Allgemeine Informationen: Philosophie als Nebenfach

1. Ziele des Philosophiestudiums im Nebenfach

Das Nebenfach Philosophie führt ein in philosophische Denkweisen und Arbeitsformen. Die Philosophie fordert das Denken methodisch zu einer grundsätzlichen Fragehaltung heraus. Im Studium werden Kenntnisse der Philosophie, ihrer Geschichte und Systematik vermittelt. Dieses Überblickswissen erlaubt es, komplexe Problemzusammenhänge in den jeweiligen historischen Kontexten zu erschließen und in einen disziplinär übergreifenden Kontext einzuordnen. Eine Besonderheit des Philosophiestudiums an der Universität Hildesheim ist die interkulturelle Ausrichtung mit einem Schwerpunkt auf der Asiatischen Philosophie.

Je nach Interesse können Lehrveranstaltungen besucht werden, in denen philosophische Problemzusammenhänge in den Bereichen der theoretischen Philosophie, der praktischen Philosophie oder der Ästhetik thematisiert werden. Dabei geht es z.B. um Grundfragen der Erziehung und Bildung, die Analyse der Schlüssigkeit von Argumenten, um Wahrnehmungslehre und künstlerische Ausdrucksformen, um das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, um Kunstwahrnehmung, (inter)kulturelle Phänomene und die Bedeutung von Medien oder um klassische Texte der europäischen und außereuropäischen Tradition.

In Textarbeit, Referaten und Diskussion werden Sinnzusammenhänge erschlossen und rekonstruiert. Die  vertiefende Lektüre und Interpretation ausgewählter klassischer Texte macht mit dem reichen Problembestand der philosophischen Tradition vertraut. Die systematische Arbeit am Begriff schult die eigene Urteilskraft. Als Orientierungswissenschaft fördert die Philosophie das selbständige und kritische Denken. Außerdem werden fachspezifische Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens eingeübt.

Das Nebenfach Philosophie kann für diejenigen Studierenden eine sinnvolle Wahl sein, die ein besonderes Interesse an den grundsätzlichen Fragen der Wissenschaft haben und die spezifischen Anforderungen an eine philosophische Lebens- und Weltorientierung kennenlernen möchten. Die Vielfalt des Lehrangebots am Institut für Philosophie der Universität Hildesheim kann das Studium in interdisziplinären Kontexten bereichern.

2. Allgemeine Informationen zum Studium

2.1 Übersicht der Studiengänge mit Nebenfach Philosophie

Das Nebenfach Philosophie kann in vielfältigen Varianten studiert werden: als Wahlpflicht-, Ergänzungs- oder Begleitfach. Hier eine Liste von Studiengängen mit Nebenfach Philosophie:

 

Bachelorstudiengänge:

2FBA              Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption B.A./B.Sc.

B.A./B.Sc.       Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang ohne Lehramtsoption B.A./B.Sc.

BES                Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Fachrichtung Erziehungswissenschaften B.A.

BSc-PSY        Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie B.Sc.

IIM                   Internationales Informationsmanagement B.A.

IKÜ                 Internationale Kommunikation und Übersetzen B.A.

KäP                Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis B.A.

KSKJ              Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus B.A.

SOP                Sozial und Organisationspädagogik B.A.

SzenK            Szenische Künste B.A.

 

Masterstudiengänge:

MA-ERZ         Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Pädagogik der Kindheit/Diversity
                        Education M.A.

IIM-IW             Internationales Informationsmanagement - Informationswissenschaft M.A.

IIM-SWIKK     Internationales Informationsmanagement - Sprachwissenschaft und Interkulturelle
                        Kommunikation M.A.

 

Schlüsselqualifikation:

SK                 Studierende anderer Studiengänge, in denen Wahlmodule im Bereich Schlüssel-
                      qualifikationen vorgesehen sind, können das Modul „Schlüsselkompetenzen“ des
                      Faches Philosophie belegen.

 

Auslaufende Studiengänge:

  • Diplomstudiengang Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus
  • Diplomstudiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis
  • Ergänzungsstudiengang Erziehungswissenschaften
  • Geistes-, Sprach- Kultur- und Sportwissenschaften B.A. (GSKS)
  • Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen
  • Masterstudiengang Internationales Informationsmanagement
  • Mathematik, Naturwissenschaft und Wirtschaft B.Sc. (MNW)

2.2 Leistungsanforderungen und Studienvarianten

Je nach Studienvariante werden im Nebenfach Philosophie unterschiedliche viele Leistungspunkte (LP) erbracht. Ein Leistungspunkt (Credit Point) entspricht dabei einem Workload von 30 Zeitstunden, d.h. der zeitliche Aufwand für das Studium wird in Punkten ausgedrückt. Dieses sogenannte „Credit-Point-System“ macht es möglich, das Nebenfach Philosophie auf die spezifischen Anforderungen der Studiengänge an den Umfang eines Wahlpflicht-, Ergänzungs- oder Begleitfaches  abzustimmen.

Auf diese Weise ergeben sich für das Nebenfach Philosophie unterschiedliche Studienanforderungen. So sind z.B. für Philosophie als Wahlpflichtfach im Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption B.A./B.Sc. (2FBA) 15 LP vorgesehen (Variante: PhiUW). Im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaften B.A. (BES) kann Philosophie als Begleitfach im Umfang von 27 LP studiert werden (Variante: PhiErz), in den Bachelorstudiengängen ohne Lehramtsoption sind weitere Varianten möglich (Varianten: PhiAE, PhiAW und PhiAWE). Zudem gibt es in einigen Studiengängen die Möglichkeit, Veranstaltungen des Faches Philosophie für den Bereich Schlüsselqualifikationen anrechnen zu lassen (Variante: PhiSK):

PhiUW        Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften (Lehramtsoption)
                    – Philosophie als Wahlpflichtfach (15 LP)

PhiAE          Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung – Philosophie
                     als Ergänzungsfach (15 LP, wie PhiUW)

PhiAW         Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung – Philosophie
                     als Wahlpflichtfach (21 LP)

PhiERZ       Erziehungswissenschaft (B.A.) – Begleitfach (27 LP)

PhiAWE      Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung – Philosophie
                     als Drittes Fach (36 LP: Kombination aus PhiUW und PhiAW)

PhiSK          Schlüsselqualifikationen im Modul Schlüsselkompetenzen (LP variieren je nach
                     Studiengang)

In einigen Studiengängen kann das Nebenfach Philosophie außerdem im Rahmen des Studium Generale (BScPSY und MA-ERZ), des Wahlstudienbereichs (KSKJ und SzenK), des interdisziplinären Studienbereichs (KäP), eines individuellen Studienplans (SOP) und in weiteren Varianten (IIM, IIM-IW, IIM-SWIKK und IKÜ) studiert werden, z.B. als kurzes, mittleres und langes Wahlpflichtfach. Detaillierte Informationen zu den Leistungsanforderungen im Nebenfach Philosophie für die einzelnen Studiengänge stellt das Institut für Philosophie auf diesen Seiten nach Fachbereichen geordnet zur Verfügung (siehe unten, Kap. 3). Die fachspezifischen Möglichkeiten, Lehrveranstaltungen des Faches Philosophie zu belegen, können in den Studien- und Prüfungsordnungen nachgelesen werden (siehe unten, Kap. 4).

Die Leistungspunkte werden für Studien- und Prüfungsleistungen vergeben. Studienleistungen werden durch den erfolgreichen Besuch von Lehrveranstaltungen erworben und setzen sich aus Präsenzstudium und Selbststudium zusammen. Zusätzlich zur regelmäßigen aktiven Teilnahme an einer Veranstaltung wird die zu erbringende Studienleistung von der durchführenden Lehrperson festgelegt (z.B. ein Protokoll oder ein Referat). Der Umfang der Leistungen variiert je nach Anzahl der erforderlichen Leistungspunkte. Prüfungsleistungen werden in Form von Modulprüfungen erbracht (z.B. Hausarbeit, mündliche Prüfung oder Klausur) und schließen jeweils ein Modul ab. In der Regel besteht ein solches Modul aus zwei Veranstaltungen (Seminar und Vorlesung oder zwei Seminare). Im Laufe des Studiums werden auf diese Weise je nach Studienvariante bis zu 40 Leistungspunkte durch Studien- und Prüfungsleistungen erbracht.

2.3 Studieninhalte und Module

Die Veranstaltungen aus dem Lehrangebot des Instituts für Philosophie sind in den Bachelorstudiengängen den folgenden acht Modulen (M) zugeordnet:

      M 1:     Philosophie und Erziehung (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiAWE)

      M 2:     Logik der Sprache (PhiAW, PhiERZ, PhiAWE)

      M 3:     Erkennen und Verstehen (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE)

      M 4:     Individuum und Gesellschaft (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE,)

      M 5:     Wahrnehmung und Künste (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE)

      M 6:     Kultur und Medien (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE)

      M 7:     Texte und Positionen (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE)

      M 8:     Schlüsselkompetenzen (PhiUW, PhiAE, PhiAW, PhiERZ, PhiAWE, PhiSK)


Die Module M 1 bis M 7 sind Themenmodule, die i.d.R. aus jeweils zwei Veranstaltungen bestehen und mit einer separaten Modulprüfung abgeschlossen werden. Das Modul M 1 unter dem Titel „Philosophie und Erziehung“ ist ein besonderes Angebot für das Nebenfach Philosophie (im Hauptfach Philosophie hat diese Modulnummer einen anderen Titel).

Das Modul M 8 unter dem Titel Schlüsselkompetenzen ist als Aufbaumodul zur Erweiterung der fachlichen Kenntnisse und für Schlüsselqualifikationen konzipiert. Die zugehörigen Veranstaltungen können i.d.R. aus dem Angebot des Instituts für Philosophie frei gewählt werden (M  1 – M 7; M 2 nur mit Einschränkung). Empfohlen wird der Besuch der Ringvorlesung „Philosophisches Kolloquium“. Je nach Studiengang und Studienvariante werden hier unterschiedlich viele Leistungspunkte erbracht.

Nähere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Module finden Sie bei den unten stehenden Links sowie in den Studien- und Prüfungsordnungen (siehe unten, Kap. 4). Einige Veranstaltungen des Instituts für Philosophie sind ausdrücklich für die Anforderungen an das Nebenfach konzipiert und besonders für den Besuch geeignet. Hinweise dazu finden sich im Vorlesungsverzeichnis im LSF unter der Überschrift „Inhalt/Zielgruppe“.

3. Detaillierte Informationen zu den Studiengängen nach Fachbereichen (FB)

Dieses Kapitel gibt detaillierte Informationen zu den Leistungsanforderungen im Nebenfach Philosophie: Welche Module und Veranstaltungen können je nach Studiengang und Studienvariante belegt werden? Wie viele Prüfungen sind zu absolvieren? Wie sollte der Studienplan gestaltet werden? Die Informationen basieren auf den Studien- und Prüfungsordnungen der beteiligten Studienfächer (siehe unten, Kap. 4) und lassen sich auch dort noch einmal nachlesen.

4. Studien- und Prüfungsordnungen der beteiligten Studiengänge

Dieses Kapitel enthält die Studien- und Prüfungsordnungen der beteiligten Fächer. Für einige Studiengänge  gibt es ergänzende Teilstudienordnungen für das Nebenfach Philosophie (siehe unten, Kap. 4.6).

4.1 Studien- und Prüfungsordnungen FB 1

4.2 Studien- und Prüfungsordnungen FB 2

4.3 Studien- und Prüfungsordnungen FB 3

4.4 Studien- und Prüfungsordnungen FB 4

4.5 Auslaufende Studiengänge

  • Geistes-, Sprach- Kultur- und Sportwissenschaften B.A. (GSKS)

  • Mathematik, Naturwissenschaft und Wirtschaft B.Sc. (MNW)

  • Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen

  • Ergänzungsstudiengang Erziehungswissenschaften

  • Diplomstudiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

  • Diplomstudiengang Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus

4.6 Teilstudienordnungen für das Nebenfach Philosophie

Für einige Studiengänge gibt es spezifische Teilstudienordnungen, die das Studium im Nebenfach Philosophie regeln. Bei Studiengängen, für die das nicht der Fall ist, helfen die jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen weiter (siehe oben, Kap. 4.1 bis 4.4).

 

Bachelorstudiengänge:

  • BSc-PSY Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie B.Sc.
    (Philosophie im Rahmen des Studium Generale)
  • IIM Internationales Informationsmanagement B.A.
    StO_BA-IIM_Phil-Nebenfach_09-06-18 (wird derzeit überarbeitet)
  • KäP Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis B.A.
    (Philosophie im interdisziplinären Studienbereich und interdisziplinären Studienbereich)
  • KSKJ Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus B.A.
    (Philosophie im Wahlstudienbereich und interdisziplinären Studienbereich)
  • SOP Sozial und Organisationspädagogik B.A.
    (Wahlpflichtfach Philosophie je nach individuellem Studienplan)
  • SzenK Szenische Künste B.A.
    (Philosophie im Wahlstudienbereich und interdisziplinären Studienbereich)


Masterstudiengänge

  • MA-ERZ Erziehungswissenschaften mit den Schwerpunkten Pädagogik der Kindheit/Diversity Education M.A.
    (Philosophie im Rahmen des Studium Generale)
  • IIM-IW Internationales Informationsmanagement - Informationswissenschaft M.A.
    (wird derzeit erarbeitet)
  • IIM-SWIKK Internationales Informationsmanagement - Sprachwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation M.A.
    (wird derzeit erarbeitet)


Schlüsselqualifikation

SK Schlüsselqualifikationen: Studierende anderer Studiengänge, in denen Wahlmodule im Bereich Schlüsselqualifikationen vorgesehen sind, können das Modul (M 8) "Schlüsselkompetenzen" im Nebenfach Philosophie belegen.

4.7 Aktuelle Änderungen und ältere Fassungen

Aktuelle Änderungen und ältere Fassungen der Studien- und Prüfungsordnungen für laufende und auslaufende Studiengänge sind im Verkündungsblatt der Universität Hildesheim zu finden:

5. Weiterführende Hinweise

Weiterführende Hinweise zu den Studienvarianten und Leistungsanforderungen finden sich auf den verlinkten Seiten (siehe oben, Kap. 3). Die Fachstudienberatung für die Nebenfächer in den Studiengängen hilft bei Fragen weiter. Für den Polyvalenten-Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption gibt es einmal pro Jahr in der Einführungswoche des Wintersemesters eine Informationsveranstaltung, die über das Nebenfach Philosophie informiert. Detaillierte Informationen zu den Studiengängen, zu Art und Umfang der Studienvarianten sind auf den Seiten der vier Fachbereiche zu finden. Das Institut für Philosophie informiert auf dieser Homepage zudem regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen und Studienangebote.

 

Ansprechpartner für die Fachstudienberatung: