40 Jahre Übersetzen in Hildesheim

Seit nunmehr 40 Jahren werden in Hildesheim Übersetzer*innen ausgebil­det, zunächst im Diplomstudiengang Fachübersetzen Technik (FÜT), später unter dem Namen Internationale Fachkommunikation - Sprachen und Technik. Wir waren deutschlandweit der erste übersetzungswissen­schaftliche Studiengang, der im Jahr 2000 auf das Bachelor-Master-System umstellte. Und nicht zuletzt ist das Institut für Übersetzungs­wissenschaft und Fachkommunikation im Jahr 2009 aus dem ehemaligen IfAS (Institut für angewandte Sprachwissenschaft) hervorgegangen, also auch bereits zehn Jahre alt. Es gibt also genügend Gründe zum Feiern!

Wir möchten diese Jubiläen zum Anlass nehmen und am Freitag, den 24.01.2020, ab 12.30h auf 40 Jahre Übersetzen in Hildesheim anstoßen! Veranstaltungsort ist der Bühler-Campus in der Lübeckerstraße 3. Für eine bessere Planung bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis Montag, den 06.01.2020 – insbesondere auch für die Workshops, bei denen wir aus Raumgründen nur eine begrenzte Anzahl von Personen pro Workshop zulassen können. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter iuef40jahre@uni-hildesheim.de zur Verfügung.

 

PROGRAMM:

Nach derzeitigem Planungsstand sieht unser Programm folgendermaßen aus:

12.30 Uhr: Grußworte | Quiz "40 Jahre, 40 Fakten" (Aula)

14–17 Uhr: Workshops zu verschiedenen Themen (Erdgeschoss des Bühler-Neubaus); zu den angebotenen Workshops sowie zum Anmeldeverfahren s. u. 
Zeitgleich hierzu können Sie jederzeit in unserem Marketplace vorbeischauen und Memorabilia aus den letzten 40 Jahren, aktuelle Publikationen unserer Forschenden, Informationen zu unseren Studien­gängen und Forschungsprojekten einsehen. Genießen Sie dazu auch eine Tasse Tee oder Kaffee mit einem Stück hausgemachten Kuchen.

17–18.30 Uhr: Podiumsdiskussion mit Studierenden und Alumni mit einem Blick zurück und einem Blick nach vorn in die Zukunft des Übersetzens (Aula)

Ab 18.30 Uhr: Geburtstagsfeier in der Cafeteria des Bühler-Campus

Verbindliche Angaben zu den Räumen und den Uhrzeiten werden Anfang Januar mitgeteilt.

 

WORKSHOPS:

(1) Einführung in memSource: 14–15 Uhr

(2) Leichte Sprache: 14–15 Uhr

(3) Die Rolle der Kulturspezifika beim Comic-Übersetzen: 14–14:30 Uhr

(4) Übersetzung von Humor: 14:30–15 Uhr

(5) Interlinguales Untertiteln: 15–16 Uhr

(6) Comic-Übersetzen, der Fall Astérix15–16 Uhr

(7) Synchronisation: 16–17 Uhr

(8) Leichte Sprache: 16–17 Uhr

(9) Höflichkeit als Übersetzungsproblem: 16–17 Uhr

Die Modalitäten für die Anmeldung zu einem oder – je nach Kapazität – mehreren Workshops werden hier bald mitgeteilt werden.