Öffentliche Online-Diskussionsrunde zur Wissenschaftskommunikation am 28. Oktober

Donnerstag, 21. Oktober 2021 um 10:35 Uhr

Das Thema Wissenschaftskommunikation gewinnt zunehmend an Relevanz und hat auch nicht zuletzt durch die Coronapandemie verstärkt Einzug in den öffentlichen Diskurs erhalten. Im Rahmen des Forschungsprojektes „Wissenschaftsvermittlung in der Informationskrise um die COVID-19-Pandemie“ (WInCO), das über die Ausschreibung „Zukunftsdiskurse“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gefördert wird, soll die Thematik in eine rationale gesellschaftliche Debatte eingebunden werden. Ziel ist es, im Austausch mit Zivilgesellschaft und relevanten Akteur*innen Problemstellungen sowie Ideen zu diskutieren und einen Kriterienkatalog für adressatengerechte, adäquate und moderne Wissenschaftskommunikation zu erarbeiten.

In diesem Sinne veranstaltet das WInCO-Projektteam um Dr. Sylvia Jaki vom Institut für Übersetzungswissenschaft & Fachkommunikation und Prof. Dr. Thomas Mandl vom Institut für Informationswissenschaft & Sprachtechnologie der Universität Hildesheim

am 28.10.21 um 18 Uhr eine Online-Diskussionsrunde
zum Thema Wissenschaftskommunikation

Podiumsteilnehmer*innen sind Beatrice Lugger, Geschäftsführerin und Direktorin des NaWik, Korinna Hennig, Redakteurin für Wissenschaft und Bildung sowie Moderatorin des NDR-Podcasts „Das Coronavirus-Update“, Dr. Anne Reif, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Braunschweig, und Martin Schneider, Wissenschaftsjournalist und Redaktionsleiter Magazine/Dokumentationen beim SWR.

Alle Zuhörer*innen sind herzlich eingeladen, sich aktiv an der öffentlich zugänglichen Diskussion zu beteiligen.

Weitere Infos sowie der Link zur Veranstaltung

Im Rahmen des Projektes wurden und werden weiterhin verschiedene Formate zur Wissenschaftskommunikation realisiert, darunter die Videoreihe „Stimmen zur Wissenschaftskommunikation“ und die zeitnah startende Umfrage zur Wissenschaftskommunikation, bei der insbesondere die Meinungen und Anregungen aus der Zivilgesellschaft im Fokus stehen.

Aktuelle Infos zu allen Aktionen sind auf der Projekt-Website und dem Blog zu finden