Dr. Yasemin Dayioglu-Yücel

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30120
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 207 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: Mi, 16-17.30 Uhr (Anmeldung übers Learnweb mit Angabe der Telefonnummer)
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=dayioglu Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Forschungsschwerpunkte

Interkulturelle Literaturwissenschaft und Kulturtheorie, Türkisch-deutsche Studien, Environmental Humanities, Multispecies Studies, Literatur und Digitale Medien

Aktuelles Forschungsprojekt

Die Grenzen der Familie. Multispecies Studies und Literatur

Wissenschaftlicher Werdegang

seit Juli 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur, Universität Hildesheim

10/2017-07/2018: Stipendiatin des DAAD, Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Paderborn

09/2015-07/2017: DAAD-Lektorin, Abteilung für deutsche Sprache und Literatur, Istanbul Universität

09/2012-07/2015: DAAD Visiting Professor, Department of Germanic Languages and Literatures, University of Pennsylvania

10/2010-07/2011: Stipendiatin des DAAD, Institut für Germanistik II, Universität Hamburg

09/2005-07/2010: DAAD-Lektorin, Abteilung für deutsche Sprache und Literatur, Istanbul Universität

11/1999-07/2004: Promotion, Deutsche Philologie, Universität Göttingen, gefördert von der Stiftung Bildung und Wissenschaft

08/2001-12/2001: Visiting Researcher, German Department, University of California at Berkeley, Fulbright-Stipendiatin

08/2000-06/2001: Graduate Student, German Department, University of California at Berkeley, EAP-Program und Fulbright-Stipendiatin

10/1994-10/1999: Studium der Germanistik, Betriebswirtschaftslehre, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Göttingen

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Interkulturelle Germanistik (GIG)

Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG)

German Studies Association (GSA)

Veröffentlichungen

Monographie

Von der Gastarbeit zur Identitätsarbeit. Integritätsverhandlungen in türkisch-deutschen Texten von Şenocak, Özdamar, Ağaoğlu und der Online-Community vaybee!, Universitätsverlag Göttingen, 2005.

Herausgeberschaften

Begründerin, gemeinsam mit Şeyda Ozil und Michael Hofmann: Jahrbuch Türkisch-Deutsche Studien, v & r unipress, Göttingen
Bd. 1: Türkisch-deutscher Kulturkontakt und Kulturtransfer, 2011.
Bd. 2: 50 Jahre türkische Arbeitsmigration in Deutschland, 2011.
Bd. 3: 51 Jahre türkische Gastarbeitermigration in Deutschland, 2012.
Bd. 4: Jugendbilder. Repräsentationen von Jugend in Medien und Politik, 2013.
Bd. 5: In der Welt der Proteste und Umwälzungen, 2014.
Bd. 6: Turkish German Studies: Past, Present, Future, 2015.

gemeinsam mit Şeyda Ozil, Michael Hofmann, Jens Peter Laut und Cornelia Zierau: Jahrbuch Türkisch-Deutsche Studien, Universitätsverlag Göttingen
Bd. 7: The Transcultural Critic. Sabahattin Ali and beyond, 2017.
Bd. 8: Tradition und Moderne in Bewegung, 2018.
Bd. 9: Übersetzung als Kulturaustausch, 2019.

Gastherausgeberin (zusammen mit Ortrud Gutjahr): Emine Sevgi Özdamar, Text & Kritik, Heft 211, Juli 2016.

Thementeil Interkulturalität in den German Studies. In: Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi. Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Heft 24 (2010), S. 1-130.

Aufsätze

New World Literature. In: Myriam Geiser et al. (Hg.): Trans-Culture: Contemporary Literature and Migration in Europe, Comparative History of Literatures in European Languages (CHLEL), Benjamins (Amsterdam) (im Druck).

Deutschsein. Şenocak als Aufklärer. In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Zafer Şenocak. Vorlesungen und wissenschaftliche Beiträge (im Druck).

Zwischenspiele. Intertextualität in Emine Sevgi Özdamars Werk. In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Emine Sevgi Özdamar. Vorlesungen und wissenschaftliche Beiträge (im Druck).

Warum wir unruhig bleiben müssen. Donna Haraway sprengt die Grenzen der Familie. In: Birte Werner/Meike Fechner (Hg.): Familien*bilder auf der Bühne. Repräsentation oder an der Realität vorbei? IXYPSILONZETT Jahrbuch 2020 für Kinder- und Jugendtheater der ASSITEJ Deutschland, S. 22-23.

Die Übergänge zum Esel oder interkulturelles Lernen und Multispecies Justice in ‚Karagöz in Alamania‘. In: Bernard Banoun / Fréderic Teinturier / Dirk Weissmann (Hg.): Istanbul-Berlin. Interculturalité, histoire et écriture chez Emine Sevgi Özdamar, Paris 2019, S. 99-121.

‚What makes you tick?‘ – Videospiel und literarische Vorlage. In: Lutz Koepnick et al. (Hg.): Literatur 2.0 – Produktion und Rezeption, Band 11 (Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015), Lang, Frankfurt/Main u.a. 2018, S. 365-368.

‚Una auténtica bomba literaria‘. Schriftstellerkollegen über Emine Sevgi Özdamar.
In: Text & Kritik, Heft 211, Juli 2016, S. 71-79.

‚Das mutigste Mädchen, das diese steile Straße hochläuft‘. Gespräch mit Emine Sevgi Özdamar über ihre Begegnungen mit Schriftstellern. In: Text & Kritik, Heft 211, Juli 2016, S. 80-88.

Migrating into New World Literature: Selim Özdoğan’s Heimstraße 52. In: Jahrbuch Türkisch-Deutsche Studien 6, 2015, S. 63-78.

Narrating the Untellable: Yoko Tawada and Haruki Murakami as Transnational Translators of Catastrophe. In: Katharina Gerstenberger / Tanja Nusser (Hg.): Catastrophe and Catharsis. Perspectives on Disaster and Redemption in German Culture and Beyond, Camden House, Rochester 2015, S. 106-123.

Magischer Realismus bei Tawada? In: Ortrud Gutjahr (Hg.): Yoko Tawada. Fremde Wasser. Vorlesungen und wissenschaftliche Beiträge, Konkursbuch, Tübingen 2012, S. 437-450.

Frankenstein interkulturell. In: Hess-Lüttich, Ernest (Hg.): Re-Visionen. Kulturwissenschaftliche Herausforderungen interkultureller Germanistik (Cross Cultural Communication, Nr. 22; Publikationen der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik, Nr. 17), Lang, Frankfurt/Main u.a. 2012, S. 443-452.

Die Märchen und Tagebücher des Rafik Schami – Literarische Inszenierungen von Interkulturalität nach dem 11. September. In: Ortrud Gutjahr/Eva Neuland: Vielfalt und Einheit der Germanistik weltweit, Bd. 12 (Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010), Lang, Frankfurt/Main u.a. 2012, S. 65-69.

Authorship and Authenticity in Migrant Writing: The Plagiarism Debate on Leyla. In: Tom Cheesman/Karin Yeşilada (Hg): Feridun Zaimoglu. (Contemporary German Writers and Filmmakers, Bd. 1), Lang, Oxford u.a. 2012, S. 183-199.

zusammen mit Inga Pohlmeier: Literatur und interkulturelle Kompetenz am Beispiel von Dilek Zaptçıoğlus Der Mond isst die Sterne auf. In: Jahrbuch Türkisch-Deutsche Studien 1, 2011, S. 221-229.

Metropolen und Naturgewalt – Erdbeben als Metapher und Bedrohung in der Literatur. In: Hess-Lüttich, Ernest u.a. (Hg.): Metropolen als Ort der Begegnung und Isolation. Interkulturelle Perspektiven auf den urbanen Raum als Sujet in Literatur und Film (Cross Cultural Communication, Nr. 20; Publikationen der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik, Nr. 15), Lang, Frankfurt/Main u.a. 2011, S. 91-101.

Einleitung zum Thementeil Interkulturalität in den German Studies. In: Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi. Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Heft 24 (2010), S. 1-6.

Die mediale Inszenierung von Katastrophen als Krise der Jahrtausendwende. In: Eğit, Yadigar (Hg.): Tagungsbeiträge des XI. Türkischen Internationalen Germanistik Kongresses, Izmir 2010, S. 60-70.

Identität und Integrität in der türkisch-deutschen Migrationsliteratur. In: Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Dossier Migrationsliteratur - Eine neue deutsche Literatur? Online verfügbar unter https://heimatkunde.boell.de/2009/02/18/identitaet-und-integritaet-der-tuerkisch-deutschen-migrationsliteratur, 2009.

Die Plagiatsdebatte um Zaimoglus Leyla und Özdamars Karawanserei – kulturelles Kapital oder geistiges Eigentum? In: Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi. Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Heft 20, S. 113-128, 2008.

Wissenschaftliches Schreiben in der germanistischen Grundausbildung. In: Alman Dili ve Edebiyatı Dergisi. Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Heft 20, 2008, S. 185-199 (zusammen mit Hülya Bilen)

Online oder offline? Wie das Türkisch-Deutsche in die Deutsche Sprache eintritt. In: Irmtraud Behr/Roberto Simanowski (Hg.): Sprache und Diskurs in den neuen Medien, Bd. 4 (Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005) Lang, Frankfurt/Main u.a. 2008, S. 357-362.

Maxim Billers Wiedersehen in Hasorea als Kulturvermittler? In: Karakus, Mahmut/Oralis, Meral (Hg.): Bellek, Mekân, Imge. Prof. Dr. Nilüfer Kuruyazıcı'ya Armağan, Multilingual, Istanbul 2006, S. 189-198.

Integrität und Konsum in Ağaoğlus Die zarte Rose meiner Sehnsucht. In: Adler, Hans/Albrecht, Andrea/Turk, Horst (Hg.): Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur, Special Issue: Integrität. 97 (2), S. 270-288, 2005.

Kulturelle Komplexität und Integrität: Franz Werfels Die vierzig Tage des Musa Dagh und Zafer Senocaks Gefährliche Verwandtschaft im Vergleich. In: TRANS - Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, H. 15. Online verfügbar unter www.inst.at/trans/15Nr/03_1/dayioglu15.htm, 2004.

Von der Gastarbeit zur Identitätsarbeit - der Kampf um Integrität in der Migrationsliteratur. In: Durzak, Manfred/Kuruyazici, Nilüfer (Hg.): Die andere deutsche Literatur. Istanbuler Vorträge, Königshausen & Neumann, Würzburg 2004, S. 104-110.

Lexikoneinträge

zusammen mit Karl Esselborn: Yüksel Pazarkaya. In: Killy Literaturlexikon, Bd. 9, S. 122-124.

Vorträge und Workshops (in Auswahl)

„Emine Sevgi Özdamar: Autofiktion und interkulturelle Literatur”
Öffentliche Ringvorlesung – Formen autobiographischen Schreibens, Stiftung Universität Hildesheim, 4. Dezember 2019

„Zwischen Weltliteratur und Ethno-Nische. Türkisch-deutsche Literatur im deutschen literarischen Feld?“
Konferenz: Eröffnung des Deutsch-Türkisches Forschungszentrum HÜTAİ, Hacettepe Universität Ankara, 12.-13. November 2019

„Theoretical Cross-Fertilization: Barad’s Intra-Action and Cross-Cultural Studies”
Konferenz: Relations of Humans, Machines and Gender, TU/HBK Braunschweig, 16.-19. Oktober 2019

„Timely Speculative Fiction. Paul Scheerbart’s Lesabéndio
Konferenz: German Studies Association, Portland, 03.-06. Oktober 2019

“Enhancing Turkish Language Prestige in Germany: The Role of Turkish Language Education for Heritage Speakers”
Workshop: Turkish in Europe, Stiftung Universität Hildesheim, 12. Juli 2019

„Sich einschreiben in das kulturelle und literarische Feld“
Vortrag im Rahmen der Vorlesung Einführung in die interkulturelle Literatur (apl. Prof. Dr. Anne-Rose Meyer), Bergische Universität Wuppertal, 26. Juni 2019

„Türkisch-Deutsche Hochschulbeziehungen in Geschichte  und Gegenwart“
iDA-Seminar „Regionalkompetenz Türkei“ Bonn, 02.-03. Mai 2019

„Grenzüberschreitungen in Özdoğans DZ
Konferenz: Wertorientierungen.Türkisch-deutsche und deutsch-türkische Verhältnisse in Literatur und Film, 4.-6. Oktober 2018, Istanbul Universität

Europe's Future as Science Fiction, Turkey Europe Future Forum (Mercator Stiftung/TÜSIAD), Berlin, 5. Juli 2018

Flüchtlinge und Zombies oder Interkulturalität 3.0, DAAD Vernetzungstreffen, Antalya, 8. April 2017

„Deutschsein. Şenocak als Aufklärer“
Konferenz: WORT.BRÜCHE: Fragmente einer Sprache des Vertrauens im Werk Zafer Şenocaks, 7.-8. Juli 2016, Universität Hamburg

„Kafka simuliert. Videospiel und Literatur“,
Konferenz: XIII. Internationaler Türkischer Germanistenkongress, Zukunftsperspektiven der Germanistik, 11.-14. Mai 2016, Antalya

„,What makes you tick?’ Videospiel und literarische Vorlage“,
Konferenz: VIII. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanisten (IVG), Germanistik zwischen Tradition und Innovation, 23.-30. August 2015, Tongji University, Shanghai

„Migrating into World Literature ­– Overcoming the National Canon?“
Konferenz: Migration and Multiculturalism in Germany and Canada, 1.-2. Mai 2015, Toronto

„,What makes you tick’ Video Game Adaptations of Literary Works“
Konferenz: 46th Annual Convention of the Northeast Modern Language Association, 30. April-3. Mai 2015, Toronto

„Der Familienroman als kulturell bedingte Gattung“,
Konferenz: 4th Conference of the European Narratology Network, Modelling Narratives across Borders, 16.-18. April 2015, Ghent University

„German Film, Turkish Trash? Fatih Akın’s Müll im Garten Eden“,
Konferenz: German Studies Association, Kansas City, 18.-21. September 2014

„Theater Works: The Interplay of Genres in Özdamar's Oeuvre”,
Konferenz: INTERSECTIONS: Cross-Cultural Theater in Germany and the U.S., University of Pennsylvania, 20.-22. März 2014

„Buckets and Pomegranates: Representing Shared Histories in Özdamar’s Works”,
Konferenz: German Literature. Transnational, New York University, 21.-23. Februar 2014

„Lost for words. The native Woman in Trojanow’s heteroglossic Novel Weltensammler”,
German Studies Association, Denver, 3.-6. Oktober 2013

Creating Community in the Classroom, zusammen mit Prof. Kathryn Hellerstein, Center for Teaching and Learning, University of Pennsylvania, 10. September 2013

„Narrating the Untellable: Yoko Tawada, Haruki Murakami and their Poetics of Catastrophe“
Konferenz: Catastrophe and Catharsis: Interdisciplinary Perspectives, University of Cincinnatti, 1.-3. März 2013

„Orhan Pamuk and Emine Sevgi Özdamar through the eyes of Commemorative Culture (Erinnerungskultur): Innocent Play or Archival Drudgery?“
Vortragsreihe (The Graduate Student / Faculty Colloquium Series, University of Pennsylvania, 6. November 2012

„Magischer Realismus bei Yoko Tawada?“
Konferenz: Fremde Wasser. Internationale Tagung zu Yoko Tawadas Interkultureller Poetik im Rahmen der Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik, Hamburg, 23. - 24. Juni 2011

„Frankenstein interkulturell“
Konferenz: GIG-Tagung „Re-Visionen“, Göttingen, 23.-27. September 2010

„Online Communities als (nur virtuelle?) Orte der Freiheit“
Workshop: Gendered Spaces, Universität Tübingen, 1. Oktober 2010

„Die Märchen und Tagebücher des Rafik Schami – Literarische Inszenierungen von Interkulturalität nach dem 11. September“
Konferenz: Internationaler Germanistenkongresses, Warschau, 30. Juli-7. August 2010

Interkulturellen Literaturdidaktik, zusammen mit Dr. Müzeyyen Ege, Goethe-Institut Istanbul, 6. November 2009

Organisation von Konferenzen, Panels und Moderationen

Workshop Kreatives Schreiben für Studierende mit Olga Grjasnowa, gemeinsam mit Dr. Wiebke Bachmann, Kulturakademie Tarabya, Istanbul, 10. Dezember 2016

Workshop Kreatives Schreiben für Lehrende mit Peter Schneider, gemeinsam mit Dr. Wiebke Bachmann, Kulturakademie Tarabya, Istanbul, 22. Oktober 2016

Migration, Memory, Gender and Generations (DAAD German Studies Professors Session), Planung gemeinsam mit Dr. Asiye Kaya, German Studies Association, Denver, 3.-6. Oktober 2014

Konferenz: INTERSECTIONS: Cross-Cultural Theater in Germany and the U.S., University of Pennsylvania, 20.-22. März 2014, Organisation und Gesamtleitung

„German Wor(l)ds – Contemporary German Voices“, Lesungen, Workshops und Podiumsdiskussion mit interkulturellen deutschsprachigen Autoren, University of Pennsylvania, 21.-23. Februar 2013, Organisationskomitee

„Türkisch-deutscher Kulturkontakt und Kulturtransfer“, Internationale Konferenz, Istanbul Universität, 13.-15. Oktober 2010, Gesamtplanung gemeinsam mit Prof. Dr. Şeyda Ozil

Lehrveranstaltungen

Universität Hildesheim

  • Posthumanistische Literaturdidaktik (Bachelor), SS 2020
  • Klima – Flucht – Literatur (Bachelor), SS 2020
  • Videospiel und Literatur (Master), WS 2019/2020
  • Literarische Begegnungen mit Fremdheit (Master), WS 2019/2020
  • Mehrsprachigkeit in der Literatur (Bachelor), WS 2019/2020
  • Weltliteratur – Literaturwelten (Bachelor), WS 2019/2020
  • Kritische Medienkompetenz (Master), SS 2019, SS 2020
  • Digitale Medien und Literaturvermittlung (Bachelor, Übung), SS 2019
  • Mehrfachzugehörigkeiten und Diversität: Kategorien von Fremdheit in der Literatur (Bachelor), SS 2019)
  • Einführung in die Literaturwissenschaft (Bachelor), SS 2019, WS 2019/2020
  • Spekulative Fiktion: Literatur und alternative Welten (Bachelor), WS 2018/19
  • Interkulturelle Literaturdidaktik und ‚Das Andere‘ in der Kinder- und Jugendliteratur (Master), WS 2018/19
  • Interkulturelles und literarisches Lernen im Unterricht (Master), SS 2018

Universität Paderborn

  • Interkulturelle Begegnungen anderer Art: Multispecies Studies in der Literatur (mit fachdidaktischem Schwerpunkt, Bachelor und Master), SS 2018

University of Pennsylvania

  • Senior Thesis Colloquium (for undergraduates), SS 2015
  • Unhuman Encounters (undergraduate and graduate seminar), SS 2015
  • Digital Footprints (freshman seminar) WS 2014
  • From Handschrift to Hypertext (undergraduate seminar), SS 2014
  • Introduction to German Culture: Erinnerungsorte (undergraduate seminar), WS 2013 und WS 2014
  • German literature from the 18th Century to the Present (graduate seminar), SS 2014 und SS 2015
  • Literature(s)-Crossing(s)-Culture(s). The Case of Germany (graduate seminar), WS 2013
  • Family and Gender in German Literature (undergraduate seminar), SS 2013
  • The Harem as a Place of Exoticism and Cultural Transfer (graduate seminar), SS 2013
  • Literary and Cultural Relationships in Turkish-German Literature (graduate seminar), WS 2012

Universität Hamburg

  • Deutsche und türkische Familienromane im Vergleich (Seminar), SS 2010

Istanbul Universität

  • Komparatistische Studien: Dracula in Istanbul (Seminar), WS 2016
  • Zeitgenössische Strömungen in der Literatur: Flüchtlinge, Posthumanismus, Digitalisierung (Seminar), WS 2015 und WS 2016
  • Einführung in die Dramentheorie (Seminar), WS 2016
  • Einführung in die Erzähltheorie (Seminar), SS 2016
  • Interdisziplinäre Studien: Literatur und Musik: Wagner (Seminar), SS 2016
  • Zeitgenössische deutsche Kultur (Vorlesung und Übung), SS 2006 bis SS 2010
  • Romananalyse und Didaktisierung (Seminar), SS 2006 bis SS 2009
  • Einführung in die deutsche Literatur, Gattungen (Vorlesung und Übung), SS 2006 bis SS 2010
  • Einführung in die deutsche Literatur, Epochen (Vorlesung und Übung), WS 2005 bis WS 2009
  • Literatur und Medien (Seminar), WS 2005
  • Die Buddenbrooks als Familienroman und historischer Roman (Seminar), WS 2006
  • Literatur und interkulturelle Kompetenz (Masterseminar), WS 2008, WS 2009
  • Wissenschaftliches Schreiben (Vorlesung und Übung), WS 2005 bis WS 2009
  • Wirtschaftsdeutsch (Seminar), SS 2006 bis SS 2010

Universität Göttingen

  • Grenzen der Integrität (Hauptseminar), SS 2003
    gem. mit Prof. Dr. Horst Turk und Matthias Beilein