Die Hildesheimer Literatenschule

Mittwoch, 04. Februar 2015 um 12:00 Uhr

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "1200 Jahre literarisches Hildeheim" / ACHTUNG: Dies ist der letzte Vortrag in der Vorlesungsreihe in diesem Semester

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "1200 Jahre literarisches Hildeheim"

Wann? Mittwoch, 04. Februar 2015 um 12.00 Uhr s.t.

[ACHTUNG: Dies ist der letzte Vortrag in der Vorlesungsreihe in diesem Semester / Am 11. Februar findet keine Vorlesung statt.]

Wo? Audimax, Hauptcampus der Universität Hildesheim, Marienburger Platz 22

Referenten: Prof. Dr. Hanns-Josef Ortheil / Paul Klambauer

Thema des Vortrags: "Die Hildesheimer Literatenschule - Junge Autorinnen und Autoren der Gegenwart und ihr Hildesheim"

Info: Fünfzehn abwechslungsreiche Vorträge beleuchten ein Semester lang die Beziehung der Stadt Hildesheim zum literarischen Schreiben von der Zeit Bischof Bernwards bis in die Gegenwart. In den folgenden Wochen erfahren die Zuhörer, welche Spuren Hildesheim im Lauf der Jahrhunderte in den Aufzeichnungen von Autoren, Bürgern und Durchreisenden hinterließ. Welche Rolle spielte der Ort als Schauplatz von Erzählungen? Was hielten Hildesheimer Ratsherren in ihren geheimen Tagebüchern fest? Welche Schätze lagern in der Dombibliothek? Und warum kam Goethe eigentlich immer nur bis Göttingen? Zum Abschluss der Vorlesungsreihe ergreift die jüngste Autorengeneration das Wort. Kreative Schreiberinnen und Schreiber des laufenden Semesters präsentieren gemeinsam mit Hanns-Josef Ortheil, dem Leiter und Organisator dieser Ringvorlesung, neue Texte über die Stadt ihrer Wahl und die vielen unterschiedlichen Erfahrungen, die sie im Verlauf ihres Studiums in ihr gemacht haben. Gasthörer und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Programm als PDF

Erstellt von Institut für Literatur