Programmstruktur | Structure du cursus

Der Studiengang richtet sich an Bewerber, die einerseits ästhetisch-künstlerische Kenntnisse mitbringen und andererseits diese in deutsch-französischer, europäischer oder internationaler Perspektive reflektieren möchten. Die Studierenden arbeiten über zwei Jahre hinweg an einem selbst gewählten Forschungsprojekt, lernen durch die Bearbeitung des Themas in beiden Studienländern unterschiedliche Diskurse, Literatur und Herangehensweisen kennen und verbinden diese in Ihrer Masterarbeit.

Die Studierenden bestimmen dabei selbst, in welchem Land sie ihr Studium beginnen möchten und verbringen je ein Jahr an der deutschen und ein Jahr an der französischen Partneruniversität. Praktika in beiden Länder verschaffen wichtige berufliche Kontakte.

Neben regulären Kursen des jeweiligen Masterprograms beinhaltet der Doppelmaster ein deutsch-französisches Modul, in dem Sprachkurse, Tutorien und vergleichende Seminare studiert werden.

Übersicht über den Verlauf des Studiums:

  • Jedes Studienjahr müssen 60 ECTS erbracht werden.
  • In der deutsch-französischen Variante wird das Modul 4 des Master-Studiengangs Kulturvermittlung in Hildesheim durch das deutsch-französische Modul ersetzt (Sprachkurs, interkulturelles Seminar und deutsch-französisches Seminar).

  • In der deutsch-französischen Variante in Marseille findet ein zusätzliches "enseignement binational" statt.

  • In Hildesheim ist nur im ersten Studienjahr ein Praktikum Pflicht.

  • In Marseille sind in beiden Studienjahren Praktika Pflicht.

  • Die Masterarbeit wird am Ende des zweiten Studienjahres vor Ort geschrieben.

  • Die Studierenden erwerben zwei Masterabschlüsse. Die Noten werden nach einer Umrechnungstabelle für das jeweils andere Zeugnis mit übernommen. 

Das ausführliche Curriculum kann hier eingesehen werden.