Aufbau des Studiums

Zurück zum Studienprofil

 

Die vorgesehene Studiendauer beträgt einschließlich Master-Prüfung zwei Jahre. Für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums ist der Nachweis von 120 Leistungspunkten (LP) erforderlich. Die Studienbereiche setzen sich wie folgt zusammen:

  • Studienbereich 1: Schreibforschungsprojekt

Im Mittelpunkt des Masterstudiums steht die konzentrierte Arbeit am eigenen Projekt. Dieses Projekt, das Sie zur Bewerbung in einem Exposé umreißen und um kleine Arbeitsproben ergänzen sollten, wird von den Lehrenden des Studiengangs in regelmäßigen Einzelgesprächen und in Schreibwerkstätten mentoriert und lektoriert. Creditpoints erlangen Sie dabei immer auch für die Schreibarbeit, die nicht im Seminar, sondern in der eigenen Werkstatt stattfindet.

  • Studienbereich 2: Beobachtung, Entwicklung und Vermittlung von Schreibprozessen

Auf das eigene Projekt sind auch die anderen Studienschwerpunkte zugeschnitten. So werden ein Basis- und ein Aufbaumodul angeboten, die sich mit Fragen der Beobachtung, Analyse und Optimierung von Schreibprozessen, Werkstattorganisationen und Kreativitätstechniken beschäftigen. Geschult wird hier in der Auseinandersetzung mit den eigenen Arbeitsprozessen und den Arbeitsprozessen etablierter Schriftsteller und Schriftstellerinnen, der wissenschaftliche und zugleich ganz praxisorientierte Blick auf das, was man eigentlich macht und wie man es macht, wenn man an als Autor oder Autorin arbeitet.

In einem dritten Modul geht es um Fragen der Vermittlung von Literatur. Hier steht das „Schreiben lehren“ im Mittelpunkt. Sie lernen, Seminare zu konzipieren, die Sie anschließend an der Universität, aber ebenso im schulischen Bereich oder in der Erwachsenenbildung realisieren sollen.

  • Studienbereich 3: Verfahren der Vermittlung, Produktion und Inszenierung von Literatur

In diesem Studienbereich verfolgen Sie die Stationen der Publikation eines Textes – von der Textgestaltung und der Buchgestaltung bis zur Produktion, zum Marketing und zum Vertrieb. Darüber hinaus lernen Sie, was nach der Publikation kommt: die Präsentation von Texten im Rahmen von Lesungen, Lesereihen, Festivals oder Wettbewerben. Hier erarbeiten und erproben Sie innovative Konzepte zur Literaturvermittlung. Alternativ dazu können in diesem Studienbereich auch Veranstaltungen aus dem Bereich Kulturpolitik, Kulturelle Bildung oder Kulturmarketing belegt werden.

  • Studienbereich 4: Transdisziplinäre Kulturforschung

Im Studienbereich 4 wird das Themenspektrum der Studienbereiche 1-3 kulturwissenschaftlich verortet. Im Zentrum stehen Fragen der Kulturforschung in den Bereichen der Kulturtheorie, Kulturphilosophie, Kulturgeschichte oder Kultursoziologie.

  • Studienbereich 5: Praktikum/Praktische Forschungsarbeit

Eine Auseinandersetzung mit der praktischen Arbeit von Institutionen des Kulturbetriebs findet in Form eines sechswöchigen, wissenschaftlich reflektierten Praktikums statt.

Zugleich gibt es die Möglichkeit, diese Zeit für die Arbeit am eigenen Schreibprojekt zu nutzen.