Neue Struktur zum Wintersemester 2014/15

Änderungen zum Wintersemester 2014/15

Der Studiengang befindet sich in der Reakkreditierung und wird zum Wintersemester 2014/15 umstrukturiert. Da die formale Reakkreditierung noch nicht abgeschlossen ist, sind die folgenden Informationen leider mit dem Makel der Vorläufigkeit behaftet.

In Kern bleibt es zunächst beim Bewährten, die Definition des Schwerpunkts und die Studienstruktur wird stark vereinfacht. Die exakte inhaltliche und formale Gestaltung sind der (ebenfalls vorläufigen) Prüfungs- und Studienordnung zu entnehmen.

Es folgt die Struktur in aller Kürze:

  • Es werden 90 LP in den Modulen, 40 LP in den Wahlpflichtfächern, 30 LP im Ausland und 20 LP im Projekt sowie der Abschlussarbeit mit Kolloquium studiert (in Summe also weiterhin 180)
  • Es gibt nach wie vor die Module G, I1-I4 und S1-S4, neu sind die Wahlmodule S5 und I5
  • Studiert werden die Pflichtveranstaltungen, mindestens jeweils eine Veranstaltung aus I2, I3, I4, S2, S3, S4, der Rest ist frei wählbar, insbesondere aus den neuen Modulen I5 und S5
  • In den Modulen studiert man mind. 55 LP (von 90) im Schwerpunkt
  • Projekt und Abschlussarbeit werden ebenfalls im Schwerpunkt absolviert
  • Schwerpunktfrei studieren kann man nur noch auf Antrag
  • Die neuen Ordnungen gelten für im WS 2014/15 neu immatrikulierte Studierende

Neue Ordnungen (vorläufig)

Prüfungsordnung

Studienordnung

Modulhandbuch

Mögliche Musterstundenpläne (Beispiele)

Die folgenden Abbildungen in der PDF-Datei sind als Beispiele zu verstehen, durch die hohe Flexibilität gibt es unzählige Kombinationen.

Musterstundenpläne