Medizinische Hochschule Hannover

Seit 2015 kooperiert die Forschungsstelle Leichte Sprache mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Die MHH hat vor einigen Jahren als erste Universität in Deutschland eine sogenannte Patientenuniversität gegründet (www.patienten-universitaet.de). Diese Patientenuniversität hat zum Ziel, universitäres Wissen und aktuelle Forschungsergebnisse aus dem medizinischen Bereich der gesamten Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Dazu wurden strukturierte Bildungsangebote entwickelt, die Expertenvorträge, Informationsveranstaltungen sowie verschiedene Kursprogramme umfassen. Hinter allen Angeboten der Patientenuniversität steckt der Gedanke, dass Bürgerinnen und Bürger durch einen Zugang zu qualitativ hochwertigen Informationen dazu bemächtigt werden, den eigenen Körper besser zu verstehen und so besser für die eigene Gesundheit sorgen zu können. Durch Verständlichkeit und eine patientengerechte Aufbereitung von Informationen soll das übergreifende Ziel der Gesundheitsbildung und des Empowerments erreicht werden.

Gemeinsam mit Studierenden des Masterstudiengangs „Medientext und Medienübersetzung“ hat die Forschungsstelle Leichte Sprache im November 2015 eine Veranstaltung der Patientenuniversität besucht. Für die Zukunft sind weitere Aktivitäten geplant. Im Rahmen studentischer Praktika in der MHH werden zudem Übersetzungsprojekte im Bereich „Gesundheitskompetenz und Selbstmanagement“ durchgeführt.

Für weitere Informationen zu den Angeboten und Veranstaltungen der Patientenuniversität empfehlen wir einen Blick auf die Website des Projekts (www.patienten-universitaet.de). Für weitere Informationen zu unseren Projekten und Kooperationen im medizinischen Bereich können Sie sich gern an uns wenden.