Aufbau des Studiums

Zurück zum Studienprofil

 

Die vorgesehene Studiendauer beträgt einschließlich Master-Prüfung zwei Jahre. Für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums ist der Nachweis von 120 Leistungspunkten (LP) erforderlich. Die Studienbereiche setzen sich wie folgt zusammen:

  • Studienbereich 1: Forschungsprojekt

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Entwicklung und Durchführung eines eigenen Forschungsprojekts. Dieses Projekt wird von einem Lehrenden als Mentor betreut, in regelmäßigen Kolloquien mit anderen Studierenden und Lehrenden diskutiert und weiterentwickelt. Die Präsentation und schriftliche Reflexion dieses Projekts ist zugleich Bestandteil der Masterarbeit. Innerhalb des Forschungsprojekts können eigene künstlerische Versuchsanordnungen bzw. Inszenierungen realisiert und reflektiert werden.

  • Studienbereich 2: Ästhetik der Inszenierung

Der Bereich befasst sich über die Fächergrenzen hinweg mit Phänomenen von Inszenierungen in den Künsten und im Alltag sowie den Theorien der Inszenierung. Die interdisziplinär ausgerichteten Module werden von Lehrenden aller genannten Fächer gemeinsam unterrichtet. Ergänzt werden sie durch ein fachspezifisches Modul, das sich mit „Praktiken und Techniken des Inszenierens“ sowie fachspezifischen Analysemethoden des jeweiligen Schwerpunktfachs (Bildende Kunst, Medien/Populäre Kultur, Musik oder Theater) beschäftigt.

  • Studienbereich 3: künstlerisch-wissenschaftliches Schwerpunktfach

Entsprechend der Ausrichtung Ihres Forschungsprojekts wählen Sie ein Schwerpunktfach (s.o.). Im Studienbereich 3 widmen Sie sich in ihrem Schwerpunktfach den »Verfahren der Vermittlung, Produktion und  Inszenierung der Künste und Medien«. Dies umfasst historische wie zeitgenössische Zugänge und zeichnet sich durch die Verschränkung von wissenschaftlichen Seminaren und praktischen Übungen aus. Im Rahmen dieses Studienbereichs besteht auch die Möglichkeit, Angebote aus dem Bereich Kulturpolitik, -vermittlung und -marketing zu studieren.

  • Studienbereich 4: Transdisziplinäre Kulturforschung

Im Studienbereich 4 wird das Themenspektrum der Studienbereiche 1 bis 3 kulturwissenschaftlich verortet. Im Zentrum stehen Fragen der Kulturforschung in den Bereichen der Kulturtheorie, Kulturphilosophie, Kulturgeschichte oder Kultursoziologie.

  • Studienbereich 5: Praktikum /Praktische Forschungsarbeit

Während eines sechswöchigen Praktikums untersuchen Sie die praktische Arbeit von Kultureinrichtungen. Alternativ können Sie auch einen Forschungsaufenthalt an einer Institution des Kunst- und Kulturbetriebs absolvieren, um Fragen Ihres eigenen Forschungsprojekts in der Praxis zu untersuchen (»Feldforschung«).