Dr. Ulrike Bohle

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 30122
Fax: +49 5121 883 30123
E-Mail Kontaktformular
Raum: LN 219 - Neubau Bühler-Campus
Sprechzeit: Di, 15-17.30 Uhr
Homepage: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=bohle Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Laufbahn

  • Seit 10/2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Hildesheim
  • 2006 – 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dekanat des Fachbereichs 2 Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim
  • 2005 – 2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Universität Hildesheim
  • 2004 – 2005: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Hildesheim
  • 1999 – 2004: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich Kulturen des Performativen an der FU Berlin
    Promotion zum Thema Das Wort ergreifen – Das Wort übergeben. Explorative Studie zur Rolle redebegleitender Gesten in der Organisation des Sprecherwechsels am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der FU Berlin
  • 1996 – 1998: Mitarbeit im Interdisziplinären Forschungsprojekt Gebärdenerkennung mit Sensorhandschuhen an der TU Berlin
  • 1998: Stipendium im Rahmen des Förderprogramms Frauenforschung der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Berufliche Bildung und Frauen
  • 1988 – 1996: Studium der Linguistik, Lateinamerikanistik und Politologie an der FU Berlin
    Magisterarbeit zum Thema Geschlechterdifferenzen in der interaktiven Bearbeitung unterschiedlicher Sprachkompetenzen. Eine Fallstudie

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Gesprächsanalyse (u. a. mit Schwerpunkt Gender)
  • Gestikforschung
  • Schreibdidaktik (Schwerpunkte: wissenschaftliches Schreiben und Schreiben in DaZ)

Projekte

  • Deutsch als (fremde) Wissenschaftssprache
  • Lese- und Schreibförderung an der Oskar-Schindler-Gesamtschule Hildesheim

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen an der Universität Hildesheim, Lehraufträge an der Freien Universität Berlin, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, Universität Potsdam sowie am Zentrum für Fernstudien und Weiterbildung der Universität Hildesheim

„Wissenschaftliches Schreiben“

„Schreibdidaktik“

„Schreibförderung“

„Deutsch als Zweitsprache“

„Zweitspracherwerb“

„Mehrsprachigkeit und Integration“

„Mehrsprachigkeit als Herausforderung für Schulen“

„Mündliche Kommunikation im Unterricht“

„Kommunikation in Schule und Hochschule“

„Sprache und Interaktion“

„Konversationsanalyse und Interaktionale Linguistik“

„Gleich- und gemischt-geschlechtliche Kommunikation in Institutionen“

„Brauchen Frauen Nachhilfe im öffentlichen Kommunizieren?“

„Sprachliche und nichtsprachliche Konstitution von Geschlecht“

„Gesprächsverhalten der Geschlechter“

„Performativität und Geschlecht“

„Gesprächsverhalten in gleich- und gemischtgeschlechtlichen Gruppen“

„Verbale und nonverbale Geschlechtskonstruktionen“

„Möglichkeiten und Grenzen einer geschlechtsbezogenen Konversationsanalyse“


Mitgliedschaften in Institutionen, Gremien und Netzwerken 

  • Gründungsmitglied der International Society for Gesture Studies
  • Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft
  • Verein für Gesprächsforschung e. V.
  • Symposion Deutschdidaktik
  • Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung e. V.

Publikationen

Monographie

  • 2007: Das Wort ergreifen – Das Wort übergeben. Explorative Studie zur Rolle redebegleitender Gesten in der Organisation des Sprecherwechsels. Reihe Körper • Zeichen • Kultur. Berlin: WEIDLER Buchverlag. (= Dissertation). 

Herausgaben

  • 2015: (zus. mit Stefani Brusberg-Kiermeier): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Reihe Focus Gender. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: LIT-Verlag.
  • 2012: zus. mit Stefani Brusberg-Kiermeier, Anna Müller, Gesa Teichert: Transdisziplinäre Perspektiven in der Geschlechterforschung an der Stiftung Universität Hildesheim und der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Eine Aufsatzsammlung zum 10jährigen Jubiläum des Zentrums für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien (ZIF). Reihe Focus Gender Bd. 15. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag.
  • 2006: mit Waltraud Ernst: Naturbilder und Lebensgrundlagen – Konstruktionen von Geschlecht. Internationale Frauen- und Genderforschung in Niedersachsen. Reihe Focus Gender Bd. 4. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag.  
  • 2006: mit Waltraud Ernst: Transformationen von Geschlechterordnungen in Wissenschaft und anderen sozialen Institutionen. Internationale Frauen- und Genderforschung in Niedersachsen. Reihe Focus Gender Bd. 5. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag.
  • 2006: mit Waltraud Ernst: Geschlechterdiskurse zwischen Fiktion und Faktizität. Internationale Frauen- und Genderforschung in Niedersachsen. Reihe Focus Gender Bd. 6. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag.

Aufsätze

  • 2016: (zus. mit Ana Iglesias): Internationale Schreibpartnerschaften. Lernarrangement, interdisziplinäre Grundlagen und Perspektiven. In: Bonazza, Ruth/Rahe, Sandra/Welzel, Thomas (Hg.): Unterstützung von L2-Schreibkompetenzen an deutschen Universitäten. Englisch und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. schreibdidaktik.de/images/publikationosnabrueck.pdf
  • 2016: Bohle, Ulrike: Schreiben als Lerngegenstand, Lernmedium und Lernvoraussetzung. Schreibdidaktik an Schulen und Hochschulen. In: Ballweg, Sandra (Hg.): Schreibberatung und Schreibförderung. Impulse aus Theorie, Empirie und Praxis (Reihe Wissen – Kompetenz –Text, herausgegebene von Efing, Christian/Hufeisen, Britta/Janich, Nina). Frankfurt/Main u.a.: Lang. 17-43.
  • 2015: "Geschlechtergerechte Sprache. Feministische, strukturalistische, poststrukturalistische und queer Perspektiven." In: Bohle, Ulrike/Brusberg-Kiermeier, Stefani (Hg.): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Reihe Focus Gender. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag. 241-283.
  • 2011: "Schreibend Seminarinhalte vertiefen und reflektieren." In: Bräuer, Gerd/Schindler, Kirsten (Hg.): Schreibarrangements für Schule, Hochschule und Beruf. Freiburg: Fillibach: 176-187.
  • 2007: Mit Cornelia Müller: "Das Fundament fokussierter Interaktion. Zur Vorbereitung und Herstellung von Interaktionsräumen durch körperliche Koordination." In: Schmitt, Reinhold (Hg.): Koordination. Analysen zur multimodalen Interaktion. Tübingen: 129-165.
  • 2004: Medien-AG (Bohle, Ulrike/Ghattas, Nadja/Krämer, Sybille/Lagaay, Alice/Lehmann, Anette Jael/Schwarte, Ludger/Sieber, Andrea/Stahlhut, Marco/Rajewsky, Irina/Wagner, Kirsten): "Über das Zusammenspiel von Medialität und Performativität." Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 13 (1): 129-185.
  • 2001: Mit Ekkehard König: "Zum Begriff 'performativ' in der Sprachwissenschaft." Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 10 (1): 13-34.
  • 2000: "Sprache und Geschlecht. Zur geschlechtsdifferenten Verwendung standardsprachlicher vs. regionaler Sprachvarietäten." Hard Times. Deutsch-Englische Zeitschrift 71: 11-14.

Handbuchartikel

  • 2014: "Body posture and movement in interaction: Participation management." In: Müller, Cornelia/Fricke, Ellen/Cienki, Alan/McNeill, David (Hg.): Body - Language - Communication. An International Handbook. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft/Handbooks of Linguistics and Communication). Berlin/New York: de Gruyter. 2. Teilband: 1301-1310.
  • 2014: "Contemporary classification systems." In: Müller, Cornelia/Fricke, Ellen/Cienki, Alan/McNeill, David (Hg.): Body - Language - Communication. An International Handbook. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft/Handbooks of Linguistics and Communication). Berlin/New York: de Gruyter. 2. Teilband: 1453-1461.
  • 2014: "Gestures and conversational units" In: Müller, Cornelia/Fricke, Ellen/Cienki, Alan/McNeill, David (Hg.): Body - Language - Communication. An International Handbook. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft/Handbooks of Linguistics and Communication). Berlin/New York: de Gruyter. 2. Teilband: 1360-1367.
  • 2013: "Approaching notation, coding, and analysis from a conversational analysis point of view." In: Müller, Cornelia/Cienki, Alan/Fricke, Ellen/Ladewig, Silva/McNeill, David/Tessendorf, Sedinha: Body – Language – Communication. An International Handbook on Multimodality in Human Interaction. Volume 1. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft/Handbooks of Linguistics and Communication Science (HSK) 38/1). Berlin/New York: de Gruyter: 992-1007.

Rezensionen

  • 2014: „Sprachliches und fachliches Lernen – Zwei Sammelbände.“ Didaktik Deutsch 37: 111-115.
  • 2014: „Rezension: Ulrike Lange: Fachtexte lesen – verstehen – wiedergeben. Paderborn (Ferdinand Schöningh) 2013.“ Journal für Schreibberatung (JoSch) 8: 136-140.
  • 2002: "Review: Krüger, Reinhard (Hrsg.): Urtel Herrmann, Ludwig Flachskampf & Mario Wandruszka: Drei Studien zur Körpersprache der Romanen (2001) Berlin: WEILDER Buchverlag)." Gesture 2 (1): 120-126.