Roemer- und Pelizaeus-Museum

MUSEUM DER SINNE – Kultur- und Erdgeschichte barrierefrei erleben!

„MUSEUM DER SINNE – Kultur- und Erdgeschichte barrierefrei erleben" heißt die aktuelle Dauerausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, deren Macher Museum als inklusive Plattform verstehen und damit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung auf eine gemeinsame Entdeckungstour durch die Welt der Sinne schicken. Im Museum der Sinne lernen die Besucher die frühen Menschen und die Erdgeschichte in einem interaktiv gestalteten Konzept mit allen Sinnen kennen.

Im Rahmen des Projekts haben die Studentinnen Maria Heybutzki, Anna-Mareike Muus, Shirley Peglow und Danja Philine Prahl kurze Informationstexte zum Thema Alt-Ägypten, Alt-Peru, China, der frühen Menschheits- und Erdgeschichte sowie dem Museum der Sinne selbst in Leichte Sprache übersetzt. So ermöglichen sie auch Gehörlosen, Touristen und anderen Menschen mit geringen Deutschkenntnissen den Zugang zu den ausgestellten Informationen.

Projektziel  

Das Projektziel bestand in einer barrierefreien Dauerausstellung, die auch Menschen mit einer Beeinträchtigung die Teilhabe am kulturellen Angebot ermöglicht. Das RPM leistet mit diesem Projekt Pionierarbeit: Es ist weltweit das einzige Museum, welches Museumskunde barrierefrei anbietet.