Datenspezialisten: Data Analytics an der Universität Hildesheim studieren

Donnerstag, 27. Juli 2017  / Alter: 114 Tage

Der Bereich „Data Analytics“ wächst: 950 Bewerbungen aus über 50 Ländern erreichten die Universität Hildesheim für das kommende Wintersemester. „Ich bin sehr froh, dass die Universität dieses Masterprogramm entwickelt hat“, so der Hildesheimer Oberbürgermeister.

Data Analytics in Hildesheim: Oberbürgermeister Ingo Meyer empfängt 60 internationale IT-Studentinnen und IT-Studenten sowie Lehrende im Rathaus. Sie sind Pioniere in Hildesheim: Manish Mishra, Khouloud Sallami und Jan Forkel gehören zur ersten Generation der Datenanalysten an der Universität Hildesheim. Der Informatiker Josif Grabocka (2.v.re.) gibt sein Wissen über maschinelles Lernen in der Lehre weiter. Fotos: Isa Lange/Uni Hildesheim

Der Bereich „Data Analytics“ wächst an der Universität Hildesheim stark, neben der Ludwig-Maximilians-Universität in München und dem Standort Mannheim ist Hildesheim in Deutschland der einzige Standort, an dem ein internationales Studium im Bereich „Data Analytics“ möglich ist. Hildesheim hat dabei das größte der drei Masterprogramme in Deutschland mit 60 Studentinnen und Studenten. Die Universität Hildesheim erhält mittlerweile mehrere hundert Bewerbungen aus aller Welt auf 30 Plätze pro Semester. Die Nachfrage ist enorm: Zum Wintersemester 2016/17 erreichten die Universität Hildesheim 159 Bewerbungen, zum Sommersemester 2017 474 Bewerbungen und zum Wintersemester 2017/18 950 Bewerbungen aus über 50 Ländern.

Wie lernen Maschinen? Maschinen lösen kognitive Aufgaben – die Lösungen erlernen die Maschinen aus Daten, aus Beobachtungen von Verhalten. Die Hildesheimer Studierenden sind wie Ingenieure in der Lage, solche Systeme zu bauen. Der Bereich „Data Science“ durchdringt alle gesellschaftlichen Bereiche, die nächste Generation muss verstehen, wie diese Technologien unsere Gesellschaft verändern, sagt Professor Lars Schmidt-Thieme.

Der Hildesheimer Oberbürgermeister empfing die Datenspezialisten Ende Juni im Rathaus. Ingo Meyer traf etwa 60 internationale Studentinnen und Studenten aus dem Bereich „Data Analytics“ und ihre Dozentinnen und Dozenten. „Ich bin sehr froh, dass Sie Hildesheim als Ort für Ihr Studium gewählt haben. Sie bereichern mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Wissen das Leben in Hildesheim“, wandte sich der Oberbürgermeister an die Studierenden. „Ich bin sehr froh, dass die Universität Hildesheim dieses Masterprogramm entwickelt hat.“

Der Informatiker Professor Lars Schmidt-Thieme hat den Bereich „Data Analytics“ an der Universität Hildesheim mit seinem internationalen Team aufgebaut. Zum Team gehört auch Josif Grabocka, der Wissenschaftler hat seine Dissertation an der Universität in Hildesheim verfasst („Invariant Features For Time-Series Classification“, Department of Computer Science) und forscht als Postdoc im Bereich „Maschinelles Lernen“ (Machine Learning).

„An important aspect of the master's program in Data Analytics at University of Hildesheim is the impact that the international pool of students can have on the regional economy. We believe the set of skills that our students acquire enables them to be successful in joining local companies. In that aspect, it serves the interests of federal and nation-wide policy-making in attracting international educated labor force to Germany.“

Dr. Josif Grabocka, Postdoc, University of Hildesheim

International Master's Program in Data Analytics

Kurz erklärt:

Data Analytics: Uni Hildesheim bildet Experten in Data Science aus

Die Universität Hildesheim bildet Informatikerinnen und Informatiker zu Experten für „Data Science“ aus. Mit Algorithmen analysieren sie ein Geflecht aus Daten. Wo andere den Durchblick verlieren, sehen die Datenanalysten Ordnung und Struktur. Das Interesse am Studium in Hildesheim ist enorm – „wir haben ein weltweites Einzugsgebiet“, freut sich Professor Lars Schmidt-Thieme. Die erste Generation der Studierenden kommt aus Indien, Pakistan, Simbabwe, Nigeria, Brasilien, Iran und Deutschland und studiert seit dem Wintersemester 2016/17  im Bereich „Data Analytics“. Es handelt sich um das erste vollständig englischsprachige Studienangebot der Universität Hildesheim. Studierende schließen mit einem „Master of Science“ ab. Sie haben starke methodische Kompetenzen und entwickeln Analyse- und Vorhersagemodelle.

Von: Pressestelle, Isa Lange [erstveröffentlicht am 06.07.2017]

Data Analytics in Hildesheim: Oberbürgermeister Ingo Meyer empfängt 60 internationale IT-Studentinnen und IT-Studenten sowie Lehrende im Rathaus. Sie sind Pioniere in Hildesheim: Manish Mishra, Khouloud Sallami und Jan Forkel gehören zur ersten Generation der Datenanalysten an der Universität Hildesheim. Der Informatiker Josif Grabocka (2.v.re.) gibt sein Wissen über maschinelles Lernen in der Lehre weiter. Fotos: Isa Lange/Uni Hildesheim