KUWIKARRIEREN

Wintersemester 2018/19

Das Kolloquium beleuchtet verschiedene Facetten des Arbeitsfeldes Kultur & gibt konkrete Hilfestellungen für den Berufseinstieg während des Studiums und nach dem Uniabschluss. 
Die Termine können einzeln und i.d.R. ohne vorherige Anmeldung besucht werden und richten sich an aktuelle Studierende und Absolvent_innen.

Hinweis: Und danach? Karriere als Kuwi (eine Veranstaltung von ab.hier.kultur im Rahmen von All together now) 3.11.2018, 15-16:30 Uhr, Rathaus der Stadt Hildesheim  

Einführung in Praktikum/Praktische Forschungsarbeit M.A. 
Pflichttermin für alle Erstsemester der kulturwissenschaftlichen MA-Studiengänge (außer PKi)
7.11.2018, 14:00-16:00 Uhr c.t., Gebäude K / Hauptcampus (Musiksaal)

Einführung ins Praktikum B.A.
Pflichttermin für alle Erstsemester der kulturwissenschaftlichen BA-Studiengänge (außer PKM)
7.11.2018, 16:00-18:00 Uhr c.t., Gebäude K / Hauptcampus (Musiksaal)

Global Entrepreneurship Week 12.-17.11.2018
Uniweite Woche zum Thema Gründung, Gesamtprogramm u.a. mit:

Hinweis: Gründungs-Geist: Existenzgründung für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaftler_innen Ein Workshop des Career Service zur besseren Einschätzung von Chancen und Risiken einer möglichen Existenzgründung „mit Geist und Kultur“ 12.11.2018 (Anmeldung im LSF)

Was bin ich eigentlich wert? Welche Werte lege ich meiner Arbeit zugrunde - was treibt mich an und was nicht? Welchen Wert gestehe ich mir selbst zu, was ist meine Arbeit wert? Wie gelingt der Berufseinstieg, wie die Positionierung auf dem Arbeitsfeld (Kultur)? Eine Reflexion/Diskussion über das Selbstverständnis der Kreativen, über absolute und relative Bedürfnisse sowie selbstbestimmtes Arbeiten (eventuell) jenseits des Normalarbeitsverhältnisses. Gast: Johanna Worbs, Konzepterin, Philosophin und Kulturbildnerin, IDENTITÄTSSTIFTUNG
13.11.2018, 18-20:00 Uhr c.t., N 009 / Hauptcampus

Kuwikarrieren abroad: Infos zum Auslandspraktikum in den kulturwissenschaftlichen Studiengängen im Rahmen des Go-Out-Tags des International Office
Lust auf Einblicke in Kulturarbeit im Ausland, aber orientierungslos im Dschungel der Möglichkeiten? Die Veranstaltung informiert über Pflicht- und freiwillige Praktika im Kulturbereich im europäischen und außereuropäischen Ausland und gibt Tipps für Recherche und Vorbereitung. Thematisiert werden u.a. auch Praktika in deutschen Auslandsvertretungen wie dem Goethe-Institut sowie die internationalen Freiwilligendienste. Ein studentischer Erfahrungsbericht ergänzt die allgemeinen Informationen am konkreten Beispiel.
21.11.2018, 13-13:45 Uhr, N 436 (Hauptcampus) >>>>AUSGEFALLEN >>> ERSATZTERMIN s.u.

Leere Räume?! 
Ein Gespräch über Zwischennutzung - mit Ingrid Wagemann und Nina Diel von der “Agentur für kreative ZwischenRaumNutzung Hannover e.V.”, Eckard Homeister vom Fachbereich Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Hildesheim, dem KUNSTRAUM 53 und der Hildesheimer Initiative Stadtteilbüro Nordstadt (Lebenshilfe Hildesheim e.V.), die bereits im Zwischenraum aktiv sind. Nach einer kurzen Präsentation des hannoverschen Konzeptes durch Ingrid Wagemann und Nina Diel geht es ins gemeinsame Gespräch: Welche guten Konzepte gibt es bereits in Hildesheim und wie können kulturelle temporäre Nutzer_innen und Raumeigentümer_innen zukünftig noch besser zusammenkommen?
28.11.2018, 14-16 Uhr c.t., Hs 27/101

Hinweis: Überzeugende Einstellungsgespräche mit Life-Work-Planning In dem zweitägigen Workshop des Career Service lernen, erproben und üben Studierende Strukturen für die Vorbereitung von Einstellungsgesprächen
4. & 5.12.2018, 9-17:00 Uhr (Anmeldung im LSF)

Wo will ich eigentlich hin? Mini-Workshop zur Profilbildung #1
Und danach? Die im Kulturbetrieb vorherrschende Vielfalt und unsere Neugier ist Fluch und Segen zugleich. Dieser Workshop fragt nach: Wo und wie will ich arbeiten, was ist mir wichtig und was kann ich richtig gut? Wie kann ich über meine Fähigkeiten sprechen ohne die üblichen Floskeln von Teamarbeit und Flexibilität zu bemühen? (Bitte wenn vorhanden die eigene Landkarte aus der Einführung mitbringen.)
12.12.2018, 14-16 Uhr c.t., Hs 27/101

Wie war nochmal dein Name...? Das Praktikum als gelungener Bestandteil der Studiums 
Erste Praktikumserfahrungen gemacht und Bedarf, sich darüber auszutauschen? Oder Rücksprache zur Wahl des (zweiten) Praktikums gewünscht? Da Praktika individuell im Laufe des Studiums und eben nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt absolviert werden, ist es manchmal schwer, Personen mit den gleichen Fragen zu finden. Diesem Problem will der Termin Abhilfe schaffen und alle Interessierten zu verschiedenen Fragen  rund um das Thema Praktikum zusammenbringen. Ein Gespräch über Erfahrungen, Wünsche und Fragen in Bezug auf das Praktikumsmodul.
8.1.2019, 14-16 Uhr c.t., Hs 51/02

Kuwikarrieren abroad: Infos zum Auslandspraktikum in den kulturwissenschaftlichen Studiengängen 
Lust auf Einblicke in Kulturarbeit im Ausland, aber orientierungslos im Dschungel der Möglichkeiten? Die Veranstaltung informiert über Pflicht- und freiwillige Praktika im Kulturbereich im europäischen und außereuropäischen Ausland und gibt Tipps für Recherche und Vorbereitung. Thematisiert werden u.a. auch Praktika in deutschen Auslandsvertretungen wie dem Goethe-Institut sowie die internationalen Freiwilligendienste. 
9.01.2019, 14-16 Uhr c.t., Hs 52/112

Wo will ich eigentlich hin? Mini-Workshop zur Profilbildung #2 (Voraussetzung ist eine vorausgegangene Teilnahme an #1)
Und danach? Die im Kulturbetrieb vorherrschende Vielfalt und unsere Neugier ist Fluch und Segen zugleich. Dieser Workshop fragt tiefergehend nach: Wo und vor allem wie will ich arbeiten? Wo kann ich diejenigen Tätigkeiten ausüben, die mir am besten liegen? (Bitte die eigene Landkarte aus #1 mitbringen.)
15.1.2019, 14-16 Uhr c.t., Hs 51/02

How to...Anträge schreiben 
Niemand wird Künstler_in um Anträge zu schreiben - und dennoch ist es unumgänglich, auch diese ´Kunst` zu beherrschen. Ohne guten Antrag gibt es kein Geld und damit keine professionelle Kunst. Es gibt zwar kein Patentrezept, aber es existieren formale Grundlagen und einige Kniffe, mit denen sich mögliche Geldgeber überzeugen lassen. Der Landesverband Freier Theater berät sowohl Theatermacher_innen als auch Förderer. Die Essenz dieser Erfahrung soll an diesem Termin geteilt und es sollen gemeinsam Ansätze zur Antragstellung gefunden werden: Der Workshop besteht dafür aus einem theoretischen Input und einem praktischen Teil. Mit Martina von Bargen und Ulrike Seybold, LAFT sowie Uta Lorenz, Theaterhaus Hildesheim e.V.
Verbindliche Anmeldung bis zum 14.1. bitte an julia.speckmann@uni-hildesheim.de - bei Bedarf und vorheriger Ankündigung kann zusätzlich zum Workshop auch noch eine individuelle Antragsberatung angeschlossen werden.
23.01.2019, 10:00-16:00 Uhr s.t., H 010 (Hauptcampus)

Hinweis: Hier finden sich alle Veranstaltungen und Workshops zum Berufseinstieg des Career Service der ZSB: für die Zeit im Studium und für den Übergang Studium - Beruf