Institut für Interkulturelle Kommunikation

 

Herzlich willkommen am Institut für Interkulturelle Kommunikation!

Interkulturelle Kommunikation wird an der Universität Hildesheim insbesondere aus den Perspektiven der Angewandten Sprachwissenschaft und der Kulturwissenschaft betrachtet. Diese Perspektiven werden im Institut für Interkulturelle Kommunikation unter fachwissenschaftlich-interdisziplinären, aber auch didaktisch-methodischen Gesichtspunkten miteinander verknüpft. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht dabei die Auseinandersetzung mit Kommunikationsprozessen, die durch Interkulturalität und Mehrsprachigkeit gekennzeichnet sind, die Analyse von Kulturkontaktphänomenen, und die Erforschung der Rolle, die das Deutsche als Zweit- und Fremdsprache in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft spielt.

Zu den Anwendungsbereichen gehören die Analyse und Durchführung authentischer interkultureller Kommunikation unter Berücksichtigung der medialen Rahmenbedingungen, interkulturelles Verhandeln, sowie die kritische Reflexion und Konzeption interkultureller E-Learning-Module und Trainings. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie (IwiSt) und dem Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation (IÜF). Dies zeigt sich nicht zuletzt in den von den drei Instituten gemeinsam getragenen Studiengängen, u. a. Internationales Informationsmanagement und Internationale Kommunikation und Übersetzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Teilnahme an dem Doppelstudiengang des Instituts für Interkulturelle Kommunikation in Kooperation mit der Staatlichen Universität Nowgorod.

 

 

Aktuelles

  • Die Sprechstunden der Institutsmitglieder finden Sie HIER.

  • Die Eilmeldungen der Institute finden Sie hier.
  • Leipziger Erklärung der Institute und Abteilungen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Deutschland zur sogenannten „Flüchtlingskrise“ (Mehr Informationen)