Forschungskolloquium

Forschungskolloquium des FB 3

Dienstags ab 18.05 Uhr 

in Raum L068 (abwechselnd mit dem Kolloquium des IdSL)

Koordination: Prof. Dr. Bettina Kluge und Dr. Sylvia Jaki

Programm im Wintersemester 2018/19

30.10.2018 Lenin Martell (UAEM, Toluca) Building the concept of Public Radio Service in Mexico in the XXI Century
13.11.2018 Thomas Herbst (Uni Erlangen) Konzeption eines englischen Konstruktikons
27.11.2018 Vortragender_r Titel
11.12.2018 Vortragende_r Titel
08.01.2019 Chanjong Im, Thomas Mandl Distant Viewing: Herausforderungen für die automatische Bildverarbeitung in den Geisteswissenschaften
22.01.2019 Marco Agnetta Wie closed darf open access sein? Eine Momentaufnahme am Beispiel der Publikationskultur in der deutschen Romanistik
05.02.2019 Anna Trebits Experience shapes cognitive development and language skills in primary school children: The effect of socioeconomic status and early bilingualism
An einem Vortrag Interessierte können sich bitte bei Prof. Dr. Kluge (klugeb@uni-hildesheim.de) oder bei Dr. Jaki (jakisy@uni-hildesheim.de) melden.

Aktueller Vortrag: Konzeption eines englischen Konstruktikons

Dienstag, 13.11.2018, 18.05 Uhr in L068: 

Vortragender: Thomas Herbst

Konzeption eines englischen Konstruktikons

Eines der wesentlichen Postulate einer gebrauchsorientierten Konstruktionsgrammatik besteht in der Ablehnung einer strikten Trennlinie zwischen Grammatik und Lexis zugunsten eines lexikogrammatischen Kontinuums im Sinne Langackers. Während diese Vorstellung in der konstruktionsgrammatischen Theorie weitgehend akzeptiert ist, fehlt eine entsprechende Umsetzung in angewandten Bereichen trotz gewisser Ansätze zu einer Pädagogischen Konstruktionsgrammatik noch weitgehend.

In diesem Vortrag sollen einige Aspekte eines Konzepts für ein englisches Konstruktikon skizziert werden, das als allgemeines Nachschlagewerk für die englische Sprache fungieren soll und idealerweise das gesamte Spektrum möglicher Konstruktionen (vom Wort bis zu grammatischen Konstruktionen) umfassen wird.