Namita Herzl M.A.

Foto

Tätigkeitsbereiche:

  • Institut für Philosophie [Wissenschaftliche Hilfskräfte - DFG Reinhard Koselleck-Projekt "Geschichte der Philosophie in globaler Perspektive"]

Forschungsschwerpunkte:

  • Geschichte der Philosophinnen
  • Interkulturelle Philosophie
  • Frühe Neuzeit / Spinozaforschung
  • Philosophie der Emotionen

 

Curriculum Vitae:

Promotionsprojekt:

Philosophierende Frauen: Globale Verstrickungsgeschichten der Befreiung betreut von Univ.-Prof. Dr. Rolf Elberfeld und Dr. Anke Graneß. 

Publikationen:

  • 2021: Herzl, Namita: „Globale Philosophiegeschichten in europäischen Sprachen. Ein Literaturbericht“ in polylog - Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren 46, S. 117–127.
  • 2019: Herzl, Namita; Toth, Oliver Istvan et al.: Tagungsbericht: The Exercise of Judgment in the Early Modern Period, 15.11.2018 – 17.11.2018 Klagenfurt, in: H-Soz-Kult, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8307>.
  • 2016: Herzl, Namita; Achmann, Anna; Ganterer, Julia: “Young, Committed, Flexible and Female: The Precarious Future of the new Academic” in Transcultural Studies 12/2: A Journal in interdisciplinary Research, 288-305 <https://doi.org/10.1163/23751606-01202007>.

Projektanstellungen:

  • 2019 – 2024: Wissenschaftliche Hilfskraft bei Univ.-Professor Dr. Rolf Elberfeld an der Universität Hildesheim bei dem DFG Reinhard Koselleck-Projekt Geschichten der Philosophie in globaler Perspektive, <https://www.uni-hildesheim.de/histories-of-philosophy/>.
  • 2017: Studienassistenz bei Univ.-Professorin Dr. Ursula Renz an der Alpen-Adria-Universität bei dem HRSM-Projekt The Exercise of Judgment in the Early Modern Period, <https://www.aau.at/romanistik/forschung/judgment/>.
  • 2016 – 2019: Studienassistenz bei Univ.-Professorin Dr. Ursula Renz an Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt bei dem FWF-Projekt Spinoza on the Concept of the Human Life Form, <www.spinoza.aau.at>.

Vorträge:

  • 2022: Vortrag „Spinozas Ethica 3p35-47“ an der Lektüretagung der Spinoza Gesellschaft in Leucorea Wittenberg, 1.-3.7.2022.
  • 2021: Vortrag „Women in Histories of Philosophy in a Global Perspective” am Netzwerktreffen der DGPhil Arbeitsgemeinschaft, 3.12.2021.
  • 2021: Vorstellung des Forschungsprojektes: „Histories of Philosophy in a Global Perspective“ am Welttag der Philosophie, Veranstaltung der WIGIP, GIP und des Koselleck Projektes, 18.11.2021.
  • 2019: Vortrag „The Multidimensionality of Spinozas Love“ am Collegium Spinozanum an der Universität Groningen, 2.7.-5.7.2019.
  • 2019: Vortrag „The Practical View of Spinozistic Love“ beim Workshop Politics and Life Form in Spinoza des FWF-Projektes Spinoza on the Concept of the Human Life Form an der Alpen-Adria-Universität, 28.-29.6.2019.
  • 2017: „Om Emotions and Human Freedom in Spinoza” beim universitätsinternen Workshop des FWF-Projektes Spinoza on the Concept of the Human Life Form an der Alpen-Adria-Universität, 13.-14.1.2017.

Organisation von Tagungen / Workshops:

  • 2022: Organisation der Lektüretagung der Spinoza Gesellschaft in Leucorea Wittenberg, 1.-3.7.2022.
  • 2022: Organisation der Tagung Women Philosophers in the Process of Decolonization an der Universität Hildesheim, 17.-18.3.2022.
  • 2021: Organisation der Lektüretagung der Spinoza Gesellschaft, 3.7.2021.
  • 2018: Organisation der Fachtagung The Exercise of Judgment in the Early Modern Period an der Alpen-Adria-Universität, 15.11.2018-17.11.2018.
  • 2018: Organisation des ÖH StV Philosophie Workshops Meditation und Kommunikation an der Alpen-Adria-Universität, 8.6.2018.
  • 2017: Organisation des ÖH StV Kunst- und Philosophie Workshops Brainfuck mit Farben an der Alpen-Adria-Universität, 27.1.2017.

Diverses:

  • 2021: Lektorat des Buches Dekoloniales Philosophieren. Versuch über philosophische Verantwortung und Kritik im Horizont der europäischen Expansion von Rolf Elberfeld, Olms Verlag.
  • 2021: Vorstand der Spinoza Gesellschaft.
  • 2018: Lektorat des Buches Was denn bitte ist kulturelle Identität? Eine Orientierung in Zeiten des Populismus von Ursula Renz, Schwabe Verlag.
  • 2018: Erstellung des Index und Lektorat des Buches Explainability of Experience von Ursula Renz, Oxford University Press.
  • 2017: Moderation des ÖGP DoktorandInnensymposiums an der Alpen-Adria-Universität am 30.11.-2.12.2017.
  • 2017 – 2019: Mitglied der CuKo Visuelle Kultur - Mitgestaltung des Masters „Visuelle Kultur“.
  • 2017 – 2019: Vorsitzende der ÖH StV Philosophie.