apl. Professor Dr. Thomas Mandl

Foto Thomas Mandl

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-30306
E-Mail Kontaktformular
Raum: L 106
Sprechzeit: siehe http://www.uni-hildesheim.de/~mandl/
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/institute/iwist/mitglieder/mandl/ Homepage

Sprechstunde

Vorlesungszeit:

Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail an.Ansonsten kann es passieren, dass bei großem Andrang keine Zeit übrig bleibt.

 

Vorlesungsfreie Zeit:

25.09.2017 4th Göttingen/Hildesheim-Workshop on Computational Linguistic and Digital Humanities

Weitere Informationen zu dem Workshop finden Sie hier.

12.08.2017 Dämmung, Isolierung, Isolation: Terminologische Variation erforschen

Um Erkenntnisse aus der Forschung zu teilen, kamen Fachexperten aus Frankreich, Belgien, Österreich und Deutschland am Bühler-Campus zusammen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kommen aus den Bereichen Computerlinguistik, Übersetzungswissenschaft und Lexikografie. Am Sprachencampus...

30.06.2017 TermVar Workshop on terminological variation

Donnerstag, 20. Juli 2017 und Freitag, 21. Juli 2017

13.06.2017 Mehrsprachigkeit und Vielfalt im Unterricht

Internationale Tagung mit Videodokumentation an der Universität Hildesheim: Professorinnen und Professoren unter anderem aus New York und Utrecht sprechen am Bühler-Campus über Mehrsprachigkeit und Vielfalt im Unterricht. Die Vorträge werden auch online zum Nachhören veröffentlicht.

06.06.2017 Internationale Ringvorlesung: The Multilingualism & Diversity Lectures

bis 09. Juni 2017 – Sprachförderung und -bildung als integraler Bestandteil der Lehramtsausbildung in Niedersachsen

08.05.2017 Wie gehen Studierende mit der Masse der Informationen um?

Der Informationswissenschaftler Thomas Mandl untersucht die Informationskompetenz von Studierenden. Vielen jungen Erwachsenen fällt es schwer, mit Fundstellen im Web kritisch umzugehen, so der Professor. Gemeinsam mit Universitäten aus Graz, London, Barcelona, Frankfurt, Zadar und Ljubljana hat der...

20.04.2017 Vierter Hildesheim-Göttingen Workshop: Computerlinguistik und Digital Humanities

Der vierte Göttingen-Hildesheim Workshop zum Themenbereich Computerlinguistik und Digital Humanities wird am Donnerstag 5.10. und Freitag 6.10.2017 am Bühler-Campus der Universität Hildesheim, Lüneburger Straße, stattfinden.

18.04.2017 4 Beiträge des IwiSt bei elex 2017

Zwei Poster und zwei Vorträge im Programm der diesjährigen elex-Tagung (electronic lexicography in the 21st century: Lexicography from Scratch, Leiden, NL, 19.-21. September) stammen aus dem IwiSt.

13.04.2017 Erster Platz für Hildesheimer Masterabsolventinnen

Helene Brinken und Helena Kock sind für ihre Masterarbeit im Studiengang Internationales Informationsmanagement mit dem ersten Platz des Gerhard-Lustig-Preises ausgezeichnet worden. Sie haben eine gemeinsame Masterarbeit zum Thema „Exploring Intergenerational Knowledge Sharing in Organizations“...

28.02.2017 Universität koordiniert 2017 erneut die Autumn School on Information Retrieval and Information Foraging

Suchsysteme für Texte sind heute allgegenwärtig und mit entscheidend für die User Experience beim Umgang mit Software. Egal ob Trefferlisten für AppStores, Nachrichtenseiten oder Firmenarchive erstellt werden müssen, diese führt zu immer neuen Herausforderungen für die Forschung. Gleichzeitg...

23.02.2017 Dritter Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema "Digital Humanities"

Dritter Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema "Digital Humanities" (21./22.2.2017) Bereits zum dritten Mal fand  der Hildesheim-Göttingen Workshop zum Thema Digital Humanities and Computational Linguistics (DH-CL), dieses Mal im Heyne-Haus in Göttingen, statt. Der Workshop wurde...

07.02.2017 Neue Partnerschaft: Universität Hildesheim kooperiert mit indischer Universität

Neue Partnerschaft: Universität Hildesheim kooperiert mit indischer Universität in Gandhinagar  Die Internationalisierung wird für Universitäten immer wichtiger. Nicht nurkann die Forschung im Bereich der Informationstechnologie aufgefasst werden,auch Studierende müssen Chancen eröffnet...

16.01.2017 Europaweite Abstimmung von Lehrplänen: Harmonisierung in der Informationswissenschaft

Europaweite Abstimmung von Lehrplänen: Harmonisierung in der Informationswissenschaft Die zunehmende europaweite Integration des Hochschulraums stellt die deutschen Universitäten vor große Herausforderungen. Studiengänge sollen stärker abgestimmt werden, nicht etwa, dass ein Einheitsbrei...

29.12.2016 Internet und Politik: Soziale Medien im Wahlkampf

Welche Rolle spielen soziale Medien im amerikanischen und deutschen Wahlkampf? Die Nutzung von Twitter, Facebook und Co wird auch die Bundestagswahl beeinflussen, sagen Politikwissenschaftler. Die Universität Hildesheim lädt am 10. Januar 2017 zur Debatte ein.

16.12.2016 Projekt zur Informationskomeptenz

Die Informationskompetenz von Studierenden:Eine Herausforderung für die Informationswissenschaft Finden Studierende heute immer die Quellen, die sie benötigen? Kennen sie die Fachdatenbanken? Können sie mit Fundstellen im Web kritisch umgehen? Leider zeigt die Realität in der Lehre, dass...

09.11.2016 Wie wir Informationen suchen: Ein Studienjahr in Südkorea

Ein Jahr in Südkorea studieren? Studierende der Informationswissenschaft können an den südkoreanischen Partneruniversitäten Pai Chai University in Daejeon und Chungbuk National University in Cheongju studieren. Sie lernen, wie Gesellschaften komplexe Informationsprozesse bewältigen und gestalten...

01.11.2016 Vortrag an der Uni zum US-Wahlkampf

Die Institute für Sozialwissenschaften, Interkulturelle Kommunikation, Informationswissenschaft und Sprachtechnologie sowie das das Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation haben eine Vorlesungsreihe zum Thema "Digitale Lebenswelten" ins Leben gerufen. Den Anfang macht die...

30.10.2016 Digitale Lebenswelten: Soziale Medien im Wahlkampf

Wie kommunizieren Politikerinnen und Politiker über Twitter? Anhand des US-Wahlkampfs analysiert Patricia Yazigi die politische Kommunikation in sozialen Medien. In der Vortragsreihe „Digitale Lebenswelten" geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Einblicke in den Wahlkampf via Internet,...

17.09.2016 Herbstschule Information Retrieval und Information Foraging: Programm veröffentlicht

Die Herbstschule Information Retrieval und Information Foraging / Autumn School for Information Retrieval and Information Foraging 2016 bietet vom 2. bis zum 8. Oktober wieder eine Einführung in fortgeschrittene Themen aus dem Bereich Informationssuche.

03.03.2016 Fokusgruppe: Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt

Der digitale Wandel hat längst auch in der Arbeitswelt Einzug gehalten: Die zunehmende Automatisierung und der Anspruch, das Arbeiten überall, jederzeit und auf jedem Device zu ermöglichen bringt neue Herausforderungen in einem Umfeld, in dem zudem alle Stakeholder über verschiedene Dienste digital...

19.01.2016 Freie Medien im digitalen Zeitalter

Die täglichen Schnittstellen mit dem Internet, ihre Gefahren, Chancen und Herausforderungen sind Thema der Vortragsreihe "Digitale Lebenswelten". Drei Professor_innen aus den Bereichen Sozial-, Sprach- und Informationswissenschaften sowie Interkulturelle Kommunikation sind die Organisatoren der...

16.01.2016 Digitale Lebenswelten: Freie und unabhängige Medien

Alexandra Borchardt, Chefin vom Dienst der Süddeutschen Zeitung, spricht an der Uni Hildesheim über die Situation der Medienbranche, Trends der Digitalisierung und freie und unabhängige Medien. Der Vortrag am Dienstag ist Teil der Reihe „Digitale Lebenswelten".

10.11.2015 Nachtaktiv: Abenteuerurlaub für Entwickler

Beim ersten „Hackathon“ von Bosch und Uni suchen Studierende nach Lösungen im Themenfeld „Mobilität“. Studierende aus allen Fachbereichen, ob Informatik, Umweltbildung, Kultur-, Sprach- oder Sozialwissenschaften können Mitte November 2015 ihren Ideen freien Lauf lassen und zum Beispiel Software...

29.10.2015 Die Welt der Kinder - Tagung vom 4. bis 6. Februar 2016

Weltwissen und Weltdeutung in Schul- und Kinderbüchern des 19. und frühen 20. Jahrhunderts - Internationale Tagung an der Universität Zürich vom 4. bis 6. Februar 2016

01.10.2015 Hildesheim Conference on electronic Dictionaries as Information Tools - 7.-8.10.2015

Die"Hildesheim Conference on electronic Dictionaries as Information Tools" (7.-8.10.15) bildet die Abschlusskonferenz zu dem erfolgreichen Projekt "Scientific e-Lexicography for Africa".

18.08.2015 HIER-Workshop: Tagungsband online

Der HIER-Workshop 2015 ist erfolgreich verlaufen. Zum Nachlesen gibt es jetzt den Tagungsband.

14.07.2015 Wörterbücher: Lesen im Smartphone

„Schüler lesen nicht immer zwei Seiten im Wörterbuch, bevor sie schlafen gehen. Aber sie lesen im Smartphone“, sagt Rufus Gouws. Der Professor aus Südafrika entwickelt gemeinsam mit Computerlinguisten der Uni Hildesheim elektronische Wörterbücher. Sie wollen Wörterbücher für die Sprachen Zulu und...

09.07.2015 Gemeinsame Suche

Technologien dringen verstärkt und immer schneller in unseren Alltag ein, viele tragen permanent ein Smartphone bei sich. Wie Software nutzerfreundlich entwickelt wird, wie die Digitalisierung die Arbeit von Geisteswissenschaftlern und das Lernen verändert – damit befassen sich Fachleute an der...

08.07.2015 Informationsmanagement und Sprachen

Die einen bringen Computern bei, Sprachen maschinell zu übersetzen und entwickeln elektronische Wörterbücher. Andere gestalten Internetseiten barrierefrei oder übersetzen technische Texte. 164 Studierende haben in den Informations- und Sprachwissenschaften ihren Bachelor- oder Masterabschluss...

Hinter dem Forscher-Selfie steckt ein mehrjähriges DFG-Projekt: Die Soziologinnen und Soziologen der Universität Hildesheim untersuchen, wie sich Kommunikationsformen im Internet und offline verändern. Dazu tauchen sie ins Netz ein, untersuchen offline-Debatten. Kein Ende in Sicht: „Bei einem Thread ist unklar, wann die Diskussion eigentlich zu Ende ist“, sagt Holger Herma über Diskussionen im Internet. Laura Maleyka, Sascha Oswald und Professor Michael Corsten untersuchen, wer berechtigt ist, ein Thema zu setzen und „Kommunikationsmacht" hat. Fotos: Isa Lange/Uni Hildesheim

07.04.2015 Bloß neue Technik? Wie sich Kommunikationsformen verändern

Wie wir mit digitalen Medien umgehen: Sind Facebook, Twitter und Youtube bloß eine neue Technik oder ändern sich damit auch Formen der Kommunikation? Soziologen der Uni Hildesheim untersuchen, wie Medien genutzt werden: Sie beobachten Online-Kommunikation in Blogs und Foren – und offline-Debatten...

19.03.2015 So klingen "Die Wurzeln der Rose" - Studierende entwickeln inklusiven Museums-Audioguide

Studenten der Universität Hildesheim haben einen inklusiven Audioguide für die RPM-Leitausstellung zum Jubiläumsjahr "erfunden". Dabei werden die Exponate der Ausstellung von den Studierenden so beschrieben, dass sie für Sehende und Blinde gleichermaßen erfahrbar sind. Durch die Kooperation mit...

12.03.2015 Apple dreht an der Uhr und die Welt am Rad

Mit Spannung haben Tausende die Präsentation der AppleWatch erwartet. Kann Apple die Erwartungen erfüllen oder ist die Uhr genauso ein laues Lüftchen wie die Konkurrenz? Der Konzern beschreitet jedenfalls andere Wege mit dem Know-how des Luxuslabels Burberry. Jan-Ole Hörmiller studiert...

02.03.2015 Das digitale Büffeln - Vor-und Nachteile neuer Medien im Schulunterricht

Das Internet reicht nicht bis ins Klassenzimmer. So das Ergebnis einer Recherche von Hildesheimer Studenten der Informationswissenschaften. Uni-Professor Joachim Griesbaum schickte seine Studenten auf den Weg, die Situation vor allem im Grundschulbereich näher zu erforschen. Als Ergebnis bieten sie...

24.02.2015 Lernen per Wisch-Effekt – Neue Lernmedien an Schulen

ln Stadt und Landkreis Hildesheim gibt es bereits etliche Schulen, die technisch aufgerüstet haben. Die RBG, Söhlde oder Harsum sind zwei dieser neuen Tablet-Pionierschulen. Wie das "gläserne Klassenzimmer" arbeitet, zeigte auch der Verein n-21 auf der Dictaeta in Hannover. Zum gleichen Thema...

12.02.2015 Appelbaum, Poitras, Snowden geistern durch den Hörsaal der Uni Hildesheim

Mareike Thieme, Referentin für politische Bildung des ASta veranstaltet wöchentliche Referate zum Thema Datenschutz. Ob E-Mail-Verschlüsselung, abhörsicheres Surfen im Internet oder die Gefahren von Windows, das Referat soll Abhilfe schaffen und Lösungswege aufzeigen.

03.02.2015 Digitale Lebenswelten: Soziale Medien und Transformation

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

29.01.2015 Eine Zeitreise zu den „RosenOrten” per Handy

Auf Hochtouren arbeiten derzeit 15 Hildesheimer Informationsmanagement-Studenten an einer App fürs Handy, die Besucher des Roemer-und Pelizaeus-Museums auf eine Zeitreise durch die letzten 1200 Jahre schicken soll. Mit der Tour-Guide App kann man sich nach dem Ausstellungsbesuch direkt an 15...

20.01.2015 ACHTUNG: THEMENWECHSEL / Digitale Lebenswelten: Text und Data-Mining: Urheberrecht und Datenschutz

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

16.01.2015 Uni-Vortrag über Urheberrechte und Datenschutz

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Digitale Lebenswelten" spricht Professor Thomas Mandl, Informationswissenschaftler an der Universität Hildesheim, über „Text und Data-Mining: Urheber-rechts-und Datenschutzaspekte”.

Ein Klick hier, ein Wischen dort. „Digitale Medien erlauben es uns im Idealfall Lehr- und Lernumgebungen zu verbessern. Das Lernen selbst können sie uns nicht abnehmen", sagt Professor Joachim Griesbaum von der Uni Hildesheim. Foto: Dustin Rauch

10.01.2015 Suchen mit der blinden Kuh: Digitale Medien in der Grundschule

Kinder wachsen mit digitalen Medien auf. Tür zu, Stecker raus – im Klassenzimmer ist das Internet vielerorts nicht angekommen. Studierende der Informationswissenschaft wollen mit einem Online-Kurs bundesweit Grundschullehrkräfte und Lehramtsstudierende erreichen und über den sicheren Einsatz von...

06.01.2015 Digitale Lebenswelten: E-Learning für Entwicklungsländer

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

09.12.2014 Digitale Lebenswelten: Politik im Netz

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

09.12.2014 Wie Politiker in sozialen Medien posieren

Der Blogger und Politikberater Martin Fuchs geht nun an der Uni Hildesheim der Frage nach, was deutsche Politiker eigentlich auf Twitter treiben.

Wie die Politik das Internet nutzt: Blog des Hamburger Wahlbeobachters, personalisierter Twitter-Account des sächsischen Innenministeriums, Twitter-Neuzugang: Niedersächsischer Ministerpräsident, Hashtag mit 32 Zeichen des Innovationsministeriums Nordrhein-Westfalen, Rückkehr nach 1 1/2 Jahren Pause: Niedersächsische Landesregierung, Infografik der Landesregierung Baden-Württemberg (im Uhrzeigersinn). Screenshots: Isa Lange/Uni Hildesheim

08.12.2014 Kein Neuland mehr? Warum immer mehr deutsche Politiker twittern

Wie nutzen Politkerinnen und Politiker das Internet? Fast der ganze Bundestag ist sozial vernetzt, nur 29 der 631 Bundestagsabgeordneten sind weder auf Facebook oder Twitter unterwegs, beobachtet Martin Fuchs. In der Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten" gibt der Blogger einen Einblick, warum...

25.11.2014 Digitale Lebenswelten: Doing Visual Politics

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

11.11.2014 Digitale Lebenswelten: Digitale Selbstdarstellungen in der russischen Politik

Vorlesungsreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation"

11.11.2014 „Digitale Lebenswelten“ an der Uni Hildesheim - neue sechsteilige Vorlesungsreihe

Themen der Veranstaltungen sind unter anderem „Politik im Netz: Warum immer mehr deutsche Politiker twittern” oder „Digitale Selbstdarstellung in der russischen Politik”.

Schleichen, straucheln, täuschen: Wörter jagen durch die Datenbanken der Computerlinguisten Professor Ulrich Heid und Ronny Jauch von der Universität Hildesheim. Im Oktober kommen etwa 100 Forscherinnen und Forscher aus ganz Europa zur Konferenz „Sprachtechnologie und Computerlinguistik" zusammen. Der wissenschaftliche Mitarbeiter Ronny Jauch entwickelt Prototypen für elektronische Wörterbücher, dabei sollen sie für den Nutzer gut bedienbar sein. Fotos: Isa Lange/Uni Hildesheim

13.10.2014 Wie Computerlinguisten arbeiten: Riesige Textmengen lesen

Computerlinguisten entwickeln Werkzeuge, um journalistische Texte auszuwerten. Statt Einzellektüre durchforsten sie mehrere hunderttausend Artikel seit 1990 zu Krieg und Frieden. Gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe aus der Politkwissenschaft erfassen sie, wie in internationalen Krisen kollektive...

Ein Forscherteam der Universität Hildesheim arbeitet an Wegen, um aus mehrsprachigen Texten Zeitangaben zu filtern. Es gibt bisher keine automatischen Systeme, die trotz zeitlicher Verschiebung Vergleichbarkeit schaffen. Die Angaben sind aber wichtig, denn zwischen Einreichung und Veröffentlichung eines Patents liegen nur etwa 18 Monate. Foto: Isa Lange/Uni Hildesheim (Abb. Wahrig Wörterbuch der deutsche Sprache)

13.10.2014 Womit beschäftigen sich Erfinder?

Wie kann man früh technologische Trends erkennen? Professorin Christa Womser-Hacker und Professor Thomas Mandl wenden Methoden des „Text Mining“ an. Sie „graben" nach Informationen, um zu erfassen, welche Erfindungen im Trend liegen, etwa in Deutschland, der EU und Asien. Verlässliche Hinweise, was...