• Sie möchten einen Perspektivwechsel oder in die Welt hinaus?

  • Sie möchten die deutsche Sprache und die deutschsprachigen Kulturen im Ausland vermitteln?

  • Sie möchten sich in der Migrationsarbeit zu den Schwerpunkten Bildung und Sprache engagieren?  

  • Sie möchten internationale Studierende an einer deutschen Universität unterrichten oder Sprachförderkurse für Kinder und Eltern in Kindertagesstätten leiten?

  • Sie möchten Deutschprüfungen an einem Testinstitut oder Lehrwerke und Lernmaterialien für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache entwickeln?

  • Sie möchten als Online-Tutor_in E-Learning-Kurse leiten, interkultureller Trainer_in oder Sprachlernberater_in werden?

  • Sie möchten als Kommunikationsberater_in in international agierenden Unternehmen oder im Ausland aktiven inländischen Unternehmen tätig  werden?

  • Sie möchten im Bereich der Mehrsprachigkeit(sdidaktik), des Fremd-/Zweitspracherwerbs und der interkulturellen Kommunikation forschen?

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann finden Sie weitere Details zu den Inhalten des Studiengangs im folgenden Menü.

 

Was ist besonders am Masterstudiengang DaZ/DaF in Hildesheim? 

Der Masterstudiengang Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der Stiftung Universität Hildesheim hat einige besondere Merkmale:

  1. Ihr Studienabschluss beinhaltet sowohl Deutsch als Zweitsprache als auch Deutsch als Fremdsprache. Sie qualifizieren sich für Tätigkeiten in unterrichtlichen Zusammenhängen, bei der Lehrwerkserstellung, der Bildungsplanung, in der Migrationsarbeit mit den Schwerpunkten Bildung und Sprache sowie in der Kommunikationsberatung. Durch Praktika, Projekte und Forschung werden Sie zu Experten für den Erwerb der deutschen Sprache unter den Bedingungen der Mehrsprachigkeit sowie für eine authentische Vermittlung der deutschen Sprache, der deutschsprachigen Kulturen und interkultureller Kompetenzen im In- und Ausland.  

  2. Der Studiengang hat einen Alphabetisierungsschwerpunkt. Sie sind mit Ihrem Studienabschluss als Lehrperson für Integrations- und Alphabetisierungskurse (mehr Informationen) qualifiziert.

  3. In allen Bereichen werden sie auch dafür qualifiziert, die interkulturelle Dimension des sprachlichen Handelns gebührend zu berücksichtigen und wissenschaftlich zu reflektieren. Dies ist eine Besonderheit dieses Studiengangs in Hildesheim, der ihn von anderen Universitäten unterscheidet.

  4. Der Studiengang ist interdisziplinär vom Institut für Interkulturelle Kommunikation und dem Institut für deutsche Sprache und Literatur angesiedelt. So werden Perspektiven der Interkulturalität, der Mehrsprachigkeitslinguistik, der Fachdidaktik und der Literaturdidaktik verknüpft.

  5. Der Master of Education und der Studienschwerpunkt Deutsch als Zweitsprche können im Doppelstudium mit umfangreichen Anrechnungsmöglichkeiten parallel studiert werden. Damit werden zwei Masterabschlüsse erzielt.

  6. Ihre Dozentinnen und Dozenten sind spezialisiert in den Bereichen Mehrsprachigkeit, Interkulturelles Lernen und Fachdidaktik und einige von ihnen sind selbst mehrsprachig. Sie verfügen über Auslandslehrerfahrungen oder über profunde Kenntnis der schulischen DaZ-Situation und in der intensiven Praktikantenbetreung bei der Lehrkräftebildung.

  7. Dieser Studiengang nimmt 25 Studierende pro Jahr auf. Sie studieren daher in einer persönlichen Atmosphäre. Für unsere ausländischen Studierenden bieten wir eine intensive Betreuung durch Tutorien, Sprach(lern)beratung und interkulturelle Workshops und Sprachlerntandems.

  8. Und nicht zuletzt: Sie erwartet ein motiviertes Team, das den Studiengang gemeinsam konzipiert und 2017 durch die erste, positive Reakkreditierung begleitet hat. 

Hier finden Sie Ihren Studienverlaufsplan nach der neuen Studienordnung

und Ihre Studienordnung. Mehr Informationen zum Aufbau und zur Bewerbung finden Sie im folgenden Menü.

Wir freuen uns auf Sie!

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte gerne Ihre AnsprechspartnerInnen. => Kontakt

 

Der Aufbau des Masterstudiengangs

 

Die inhaltliche Struktur des Masterstudiengangs

   

  • Die Bewerbung erfolgt zweimal im Jahr: bis zum 15. Juli für das Wintersemester (Winterzulassung) und bis zum 15. Januar für das Sommersemester (Sommerzulassung)
  • Dieser Film ist eine Produktion von Studierenden des Masters Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache aus dem Sommersemester 2014.

 

Institut für Interkulturelle Kommunikation

Lübecker Str. 3
31141 Hildesheim

Geschäftsführender Direktor

Prof. Dr. Stephan Schlickau

Vorstand

Prof. Dr. Stephan Schlickau
Prof. Dr. Beatrix Kreß
Dr. Steffi Nothnagel

Sekretariat:

Annette Graën

 +49 (0)5121 - 883 30700
 +49 (0)5121 - 883 30701

  L 102

  Mo. - Do.: 8.30 - 12.00 Uhr

Institut für deutsche Sprache und Literatur

Universität Hildesheim
Institut für deutsche Sprache und Literatur

Postanschrift:
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim 

Besucheranschrift und Paketzustellung:
Bühler-Campus
Lübecker Straße 3 (Zugang über Lüneburger Straße)
31141 Hildesheim

Geschäftszimmer:
Gesa Reitze (Raum LN 223)

Tel.: +49 (0) 51 21 - 883 30100

Fax: +49 (0) 51 21 - 883 30101

E-Mail: reitze(at)uni-hildesheim.de

Sprechzeiten: Di, Mi, Fr, 9 - 11 Uhr und nach Vereinbarung

Sylvia Schlenker (Raum LN 223)

Tel.: +49 (0) 51 21 - 883 30150

Fax: +49 (0) 51 21 - 883 30151

E-Mail: sylvia.schlenker(at)uni-hildesheim.de

Sprechzeiten: Mo - Mi, Fr, 9 - 11 Uhr und nach Vereinbarung

Nicole Lindemann (Raum LN 124)

Tel.: +49 (0) 51 21 - 883 30000

Fax: +49 (0) 51 21 - 883 30001

E-Mail: lindeman(at)uni-hildesheim.de

Sprechzeiten: Mo, Di, Do, 13 -14 Uhr und nach Vereinbarung

 

Institutsgeschäftsführung
Dr. Kerstin Böhm
Raum LN 215
E-Mail: kerstin.boehm(at)uni-hildesheim.de

 

 

Geschäftsführende Direktorin

Prof. Dr. Irene Pieper

Raum LN 211

E-Mail: irene.pieper(at)uni-hildesheim.de