Prof. Dr. phil. Elke Montanari (Deutsch)

Foto Elke Montanari

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30108
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 222 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: Fr, 9-10 Uhr; für Promovenden: Do, 9-9.45 Uhr (die Sprechstunden am 29.11. und 30.11 entfallen)
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/institute/idsl/mitglieder/prof-dr-phil-elke-montanari/prof-dr-phil-elke-montanari-english-version/ Homepage

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

  • Projekt „Umbrüche gestalten”: Sprachenförderung und -bildung als integrale Bestandteile innovativer Lehrerbildung in Niedersachsen, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen. Für weitere Informationen, hier klicken: www.sprachen-bilden-niedersachsen.de 
  • Sprachlernprojekt für geflüchtete Kinder und Jugendliche
  • Beschulung Quereinsteiger: Beschulung von neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern ohne ausreichende Deutschkenntnisse, inkludierende und separierende Beschulung von Quereinsteigenden in das niedersächsische Bildungssystem in der Sekundarstufe 
  • Forschendes Lernen. Studierende testen mehrsprachige Schülerinnen und Schüler. Wintersemester 2012/2013, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Niedersachsen. 
  • WindH: Weiterbildung in der Hochschullehre. Dozentenweiterbildung. Seit Sommersemester 2012.

Summer Schools, International Lectures

Summer School Multilingualism and Diversity Education 2019
with Elena Nicoladis, Tanja Kupisch, Henrik Gyllstad

The Multilingualism and Diversity Lectures 2017
with Ofelia Garcia, Ricardo Otheguy, Jeanine Treffers-Daller, Michael Daller, Harald Clahsen

Summer School Multilingualism and Diversity Education 2016
with Aneta Pavlenko, Rita Franceschini, Konrad Ehlich, Viola Georgi, Kristin Kersten

PhD

Supervisor
F. Abdulazim: Operatoren; Cotutelle mit der Ain Shams Universität Kairo, Ägypten; weitere Betreuer: Prof. Dr. Madbouly Selmy, Dr. Nagi
B. Graßer: Sprachliche Bildung in Kindertagesstätten (Arbeitstitel)
A. Junghans
B. Roshanipor: Learner strategies for German as L2
L. Tschudinovski: Konzepte im mehrsprachigen Lexikon (Arbeitstitel)

Co-Supervisor
K. Glaubitz: Genus (Erstbetreuung: U. Bredel)
A. Salgo: Suprasegmentalia im DaF-Erwerb (Erstbetreuung: U. Hirschfeld, U Halle)

Cotutelle, oral exams
Ertek, B., U Rouen, France/Marmara U Istanbul, Turkey (Supervisor: Akinci, M.-A., U Rouen): Multilingual Lexicon Acquisition, 2017

Squillante, L., U Roma, Italien (Supervisors: U. Heid, SUH; F. Casadei, U Roma): Syntax and Semantics vs. Statistics for Italian Multiword Expressions: Empirical Prototypes and Extraction Strategies, 2015

Studium und beruflicher Werdegang

  • Universität Hildesheim, Institut für Deutsche Sprache und Literatur: Professur für Deutsch als Zweitsprache
  • Pädagogische Hochschule Heidelberg, Institut für deutsche Sprache und Literatur: Juniorprofessur DaF/Mehrsprachigkeit
  • Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Institut für deutsche Sprache und Literatur: Akademische Mitarbeit im BA-Studiengang „Sprachförderung und Bewegungserziehung“
  • Wissenschaftliche Beiratstätigkeit: Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in Rheinland-Pfalz, Mainz: Qualifizierung von Sprachförderkräften; Landesjugendamt Rheinland-Pfalz, Mainz: Curriculum für die Lehrerfortbildung DaZ;  Kultus- und Bildungsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart: Interministerielle Arbeitsgruppe IMA zur Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen; Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz: Weiterbildungscurriculum Europäische Migration EUROMIR
  • Empirische Bildungsforschung: Goethe-Institut e. V., Ludwig-Maximilians-Universität - Institut für Deutsch als Fremdsprache/ Transnationale Germanistik, München: "InDaZ": Sprachbedarfe von Teilnehmenden an Integrationskursen zum Erwerb des Deutschen als Fremdsprache; Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in Rheinland-Pfalz, Mainz: Erfolg von Sprachfördermaßnahmen in Rheinland-Pfalz
  • Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München, International Doctoral Programme in Linguistics „Language Theory and Applied Linguistics“: Genus und Determination in der mehrsprachigen Aneignung des Deutschen
  • Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V.
  • Studium der Germanistik / Linguistik, Publizistik, Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin

Forschungsschwerpunkte und -themen

  • Deutsch als Zweitsprache
  • Mehrsprachigkeit
  • Spracherwerb
  • Authentizität

Mitgliedschaften in Institutionen, Gremien und Netzwerken

Wissenschaftliche Gesellschaften

  • Gesellschaft für Angewandte Linguistik GAL
  • Fachverband Deutsch als Fremdsprache FADAF e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft DGfS

Gutachtertätigkeiten

  • AQAS
  • DAAD
  • European Journal of Applied Linguistics, Hamburg/Utrecht
  • Fond National de la Recherche, Luxembourg
  • “Hamburg Studies on Linguistic Diversity”, John Benjamins, Amsterdam
  • International Conference of Turkish Linguistics ICTL, 2014
  • International Journal of Bilingualism
  • National Research Foundation, South Africa