Dorothee Wielenberg


CV

  • Seit 04/2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Stiftung Universität Hildesheim
  • 2015–2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt ‚heiEDUCATION‘ der Universität und Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 2013–2015: Tutorin für die Einführung in die Sprachwissenschaft; Hilfskraft am DFG Projekt „Lautliche und prosodische Variation im Saterland: Saterfriesisch, Niederdeutsch, Hochdeutsch“; Hilfskraft von Prof. Dr. Birgit Mesch (Universität Oldenburg)
  • 2013–2015: Doppelmasterstudium (Master of Arts in Germanistik und Master of Education in Deutsch und Kunst) an der Universität Oldenburg
  • 2010–2013: Zweifächerbachelor (Deutsch und Kunst) an der Universität Oldenburg 

Arbeitsschwerpunkte

  • Grammatik/Grammatiktheorie/Grammatikunterricht
  • Orthographie und Graphematik/Rechtschreibunterricht
  • Psycholinguistische Leseforschung

Publikationen

Artikel und Sammelbandbeiträge

  • 2016: Das Semikolon und seine dunkle Materie. (in: Ewert, Benjamin/Samida, Stefanie (Hrsg.): Fokus Lehrerbildung. https://hse.hypotheses.org/274)
  • 2020: Variation in der deutschen Interpunktion. (in: Noel, Patrizia et al. (Hrsg.): Mehrsprachigkeit und Variation. Diskussionsforum Linguistik Bd. 7 (Open Access LMU). https://epub.ub.uni-muenchen.de/69241/)
  • 2020: Die Kunst, auf den Punkt zu kommen. Zur Heterogenität des Interpunktionslernens. (in: Langlotz, Miriam (Hrsg.): Grammatikdidaktik: Theoretische und empirische Zugänge zu sprachlicher Heterogenität. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (Reihe Thema Sprache).)
  • 2020: Über Interpunktion sprechen. (in: Peyer, Ann/Uhl, Benjamin (Hrsg.): Sprachreflexion – Handlungsfelder und Erwerbskontexte. Frankfurt a.M.: Peter Lang.)

Monographien

  • 2022 (in Vorbereitung): Fakultative Interpunktion als Lernimpuls. Rezeption und Reflexion von Punkt, Semikolon und Komma in der Sekundarstufe. Dissertation an der Universität Hildesheim.

Lehrwerksbeiträge

  • 2022 (eingereicht): Richtig schreiben – Schreibungen untersuchen. (in: D Eins. Sprache, Literatur, Medien: Deutsch 9. Braunschweig: Westermann Bildungsmedien Verlag.)
  • 2022 (in Vorbereitung): Richtig schreiben – Schreibungen untersuchen. (in: D Eins. Sprache, Literatur, Medien: Deutsch 9. Materialien für Lehrerinnen und Lehrer. Braunschweig: Westermann Bildungsmedien Verlag.)
  • 2022 (in Vorbereitung): Richtig schreiben – Schreibungen untersuchen. (in: D Eins. Sprache, Literatur, Medien: Deutsch 9. Arbeitsheft. Braunschweig: Westermann Bildungsmedien Verlag.)

Aktuelle Projekte

  • Fakultative Interpunktion als Lernimpuls. Rezeption und Reflexion von Punkt, Semikolon und Komma in der Sekundarstufe. – Aktueller Stand: Arbeit an der Publikation der Dissertationsschrift.
  • Zusammenarbeit mit dem Westermann-Verlag, aktuell Arbeit an der Publikation für die D Eins-Reihe Band 9; außerdem Vorbereitungen und Konzeption von Band 10
  • Konzeption eines Sammelbandes zur Interpunktionsforschung

Aktuelle und vergangene Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Einführung in die Sprachdidaktik
  • Orthographiedidaktik
  • Orthographie und Orthographiedidaktik
  • Wortschreibung und Zeichensetzung
  • Interpunktion und ihre Vermittlung
  • Fragen, Methoden und Probleme der Schreibdidaktik
  • Deutsche Syntax und ihre Vermittlung
  • Sprachreflexion als Zugang zu Sprache und Kultur

Mitgliedschaften in Institutionen, Gremien und Netzwerken

  • Symposion Deutschdidaktik
  • AG Grammatikdidaktik (SDD)
    • Interpunktionsworkshop im Rahmen der AG Grammatikdidaktik