Foto

Kontakt:

Telefon: +49 (0)5121 883-20716
Fax: +49 (0)5121 883-20701
E-Mail Kontaktformular
Raum: HS 52/110 Dom
Sprechzeit: Online-Sprechstunden WiSe 2023/2024: Vergabe unter: https://www.uni-hildesheim.de/learnweb2023/course/view.php?id=3660
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb2/institute/medien-theater-populaerekultur/mitglieder/prof-dr-maike-gunsilius/ Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Vita

Maike Gunsilius studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim und Theatre am Dartington College of Arts, England. Von 2015-2017 war sie Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Performing Citizenship“ (HafenCity Universität Hamburg/Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg/FUNDUS THEATER/Forschungstheater und K3 –Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg), wo sie zu „Dramaturgien postmigrantischer Performance. Citizenship in kultureller Bildung und künstlerischer Forschung“ promovierte. Von 2019-2020 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Participatory Art-based Research“ (PABR) (HafenCity Universität Hamburg/FUNDUS THEATER/Forschungstheater und K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg). Seit 2003 hat sie als Dramaturgin und Performancemacherin an Theatern u. a. in Basel, Frankfurt, Hamburg sowie in freien Performanceprojekten und in Schulen gearbeitet und seit 2010 Dramaturgie und experimentelle Theaterformen u.a. an der HfMT Hamburg, der Universität Hamburg sowie der Fachhochschule Dortmund gelehrt. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind Dramaturgien des zeitgenössischen, performanceorientierten Kinder- und Jugendtheaters sowie partizipative theatrale Forschung mit Kindern (und Erwachsenen).

Publikationen

Monografien

2021                 

2019

Aufsätze

(im Erscheinen)

2022     

2021

2020           

2019           

2018

2016

Vorträge und Gespräche (2021/2022)

2022

2021

„Performative Dramaturgien und Formate der Participatory Art-based Research“, Vortrag an der Zürcher Hochschule der Künste

Tagungsveranstaltung

2022

2020, neu 2/2021

2016