HIER 2013

HIER 2013

8. Hildesheimer Evaluierungs- und Retrievalworkshop

Der 8. Hildesheimer Evaluierungs- und Retrievalworkshop ist erfolgreich verlaufen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und besonders bei den Vortragenden für den interessanten, abwechslungsreichen und äußerst relevanten Austausch.

Die Beiträge zum 8. HIER-Workshop finden finden Sie online auf dem Dokumentenserver der Universität.

Unser Umgang mit Information und den zur Verfügung stehenden Systemen ist im Umbruch: Wir wollen im Alltag überall auf kontextrelevante Informationen zurückgreifen, uns über aktuelle Entwicklungen in unseren sozialen Netzwerken informieren und mit den Systemen in natürlicher Sprache interagieren.

Der 8. Hildesheimer Evaluierungs- und Retrievalworkshop HIER 2013 thematisiert die Gestaltung und Evaluierung von Informationssystemen in diesen dynamischen Kontexten. Im Fokus stehen die folgenden Themen:

  • Mobile Informationsnutzung
  • Social Web in der internen und externen Kommunikation von Organisationen
  • Sprachtechnologie für Sentimentanalyse und Opinion Mining
  • Evaluierung im Information Retrieval 

Wann und wo?

Der Workshop findet statt an der Universität Hildesheim, in historischen Räumen in der Keßler Straße 57 - Google Maps

  • Donnerstag, 25. April 13.30-18.00
  • Freitag, 26. April 09.30-12.30

Session 1: Evaluierung im Information Retrieval

  • Neuere Entwicklungen bei der Plagiatserkennung (Benno Stein - Bauhaus-Universität Weimar)
  • Einfluss morphologischer Werkzeuge auf die Information Retrieval-Qualität (Melanie Dick - Universität Hildesheim)
  • Konzeption eines Rechercheportals für die Musikethnologie (Lukas Bittner - Universität Hildesheim)

Session 2: Sprachtechnologie für Sentimentanalyse und Opinion Mining

  • Predicate Acquisition for Opinion Holder Extraction (Michael Wiegand - Universität des Saarlandes)
  • Defining a gold standard for polar intensity ordering
     (Jasper Brandes - Universität Hildesheim)
  • IGGSA-Shared Task on Source and Target Extraction
    (Julia-Maria Struß, Josef Ruppenhofer - Universität Hildesheim)

Session 3: Mobile Informationsnutzung

  • What have they been up to in Lübeck recently? (Jörg Cassens- Universität Hildesheim)
  • Erfolgsfaktoren mobiler Anwendungen für klein- und mittelständische Unternehmen - Eine quantitative Untersuchung (Lars Wendt - Universität Hildesheim)
  • Gestaltungsrichtlinien für die mobile Suche: Evaluation und Vergleich von alternativen Ansätzen (Sören Dreyer - Universität Hildesheim)

Session 4: Social Web

  • Aufbruch nach Zyren – Game-based Learning in der Hochschullehre (Lisa Orszullok, Kathrin Knautz, Simone Soubusta - Universität Düsseldorf)
  • Was bedeutet 11.882 Bearbeitungen? Die qualitative Inhaltsanalyse zur Untersuchung des Entstehungsprozesses von Wikipedia-Artikeln (Clemens Roth - Universität Hildesheim)
  • Das Spiel dauert 140 Zeichen - Wie Fußballvereine Twitter für Marketing und Fan-Kommunikation entdecken (Katrin Weller - GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Axel Bruns - Queensland University of Technology, Australia)

Organisation

Der Workshop wird veranstaltet vom Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie - für weitere Fragen wenden Sie sich einfach an iwist(at)info.uni-hildesheim.de.

Das Programmkomitee des Workshops:

  • Prof. Dr. Joachim Griesbaum
  • Prof. Ulrich Heid
  • Ben Heuwing
  • Dr. Ralph Kölle
  • Prof. Dr. Thomas Mandl
  • Katrin Werner
  • Prof. Dr. Christa Womser-Hacker