Magisterstudiengang Internationales Informationsmanagement (auslaufend)

Philosophie kann im Rahmen des Studienganges Internationales Informationsmanagement als Nebenfach studiert werden. Der Umfang beträgt 14 SWS im Grundstudium und 16 SWS im Hauptstudium. Sowohl im Grund- als auch im Hauptstudium muss je ein qualifizierter Leistungsnachweis durch das Schreiben einer Hausarbeit erworben werden. Im Rahmen der Zwischenpruefung muss eine mündliche Prüfung von 30 Minuten, im Rahmen der Magisterpruefung eine muendliche Pruefung von 45 Minuten abgelegt werden.


Verpflichtend ist im Grundstudium
eine Vorlesung zur Geschichte der Philosophie,
eine Anfängerübung Logik
ein Seminar aus dem Bereich der theoretischen Philosophie
ein Seminar aus dem Bereich der praktischen Philosophie
Der Leistungsnachweis muss aus einem der Seminare stammen. Des weiteren wählt der/die Studierende eine weitere Vorlesung und zwei weitere Seminare aus den Veranstaltungen aus.

Im Hauptstudium besteht der Pflichtbereich in

einem Seminar aus dem Bereich der theoretsichen Philosophie

einem Seminar aus dem Bereich der praktischen Philosophie

einem Seminar aus dem Bereich der Kulturphilosophie

Der Leistungsnachweis muss aus einem dieser drei Seminare stammen. Des weiteren wählt der/die Studierende eine Vorlesung sowie vier weitere Lehrveranstaltungen aus dem Angebot.

 

Hausarbeit

Das Institut für Philosophie legt großen Wert auf die Übung in Texterstellung und -präsentation unterschiedlicher Genera (Essays, Protokolle, Textpräsentationen, Hausarbeiten). Aus diesem Grund liegen uns die Hausarbeiten, von denen je eine im Grund- und eine im Hauptstudium geschrieben werden muss, besonders am Herzen. Im Zuge des Schreibens der Hausarbeit soll vor allem das Strukturieren und inhaltliche Ausgestalten eines Textes in Aufsatzlänge (ca. 15 Seiten) weiter gelernt und geübt werden. Es ist unser Anspruch, die Entstehung einer Hausarbeit so zu betreuen, dass die Studierenden dadurch einen Lernerfolg haben.

 

Mündliche Prüfung

Die mündlichen Prüfungen werden mit einer Dauer von 30 Minuten (als Zwischenpruefung) bzw. 45 Minuten (als Magisterpruefung) vor zwei Prüfern abgelegt. Die Prüfungen dienen dem Nachweis von Grundwissen und vertieften Kenntnissen auf dem Gebiet der Prüfungsthemen. Aus den Studieninhalten sind nach Absprache mit den Prüfern zwei Prüfungsthemen zu wählen, die im Zusammenhang mit entsprechenden Lehrveranstaltungen stehen sollen. Die Themen der Abschlussprüfungen dürfen nicht Thema der Hausarbeit sein. Die Prüfungsbedingungen regelt im Übrigen die PVO.