DozentInnen


 

Sprachsensibler Fachunterricht

"Bildungssprache zu vermitteln ist nicht nur Aufgabe des Deutschunterrichts, sondern gehört in alle Fächer!" Mehr...

Anwendungsorientierter Sprachkurs (in einer exemplarischen Fremdsprache)

"Wir reden gerne über Sprache, als ob es sich dabei um ein klar umrissenes Objekt (ein Brötchen?) handelte, das man von vorangegangenen Generationen in Empfang nimmt und von dem jeder Muttersprachler die gleiche Version abbekommt. An dieser Vorstellung stimmt nichts." (Tracy 2008) Mehr ...

Gökcay , Burcu

Fachstudienberaterin für DaZ

Schrift- und Literalitätserwerb mit dem Fokus auf neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler Mehr ...

Wortschatzdiagnostik bei Kindern im Grundschulalter

"Wir arbeiten an einem Forschungsprojekt zum mehrsprachigen Wortschatzerwerb mit. In unserem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Wortschatzwissen ein- und mehrsprachiger GrundschülerInnen als Voraussetzung für eine erfolgreiche Wortschatzförderung." Mehr ...

Mündlichkeit und Schriftlichkeit

"Ist ein Text geschrieben, wird in einem Gespräch gesprochen? - Welche Konsequenzen hat die verbreitete Mündlichkeits-/Schriftlichkeitsdichotomie für die Betrachtung von Sprache, für ihre Analyse und ihre Didaktik?" Mehr ...

Tanja Jeschke

Fachstudienberaterin für DaZ

Mehrsprachigkeit im Unterricht - Wie kann das funktionieren? Mehr ...

Praktikumsbeauftragte für DaZ

Die Seminare bereiten auf einen kompetenzorientierten Deutschunterricht im Praxissemester vor und geben einen Überblick über sprach- und literaturdidaktische Arbeitsfelder und entsprechende Lehr- und Lernprozesse. Außerdem wird an Beispielen zu den Kompetenzbereichen des Deutsch-unterrichts im Hinblick auf aktuelle fachdidaktische Diskurse erörtert, wie ein solcher Unterricht wissenschaftlich fundiert vorbereitet und umgesetzt wird. Mehr ...

Sprachstandsdiagnostik

„The ability to interpret students foreign language growth, to skillfully deal with assessment material and to provide students with appropriate help to response to this diagnosis“ (Hopp, Thoma, Tracy 2010: 619) Mehr ...

Genus

"Das masculinum scheint das frühere, größere, festere, sprödere, raschere, das thätige, bewegliche, zeugende; das femininum das spätere, kleinere, weichere, stillere, das leidende, empfangende; das neutrum das erzeugte, gewirkte, stoffartige, generelle, unentwickelte, kollektive, das stumpfere, leblose. (Jacob Grimm 1837: I, 357) Wirklich?" Mehr ...

Kontrastive Phonetik 

"Die mit der Erstsprache erworbenen Sprech- und Hörgewohnheiten sind im Bereich der Aussprache noch fester verankert als im grammatischen und lexikalischen Bereich (Hirschfeld u.a. 2003ff.). Phonetische und phonologische Kenntnisse der Zielsprache und der Ausgangssprachen der Lernenden sind für DaZ- bzw. DaF-Lehrkräfte somit unabdingbar!" Mehr ...

Grundvorlesung DaZ/DaF

In dieser Veranstaltung werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen: Was sind die Erkenntnisinteressen des Faches DaF/DaZ? Wo und wie finden Sie ihre Anwendung? Welcher methodischen Zugänge bedient sich das Fach? Worin liegen die Unterschiede/Gemeinsamkeiten zwischen DaF und DaZ? Außerdem wird die Fachgeschichte skizziert sowie wichtige Akteure der Kultur-und Sprachpolitik porträtiert. Nicht zuletzt wird ein Überblick über die Inhalte, die „Säulen“ des Faches gegeben, und zwar Linguistik, Landeskunde, Literaturwissenschaft sowie Sprachlehr- und lernforschung. Vorgestellt wird eine Disziplin, der im Rahmen von Globalisierung, Migration und Mehrsprachigkeit eine wichtige gesellschaftliche Funktion zukommt. Mehr ...