Kolloquium im Sommersemester 2013: "Formen universitärer Lehre"

Montag, 08. April 2013 um 12:33 Uhr

Donnerstags, 18 Uhr c.t., Hörsaal 2 der Universität Hildesheim.

Die ersten europäischen "Universitäten" entstehen im 11. Jahrhundert in Italien, z. B. in Bologna. Im 12. und 13. Jahrhundert wurden dann an verschiedenen Orten in Europa Universitäten gegründet, an denen in lateinischer Sprache verschiedene Formen der Lehre entwickelt wurden.

Von diesen Anfängen bis zum "Bologna-Prozess" hat sich nicht nur die Institution "Universität" über viele Jahrhunderte hinweg verändert, sondern auch die universitäre Lehre hat sehr verschiedene Formen angenommen.

Das Philosophische Kolloquium versucht diesen Prozess zum einen in historischer Perspektive zu betrachten und zum Anderen neuere Entwicklungen sowie die Gegenwart universitärer Lehre zu reflektieren. Eine wichtige Aufgabe besteht auch darin, Studierende und Lehrende erneut ins Gespräch zu bringen, um gemeinsam über die Perspektiven universitärer Lehre nachzudenken.