Dr. phil. Milica Lazović

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30728
Fax: +49 5121 883 30701
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 305 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: nach Vereinbarung per E-Mail
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/institute/ikk/mitglieder/dr-phil-milica-lazovic/ Homepage

Tätigkeitsbereiche:

  • Institut für Interkulturelle Kommunikation [Wiss. Angestellte]
  • Zulassungsausschuss Masterstudiengang DaZ/DaF [Vertreterin Gruppe Wiss. Mitarb. (WM)]
  • Prüfungsausschuss Masterstudiengang IIM-SWIKK [Stellvertreterin Gruppe Wiss. Mitarb. (Stellv. WM)]
Universitäre Lehre
  • Kommunikationsanalyse 1: Grundlagen
  • Kommunikationsanalyse 2: Empirische Unterrichtsforschung
  • Interkulturelle Fach- und Wissenschaftskommunikation
  • Sprachverarbeitung und Textrezeption
  • Deutsche Grammatik und Lexik
  • Orthographie für Deutsch als Fremdsprache
  • Sprachstandsdiagnostik
  • Spracherwerb
  • Methoden für Deutsch als Fremdsprache
  • Landeskunde interkulturell
  • Lehrwerksanalyse und Mediendidaktik
  • Anwendungsorientierter Sprachkurs: Serbisch
  • Kontrastiver Sprachkurs
  • Methoden der angewandten Sprachwissenschaften
  • Einführung in die Analyse des sprachlichen Handelns: Text und Diskurs
  • Analyse sprachlichen Handelns in Texten
  • Sprachliches Handeln in und mit Texten vor dem Hintergrund der Diversität
  • Analyse authentischer Kommunikation innerhalb der Institution Hochschule
  • Lesekurs - Zentrale Texte der Sprachwissenschaft
  • Beschreibende Grammatik 
  • Phraseologie in Theorie, Text und Diskurs
  • Phraseologie in Theorie, Diskurs und Fremdsprachendidaktik
  • Übung zur Vorlesung "Institutionen, Text & Diskurs, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Kommunikation"
  • Übung zur Vorlesung "Sprach- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf IKK"
  • Deutsch als Fremdsprache: Mittelstufe C und Oberstufe
Forschung

Aktuelle wissenschaftliche Studien

  • Longitudinale Studie zu Sprachlernberatung im universitären Kontext

  • Sprachlernberatungskompetenzen angehender DaF-Lehrender (Professionalisierung und Ausbildung von SprachlernberaterInnen mit dem Schwerpunkt DaF)

  • Projekt ENTEP (Mehr Informationen)

  • Forschungsgruppe HOLOLINGO (Mehr Informationen)

Forschungsinteressen 

  • Kommunikationsanalyse
  • Medienlinguistik
  • Migration und Mehrsprachigkeit
  • Grammatik der gesprochenen Sprache
  • Orthographie und Phraseologie
  • Sprachstandsdiagnostik, Spracherwerb und -verarbeitung
  • Fremdsprachendidaktik und Motivationsforschung
Vorträge
  • (bevorstehend, 9/2020): Interaktive Dynamiken und sprachliches Handeln in der Sprachlernberatung. Analysen aus einer longitudinalen Perspektive; Symposium der GAL 2020.

  • "Lernabenteuer für Deutsch als Fremdsprache - Neue Lernwege durch Gamification und Gi-Stories", am 15.05.2020 an der Technischen Universität Jaroslawl, Russland - II-й Международной научно-практической конференции "Лингводидактика в неязыковом вузе: традиционные и инновационные подходы"  

  • (zusammen mit Beatrix Kreß) Transformation of knowledge building spaces & outcomes: Internationalisation, Innovation and Ideals of Higher Education, am 20.11.2019 an der Universität Sanya, China

  • "Relevant Issues in Curriculum development Writing learning outcomes: How to capture progression in and complexity of learning", am 8.10. und 11.10.2019 an der Universität Penza und Universität Kazan, Russland, im Rahmen von Monitoring Visits in Zusammenhang mit dem Projekt ENTEP 

  • "Interaktive Dynamiken und sprachliches Handeln in der Sprachlernberatung aus longitudinaler Sicht. Beitrag zum Verständnis der Evaluation der Effektivität", am 13.9.2019, im Rahmen der Arbeitstagung "Beratung und Coaching in Sprachlernprozessen" an der Universität Hamburg

  • "Das heißt - Beratung kommt von dir zu mir und von mir zu dir - Dynamiken des sprachlichen Handelns im Kontext der Fremdsprachlernberatung. Analysen aus einer longitudinalen Perspektive", 21.6.2019, Vortrag im Rahmen des interuniversitären Kolloquiums Germersheim-Hamburg-Hildesheim, stattgefunden an der Universität Hamburg  
  • "Formen der Interkulturalität im DaF-Unterricht: Von der Landeskunde zu einem funktional-pragmatischen Verständnis interkulturellen Handelns", 17. Mai 2019, im Rahmen der internationalen Konferenz "Language Education in Non-Linguistic University: Classic and Novel Approaches" an der technischen Universität in Jaroslawl, Russland
  • "Innovative Methods in Higher Education Teaching", 6. 9. 2018, im Rahmen des Workshops "Enhancing Teaching Practice in Higher Education in RUSSIA and СHINA" an der Universität Hildesheim

  • "Consulting with students in higher education settings", 7.9.2018,  Enhancing Teaching Practice in Higher Education in RUSSIA and СHINA
  • Tagung "Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis. Analysen authentischer Alltagssprache und ihr Einsatz im DaF-Unterricht" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, vom 20. bis 22. Juni 2018, zum Thema "Radiointerviews in der Vermittlung der rezeptiven Grammatik der gesprochenen Sprache"  

  • Innsbrucker Winterschool "Potenziale der Angewandten Linguistik" zum Thema "Akkommodation. Regional - Sozial - Medial" vom 23. - 25. 11.2017 mit einem Postervortrag zum Thema "Akkommodation und ihre Potenziale in Sprachlernberatungsgesprächen angehender DaF-Lehrer"

  • Arbeitstagung "Beratung & Coaching in Sprachlernprozessen" an der Universität Potsdam vom 21. - 23. 09.2017 mit einem Vortrag zum Thema "Interkulturalität und ihre Wahrnehmung in Sprachlernberatungsgesprächen angehender DaF-Lehrer"

Publikationen
  • (2020) Lernabenteuer für Deutsch als Fremdsprache – Neue Lernwege durch Gamification und Gi-Stories. In: ЛИНГВОДИДАКТИКА В НЕЯЗЫКОВОМ ВУЗЕ: ТРАДИЦИОННЫЕ И ИННОВАЦИОННЫЕ ПОДХОДЫ. Сборник научных трудов по материалам II-й Международной научно-практической конференции. Ярославль: Издательство ЯГТУ. S. 143-156.

  • (i.E. 2020) zusammen mit Beatrix Kreß: “Transformation of knowledge building spaces & outcomes – internalisation, innovation and ideals of higher education.” In: International Research Conference Proceedings (Sanya, 20. November 2019).

  • (i. E. 2020): „Es scheint sie doch zu geben (.) diese: (.) SPRACHE,“ – Funktionales Spektrum von äußerungsfinalen Konstrukten und Möglichkeiten ihrer didaktischen Modellierung im Kontext des Deutschen als Fremdsprache. In:  Susanne Günthner/Juliane Schopf/Beate Weidner (Hrsg.): Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis – Analysen authentischer Alltagssprache und ihr Einsatz im DaF-Unterricht. Tübingen: Stauffenburg.

  • (i.E. 2020) zusammen mit T. Ahlers, K. Schweiger, K. Senkbeil: Fremdsprachenlernen in Social-Virtual-Reality: Eine Bestandsaufnahme immersiv-spielebasierten DaF-Tandemlernens

  • (2019) zusammen mit Beatrix Kreß: Formen der Interkulturalität im DaF-Unterricht. Von der Landeskunde zu einem funktional-pragmatischen Verständnis interkulturellen Handelns. In: Сборник научньих трудов по материалам международнои научно/практическои конференции «Лингводидактика в неязыковом вузе: традиционные и инновационные подходы». Ярославский государственный технический университет. Jaroslawl. S. 221-231. 

  • (2019) zusammen mit Beatrix Kreß, Kathrin Schweiger, Vasco da Silva: Linguistic Approaches to Diversity in Higher Education. In: "Exploring Cross-Boarder Collaborations in Higher Education Institutions: Teaching and Learning." International Research Conference Proceedings (Kazan, 16-17 October 2018). Kazan. S. 47-62. 

  • (2018): Aber habe ich jetzt RICHtig verstanden, sie können also: !FÜNF! sprachen? Mehrsprachigkeit im Kontext von Ad-hoc-Sprach(lern)beratungsgesprächen angehender DaF-/DaZ-Lehrenden mit Erasmus-Studierenden. In: Mehrsprachigkeit, Sprachkontakt und Bildungsbiografie. Hrsg. von Kreß, B. / Grigorieva, I. / Silva, V. da. Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford: Peter Lang. S. 145-175. (Mehr Informationen finden Sie hier)

  • (2017): Radiointerviews zur Vermittlung der rezeptiven Grammatik der gesprochenen Sprache. Eine qualitative Studie zur Rezeption von Radiointerviews bei Lernern des Deutschen als Fremdsprache, mit dem Fokus auf äußerungsinitialen und äußerungsfinalen Konstrukten sowie Parenthesen. Dissertation, Universität Regensburg. (Mehr Informationen finden Sie hier)

Wissenschaftlicher Werdegang

3 / 2019             Kurzzeitdozentur an der Universität Bologna, Alma Mater Studiorum - Erasmus+ Staff Moblity for Teaching

30. 05. / 2016    Disputatio, Universität Regensburg, Deutsche Philologie     

seit 09 / 2015    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Interkulturelle Kommunikation

2014 - 2016       Lehrbeauftragte der Universität Regensburg (Institut für Germanistik)

2013 - 2015       Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Interkulturelle Kommunikation

2011 - 2012       Lehrbeauftragte der Universität Regensburg (Institut für Slawistik)

2010 - 2013       BAYHOST-Stipendiatin

bis 2010             Magisterstudium, Germanistik und Deutsch als Fremdsprachenphilologie  (Universität Belgrad) 

2004 - 2010       Dozentin und Prüferin für Deutsch als Fremdsprache (Belgrad)

2005 - 2006       Ausbildung für wissenschaftliche und Fachübersetzer (Belgrad)

bis 2004            Diplomstudium, Germanistik (Universität Belgrad)

Mitgliedschaften
  • Gesprächsforschung e.V.

  • AG Kasuistik

  • AG Sprachlernberatung und Coaching

  • Netzwerk punc.space (Mehr Informationen)

Betreute Arbeiten
Aktivitäten für Studierende

  • (Juni 2019) Praxistag DaF im Goethe Institut in Göttingen - Impressionen des Praxistages 

  • (Februar 2019) Praktikumtag - Impressionen des Praktikumstages 2019

  • (Januar, 2019 & 2020) Kontrastiver Sprachkurs (interaktiv und anwendungsorientiert), in Zusammenarbeit mit der VHS Hildesheim - Impressionen

  • (Juni 2019) Landeskunde interkulturell, in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut in Göttingen - Impressionen

  • Wissenschaftliche Begleitung von Studierenden in internationalen Konferenzen 

    • Exner, Meike (2020): Emotionen in der Sprachlernberatung. Eine funktional-pragmatische Analyse. 

    • Matthäus, Friederike (2020): Untersuchung der Funktionen des Am-Progressivs im gesprochen Deutsch und ihre didaktischen Relevanzen.