Forschungskolloquium

Forschungskolloquium des FB 3

Dienstags ab 18.05 Uhr 

per Videokonferenz (abwechselnd mit dem Kolloquium des IdSL)

Koordination: Maria Wünsche und Dr. Marco Agnetta

Programm im Wintersemester 2020/21

24.11.2020 Eva Lacroix Annotation von Audiodeskriptionsskripten am Beispiel des Korpus zu Neues aus Büttenwarder
08.12.2020 Rebecca Schulz Medizinkommunikation in Leichter und Einfacher Sprache - eine empirische Studie zum Verstehen und Behalten medizinischer Fachinformationen
22.12.2020 entfällt voraussichtlich
12.01.2021 Gemeinsamer Vortrag der Universität Hamburg (Prof. Dr. Drorit Lengyel, Dr. Tanja Salem) und der UHI (Prof. Dr. Elke Montanari, Barbara Graßer) Ergebnisse des BMBF-Verbundprojekts "Sprachbildungsprofis in mehrsprachigen Kitas"
26.01.2021 Markus Heide Titel folgt
An einem Vortrag Interessierte können sich bitte bei Fr. Maria Wünsche (wuensche@uni-hildesheim.de) und/oder bei Dr. Marco Agnetta (agnetta@uni-hildesheim.de) melden.

Aktueller Vortrag: Annotation von Audiodeskriptionskripten am Beispiel des Korpus zu Neues aus Büttenwarder

Dienstag, 24.11.2020, 18.05 Uhr per Videokonferenz: 

Vortragende: Eva Lacroix, Titel: Annotation von Audiodeskriptionskripten am Beispiel des Korpus zu Neues aus Büttenwarder

Abstract:

Pilotprojekt Buettenwarder-Korpus

Das Pilotprojekt "Buettenwarder-Korpus" wurde im Frühjahr 2020 von Eva Schaeffer-Lacroix (Sorbonne Université) und ihrer Praktikantin Kirsten Berland (Inalco, Paris) durchgeführt. Es diente dem Testen der Annotierungsmethoden, die auf das deutsch-französische Audiodeskriptionskorpus angewandt werden könnten, das im Rahmen des Pariser und Hildesheimer Projekts TADS (Translation of Audio Description Scripts) entstehen soll. Im Vortrag werden zunächst die gewählten Annotierungsmethoden beschrieben. In einem zweiten Schritt werden ihre Möglichkeiten und Grenzen diskutiert.