dem Bereich der Naturwissenschaften soll das Interesse an naturwissenschaftlicher Bildung entwickelt und durch Besuche an der Universität die Kluft zu Einrichtungen der höheren Bildung verringert werden. Regelmäßige Interviews sollen zeigen, ob sich ein Einfluss auf Fächerwahl, weiterführende Schulwahl und Bedeutung von Bildung allgemein verändern.

Alles sauber und frisch dank Nano?

Betrieb eines Schülerlabors in Kooperation mit dem Fb Nanowissenschaften (gefördert im Rahmen des Projekts „Brücken in die Wissenschaft“ der Joachim Herz Stiftung). Neben der Vermittlung fachlicher Inhalte steht ein Rollenspiel im Mittelpunkt, bei dem Aspekte der Technikfolgenabschätzung am Beispiel einer mit Nanosilber operierenden Waschmaschine im Mittelpunkt steht.

Kooperation in der Lehrerbildung stärken

Projekt gefördert vom Stifterverband der deutschen Wissenschaft, hauptverantwortlich R. Lehberger. Teilprojekt in der Chemiedidaktik: Studienangebot in der Lehrerausbildung durch engere Verzahnung von Fachdidaktik und Fachausbildung verbessern.
1) Fachdidaktische Begleitung fachchemischer Grundpraktika (Anorganik, Physikalische Chemie) 2) Aufbau eines Lehrlernlabors, in dem Studierende Lernprozesse und Schülervorstellungen von Schüler/innen erforschen, indem sie diese im Schülerlabor begleiten.

 

 

 

 
 

Chemie Prüfungsangelegenheiten

Prüfungsangelegenheiten

"Schwarzes Brett" beachten!!!

Institut

Logo Aktuelles - Laubfrosch und Reagenzgläser

Universität Hildesheim
Institut für Biologie und Chemie
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Sekretariat
Susanne Ohlendorf
Raum G 305
Tel.: 05121-883-40700
Fax: 05121-883-40701

Sprechzeiten
Di 09.00-10.00 Uhr
Do 08.30-09.30 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit bei Anwesenheit im Büro.

 
 
Letzte Änderung: 20.07.2015