Neuigkeiten

13.06.2017 Mehrsprachigkeit und Vielfalt im Unterricht

Internationale Tagung mit Videodokumentation an der Universität Hildesheim: Professorinnen und Professoren unter anderem aus New York und Utrecht sprechen am Bühler-Campus über Mehrsprachigkeit und Vielfalt im Unterricht. Die Vorträge werden auch online zum Nachhören veröffentlicht.

06.06.2017 Internationale Ringvorlesung: The Multilingualism & Diversity Lectures

bis 09. Juni 2017 – Sprachförderung und -bildung als integraler Bestandteil der Lehramtsausbildung in Niedersachsen

08.05.2017 Wie gehen Studierende mit der Masse der Informationen um?

Der Informationswissenschaftler Thomas Mandl untersucht die Informationskompetenz von Studierenden. Vielen jungen Erwachsenen fällt es schwer, mit Fundstellen im Web kritisch umzugehen, so der Professor. Gemeinsam mit Universitäten aus Graz, London, Barcelona, Frankfurt, Zadar und Ljubljana hat der Datenschutzbeauftragte der Universität Hildesheim das Projekt „Information Literacy Online“ entwickelt.

20.04.2017 Vierter Hildesheim-Göttingen Workshop: Computerlinguistik und Digital Humanities

Der vierte Göttingen-Hildesheim Workshop zum Themenbereich Computerlinguistik und Digital Humanities wird am Donnerstag 5.10. und Freitag 6.10.2017 am Bühler-Campus der Universität Hildesheim, Lüneburger Straße, stattfinden.

18.04.2017 4 Beiträge des IwiSt bei elex 2017

Zwei Poster und zwei Vorträge im Programm der diesjährigen elex-Tagung (electronic lexicography in the 21st century: Lexicography from Scratch, Leiden, NL, 19.-21. September) stammen aus dem IwiSt.

13.04.2017 Erster Platz für Hildesheimer Masterabsolventinnen

Helene Brinken und Helena Kock sind für ihre Masterarbeit im Studiengang Internationales Informationsmanagement mit dem ersten Platz des Gerhard-Lustig-Preises ausgezeichnet worden. Sie haben eine gemeinsame Masterarbeit zum Thema „Exploring Intergenerational Knowledge Sharing in Organizations“ innerhalb des Knowish-Projektes verfasst. Die Arbeit wurde von Prof. Dr. Thomas Mandl und Prof. Dr. Christa Womser-Hacker betreut. Knowish ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Hildesheim und der Åbo Akademi in Turku, Finnland. Der Gerhard-Lustig-Preis erinnert an einen der Begründer...

28.02.2017 Universität koordiniert 2017 erneut die Autumn School on Information Retrieval and Information Foraging

Suchsysteme für Texte sind heute allgegenwärtig und mit entscheidend für die User Experience beim Umgang mit Software. Egal ob Trefferlisten für AppStores, Nachrichtenseiten oder Firmenarchive erstellt werden müssen, diese führt zu immer neuen Herausforderungen für die Forschung. Gleichzeitg erwarten Nutzer ganz selbstverständlich gute Ergebnisse. Die Herbstschule "Autumn School on Information Retrieval and Information Foraging" greift diese Herausforderungen auf. Mehrere deutsche Professoren aus dem Fachgebiet Information Retrieval informieren in einer Woche über die aktuellsten...

23.02.2017 Dritter Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema "Digital Humanities"

Dritter Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema "Digital Humanities" (21./22.2.2017) Bereits zum dritten Mal fand  der Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema Digital Humanities and Computational Linguistics (DH-CL), dieses Mal im Heyne-Haus in Göttingen, statt. Der Workshop wurde gemeinschaftlich von Frau Prof. Dr. Carolin Sporleder vom Göttingen Centre for Digital Humanities (GCDH) und Prof. Dr. Ulrich Heid vom Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie organisiert. Dieser Workshop ist informeller Art, Forscher beider Universitäten, die an text-orientierten...

07.02.2017 Neue Partnerschaft: Universität Hildesheim kooperiert mit indischer Universität

Neue Partnerschaft: Universität Hildesheim kooperiert mit indischer Universität in Gandhinagar  Die Internationalisierung wird für Universitäten immer wichtiger. Nicht nurkann die Forschung im Bereich der Informationstechnologie aufgefasst werden,auch Studierende müssen Chancen eröffnet werden, Forschungsthemen aus anderenBlickwinkeln kennenzulernen. Gerade Aufenthalte in Indien bringen Studierendenheute einen erheblichen Vorteil. Gleichzeitig ist Indien ein Land mit Hundertenvon Sprachen, davon drei der meist gesprochenen der Welt.  Suchsysteme für Texte sind heute...

16.01.2017 Europaweite Abstimmung von Lehrplänen: Harmonisierung in der Informationswissenschaft

Europaweite Abstimmung von Lehrplänen: Harmonisierung in der Informationswissenschaft Die zunehmende europaweite Integration des Hochschulraums stellt die deutschen Universitäten vor große Herausforderungen. Studiengänge sollen stärker abgestimmt werden, nicht etwa, dass ein Einheitsbrei entsteht, vielmehr dass die Stärken und Profile einzelner Studiengänge deutlich werden. Dies geschieht im Interesse der Studierenden und ihrer Mobilität in Europa ebenso wie im Interesse der Arbeitgeber, die in den vielfältigen Tätigkeitsbereichen gerade bei Informationstechnologie ihre Bedarfe noch...