Faaß

PhD Gertrud Faaß

Foto Gertrud Faaß

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30314
Fax: +49 5121 883 30315
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 129 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: vorlesungsfreie Zeit: nur nach Vereinbarung
Homepage: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=faass Homepage

Aktuelle Nachrichten

Termine Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

In der vorlesungsfreien Zeit stehe ich üblicherweise nur bei Bedarf für Sprechstundentermine zur Verfügung (bitte schreiben Sie mir eine e-Mail mit Terminvorschlägen). Am 4.9.2019 (10-12 Uhr) findet jedoch eine offene Sprechstunde statt. In der zweiten Augusthälfte und in der ersten Oktoberwoche bin ich im Urlaub, in der dritten Septemberwoche sowie in der dritten Oktoberwoche jeweils dienstlich verreist.

Wenn Sie möchten, dass ich in der Sprechstunde Zwischenstände von Qualifikationsarbeiten kommentiere, senden Sie mir diese bitte jeweils (nach Ankündigung) mindestens zwei Werktage vor Ihrem Sprechstundentermin zu.

———————————————————————

Angebot für die Betreuung studentischer Arbeiten

Falls bei Ihnen Projekt- oder Abschlussarbeiten anstehen und Sie noch nicht so recht wissen, was man da so machen könnte: einfach mal hier reinschauen.

———————————————————————

Lehre

Kurse im Wintersemester 2018/2019

Vst4316: Übung zur Vorlesung Einführung in die Maschinelle Sprachverarbeitung
               (BA IIM, 3. Semester): siehe LSF
               Mit Dr. Laura Giacomini: hier betreue ich mehrere Termine

Vst4355: Kolloquium zur Begleitung von Qualifikationsarbeiten und Projekten (14-tägig)
              (Gruppe 2: CL, mit Prof. Ulrich Heid für BA IIM/IKÜ ab dem 5. Semester): siehe LSF

Vst4326: Praktikum MSV: Korpuslinguistik (Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit         
              (Gruppe 1: BA IIM (Auslandsrückkehrer) ab dem 4. Semester): siehe LSF

Vst4360: Vorlesung Aktuelle Standards
              
(MA IIM-IW, mit Dr. Ralph Kölle): siehe LSF

Vst4361: Übung Formalisierung
              
(MA IIM-IW, mit Dr. Ralph Kölle): siehe LSF

 

Formale Vorgaben für Projektarbeiten

siehe Formale Vorgaben für Projektarbeiten

 ———————————————————————

Tätigkeitsbereiche

Prüfungsausschuss Bachelor IIM-IW
Gruppe Wiss. Mitarb. (Stellvertretende Vorsitzende)

BA IIM: Bei Fragen zum Studiengang allgemein / Anrechnungsfragen wenden Sie sich bitte an den/die StudiengangsfachberaterIn: siehe Infoseite (Wählen Sie dort den Tab "Beratung und Service")

Prüfungsausschuss Masterstudiengang IIM-IW,
Gruppe Wiss. Mitarb. (Stellv. WM)

Zulassungsausschuss Masterstudiengang IIM-IW,
Gruppe Wiss. Mitarb.  (Stellv. WM)

Fachbereichsrat
Gruppe Wiss. Mitarb. (Stellv. WM)

 

Weiteres...

Reviewer

u.a. für Lexikos und LRE (Language Resources and Evaluation)  

———————————————————————

Mitglied bei

DGfS, GSCL (Vorstand), EUROCALL

 

———————————————————————

Forschung

Ich freue mich sehr, dass meine mehrjährige Zusammenarbeit mit dem Department of African Languages bei der University of South Africa (UNISA) in Pretoria seit März 2013 ''offiziell'' geworden ist: ich darf mich Research Fellow dieser traditionsreichen Universität nennen. Von Anfang November 2015 bis Ende März 2016 war ich vor Ort auch als eingeladene visiting researcher. Dort habe ich an der Entwicklung eines Zulu-Wörterbuchs für Sprachlernanfänger gearbeitet.

Auszüge aus meinen Forschungsthemen

  • Wörterbuchbasierte sprachtechnologische Werkzeuge für das Erlernen von Sprachen mit Fokus auf Morphologie und Syntax.

  • Sprachtechnologische Werkzeuge für die Verarbeitung elektronischer Texte von südafrikanischen "Bantu"-Sprachen sowie deren linguistische Repräsentation; Aufbau einer Korpusinfrastruktur, Tagging, siehe auch Arbeiten zu Bantu-Sprachen

  • Anwendungen in der ISO-gemäßen Repräsentation linguistischer Daten, insbesondere morphologischer Daten des Deutschen und auch anderer Sprachen;

  • Nutzerfreundliche und vergleichbare Dokumentation von sprachtechnologischen Werkzeugen (nicht nur) für die geisteswissenschaftliche Forschung (Stichwort: eHumanities);

Publikationen

siehe PDF (Stand: Oktober 2017)

 

———————————————————————