Digitale Lebenswelten: Digitale Selbstdarstellungen in der russischen Politik

Dienstag, 11. November 2014  / Alter: 3 Jahre

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

Wann? 11. November 2014, 19:15 Uhr

Wo? Bühler Campus, L131 (Aula)

Referentin: Beatrix Kreß, Universität Hildesheim

Vortragsthema: „Politainment à la russe: Digitale Selbstdarstellungen in der russischen Politik“

Info: Die öffentliche Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation" richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region, an Studierende und Lehrende. Dabei geht es an der Universität Hildesheim in ingesamt sechs Vorträgen mit Diskussion um digitale Selbstdarstellungen in der Politik, um soziale Medien in Transformationsprozessen (Länderbeispiele sind Ägypten und China), um Selbstdarstellung von Spitzenpolitikern auf deren persönlichen Internetseiten im interkulturellen Vergleich und Informationstechnologie für Entwicklungsländer. Die Forscherinnen und Forscher gehen der Frage nach, warum immer mehr deutsche Politiker twittern und welche psychischen Folgen durch Internetnutzung entstehen.

Organisiert wird die Vorlesungsreihe vom Institut für Sozialwissenschaften (Prof. Dr. Thomas Demmelhuber), Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie (Prof. Dr. Joachim Griesbaum ) und Institut für Interkulturelle Kommunikation (Prof. Dr. Beatrix Kreß ). Die Reihe findet in Kooperation mit der Universitätsgesellschaft Hildesheim e.V. und dem Herderkolleg statt.

Programm als PDF

Von: Digitale Lebenswelten