Johannes Kozinowski

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30154
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 302 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: Termine nach Vereinbarung per E-Mail: Sprechstunde über Videokonferenz
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb3/institute/idsl/mitglieder/kozinowski Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Akademischer Werdegang

  • Seit 10/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDSL Universität Hildesheim (Projektmitarbeit im Lese- und Schreibzentrum)
  • 10/2016–09/2018: Studium (M.ED.) Lehramt an Grundschulen Universität Hildesheim
  • 10/2016–09/2018: Stipendium Minerva-Kolleg Universität Hildesheim
  • 10/2013–09/2016: Studium (B.A.) Polyvalenter 2-Fach-Bachelor Universität Hildesheim

Mitarbeit im Lese- und Schreibzentrum

Forschungsinteressen

  • Interpunktion
  • Lehrerbildung
  • Hochschulbezogene Lese- und Schreibdidaktik, Wissenschaftliches Arbeiten

Mitgliedschaften

  • Symposium Deutschdidaktik (SDD)
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS)
  • Punc.Space (Universität Regensburg)

Publikationen

  • 2019: Wie weit kommt man mit Regeln? Schülerinnen und Schüler beim Lösen von Interpunktionsproblemen. In: Der Deutschunterricht 4/19. S. 80–90.
  • 2019: Wie kann wissenschaftliches Schreiben online gefördert werden? Werkstattbericht zum Hildesheimer Online-Schreibtraining. In: Hafer, Jörg/Mauch, Martina, Schumann, Marlen (Hrsg.). Teilhabe in der digitalen Bildungswelt. München: Waxmann. S. 242–244. Online verfügbar.
  • 2019: Literaturrecherche. In: Breuer, Esther et al. (Hrsg.). Wissenschaftlich schreiben – gewusst wie! Bielefeld: wbv. S. 43–47.
  • 2019: Planungsfünfeck. In: Breuer, Esther et al. (Hrsg.). Wissenschaftlich schreiben – gewusst wie! Bielefeld: wbv. S. 151–153.

Weitere wissenschaftliche Beiträge

  • Wie kann wissenschaftliches Schreiben online gefördert werden? Werkstattbericht zum Hildesheimer Online-Schreibtraining. Posterpräsentation im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft. Berlin. September 2019. Online verfügbar.
  • Wissenschaftliches Schreiben in digitaler Lernumgebung: Das Online-Schreibtraining des Hildesheimer Lese- und Schreibzentrums. Vortrag im Rahmen des Jungen Forum Medien und Hochschulentwicklung an der PH Weingarten. Juli 2019. Online verfügbar.
  • Interpunktionserwerb zwischen Regelfolgen und Problemlösen: Wie erklären Grundschulkinder Punkt und Doppelpunkt als Lesezeichen? Vortrag im Rahmen des NLK. 20. Norddeutsches Linguistisches Kolloquium an der Universität Osnabrück. März 2019.
  • Lesen, Interpunktion und Problemlösen: Viertklässler/innen (er-)lesen Punkt und Komma. Vortrag im Rahmen der „Studentischen Tagung Sprachwissenschaft“. 50. StuTS an der Georg-August-Universität Göttingen. Dezember 2018.
  • Syntaktische Interpunktionszeichen lesen und verstehen ‒ Erklärungen von Viertklässler/innen zum „Kummerkapitel“ Zeichensetzung. Vortrag im Rahmen der Studentischen Konferenz der Ruhr-Universität Bochum. Oktober 2018.
  • Zusammen mit Wilfried Hehr. Das Online-Schreibtraining des Lese- und Schreibtrainings: Konzeption – Erprobung – Feedback. Workshop im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten des Zentrums für Digitalen Wandel der Universität Hildesheim. November 2018.
  • Wilde Zeiten im akademischen Dasein? – Lehramt studieren zwischen Glückssache, Forschungsbereitschaft und eigenverantwortlichem Lernen. Audio-Beitrag im Rahmen der Tagung Humboldt ade Bologna, oh je? Lehre gestalten! Leibniz-Universität Hannover. Juni 2016.

Lehrveranstaltungen

  • Sommersemester 2019: Online-Schreibaufgaben entwickeln und erproben (zusammen mit Frauke Janzen)
  • Sommersemester 2020: Betreuung Praxis-Phase GHR 300