Ökologie und Umweltbildung

Herzlich Willkommen auf der Homepage der AG Ökologie und Umweltbildung!

Zentraler Forschungsschwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Verknüpfung von ökologischer Forschung und angewandtem Naturschutz. Ökologische Forschungsrichtungen umfassen insbesondere die Bereiche Vegetationsökologie, Renaturierungsökologie, Ökosystemforschung und Landschaftsökologie. Darüber hinaus finden Forschungsprojekte im Bereich der Tierökologie statt, insbesondere an der Schnittstelle Pflanze-Tier-Interaktion. Ein Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Untersuchung von verschiedenen Einflussgrößen (biotischen, abiotischen und anthropogenen), die ökologische Prozesse, Artenzusammensetzung und Biodiversität in terrestrischen Ökosystemen beeinflussen. Von besonderem Interesse ist der Einfluss globalen Wandels (Klimawandel, Landschaftswandel, invasive Arten) auf einzelne Arten, auf das Ökosystem sowie seine Umwelt. Im Bereich des angewandten Naturschutzes befasst sich die Arbeitsgruppe mit alternativen Managementmöglichen, der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen und Methoden der Umweltbildung. Forschungsprojekte finden in Deutschland, Osteuropa, dem mediterranen Raum und den Tropen (insbesondere Madagaskar) statt.

Schwerpunkte in der Lehre, insbesondere in den Studiengängen Umweltwissenschaft, Naturschutz und Nachhaltigkeitsbildung (M.Sc.) sowie dem polyvalenten 2-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption und Umweltsicherung (B.A., B.Sc.) umfassen u.a. Lehrveranstaltungen wie Renaturierungsökologie, Angewandte Ökologie, Vegetationsökologie, Umweltbildung und Botanik. Im Rahmen einer Lehrkooperation  mit drei madagassischen Institutionen finden zudem jährlich internationale Seminare und Summer Schools in Deutschland und Madagaskar statt.