Start
Dekobild im Seitenkopf Viola Vahrson
 

Wissenschaftlicher Werdegang

  • geb. 1968 in Herne
  • Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Slawischen Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • 1996 Gastkuratorin am Jacksonville Museum of Contemporary Art
  • 1997-1999 Volontariat an der Berlinischen Galerie. Landesmuseum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur
  • 2004 Promotion zum Dr. phil. an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
  • 2005-2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstgeschichtlichen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2003 – 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
  • SS 2010 Universitäts-Assistentin am Institut für Kunstgeschichte der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

Publikationen, Ausstellungen Projekte

Konzeption und Organisation von Projekten, Ausstellungen, Kooperationen

(Auswahl)

  • Gegenwelten, Forschungs- und Ausstellungsprojekt in Kooperation mit der Universität Hildesheim, in Zusammenarbeit mit dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und Schloss Ambras, Innsbruck. mehr
  • Schwer vermittelbar, 2011-2012, Projekt an der Universität Hildesheim. mehr
  • Escape, 2009-2011, Kooperation zwischen der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig, der Malmö Art Academy, der International Academy of Art Palestine und MAUMAUSSchool of Visual Arts, Lissabon; Vorträge, Seminare, Workshops, Ausstellung.
  • Geschenk / Dar, 2009, Kooperation zwischen der HBK und der Arts Academy University of Split, Vorträge, Seminare, Workshops, Ausstellung.
  • Faulheit, 2007, Kooperationsprojekt zwischen der HBK und der Moholy-Nagy University of Arts and Design, Budapest, Seminare, Reiseforschung, Symposium, Workshops, Ausstellung.
  • Es lebt, sie werden sehen, wie es eine Stadt durcheinander bringt, 2005, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Kooperation von Kunst, Design und Wissenschaft; Seminare, Ausstellung.
  • MM Mobile Museen – Das Künstlermuseum auf Reisen, 2003/2004, Wissenschaftliche Leitung, Potsdamer Platz, Berlin, Museumsquartier Wien, Centre Cultural Can Fabra, Barcelona,
  • Permanent/ Impermanent, Amerikanische Fotografie der 1960er – 1990er Jahre, 1996, The Jacksonville Museum of Contemporary Art.
  • Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V, Gründungsmitglied, 1994.

 

Buchpublikationen, Herausgeberschaft

  • Gegenwelten, hrsg. von Christoph Bertsch, Viola Vahrson,  Wien 2014.
  • Escape, hrsg. von Viola Vahrson, Olav Christopher Jenssen, Münster 2013.
  • Gehen, hrsg. von Viola Vahrson, Susanne Märtens, Beate Söntgen, Köln 2012.
  • schwer vermittelbar, hrsg. von Viola Vahrson und Jan Schönfelder, Hildesheim 2012.
  • Geschenk/ Dar, hrsg. von Hannes Böhringer, Blazenka Perica, Viktor Popovic, Viola Vahrson, Split Braunschweig 2010.
  • Faulheit, hrsg. von Viola Vahrson und Hannes Böhringer, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2008.
  • Die Radikalität der Wiederholung. Interferenzen und Paradoxien im Werk Sturtevants, Fink Verlag München 2006.
  • Es lebt – Sie werden sehen wie es eine Stadt durcheinander bringt, Ausstellungskatalog, hrsg. von Frances Scholz, Viola Vahrson, Braunschweig 2005.
  • Museumsinszenierungen. Zur Geschichte der Institution des Kunstmuseums. Die Berliner Museumslandschaft 1830-1990, hrsg. von Alexis Joachimides, Sven Kuhrau, Viola Vahrson, Nikolaus Bernau, Dresden & Basel 1995.


Publikationen in Anthologien, Katalogen und Periodika (Auswahl)

  • Ulrich Menter, Viola Vahrson, Objektwelten im Ethnologischen Museum, In: Gegenwelten, hrsg. von Christoph Bertsch, Viola Vahrson, S. 158-169, August 2014.
  • Eyes Wide Shut. Zu den Ur-Collagen von Thomas Hirschhorn, In: Gegenwelten, hrsg. von Christoph Bertsch, Viola Vahrson, S. 452-460, August 2014
  • "Im Amt für Umschweife" Von Muße, Faulheit udn falschem Arbeitsethos, In: Daumenkino http://dkritik.de/ November 2013.
  • Von Übergriffen und Aneignungen, In: Das doppelte Bild, Ausstellungskat. Kunstmuseum Solothurn, 2013. S. 23-30.
  • „I am a fan of Spinoza.“ Zur Freundschaft zwischen Kunst und Philosophie im Werk von Thomas Hirschhorn, In: Vorsicht Wagnis, Braunschweig 2013, S. 152-166.
  • Controlled Ecstasy. DMT von Jeremy Shaw, In: Escape, hrsg. von Viola Vahrson, Olav Christopher Jenssen, Münster 2013, S. 89-109.
  • Auf dem Grund der Oberfläche. Betrachtungen zum Werk von Olav Christopher Jenssen, In: Enigma. Olav Christopher Jenssen, hrsg von: Marta Herford GmbH 2012, S. 125-130.
  • Lass dich gehen, In: Gehen, hrsg. von Viola Vahrson, Susanne Märtens, Beate Söntgen, Köln 2012., S. 55-58
  • Wirklichkeit suchst Du also. Zu den Videoarbeiten von Franziska C. Metger, In: Franziska C. Metzger, Videos 2008-2011, Kunstverein Wolfsburg 2011.
  • Kairosgabe, In: Geschenk/ Dar, hrsg. von Hannes Böhringer, Blazenka Perica, Viktor Popovic, Viola Vahrson, Split Braunschweig 2010.
  • Verausgabung und Souveränität: Die Performance LIGHT/DARK von Marina Abromovic und Ulay, In: Überfluss und Überschreitung, Die kulturelle Praxis des Verausgabens, hrsg. von Christine Bähr, Suse Bauschmid, Thomas Lenz, Oliver Ruf (Hg.) Bielefeld 2009, S. 159-170.
  • Aushalten: Widerstand ohne Widerstand, Rhythm 0 von Marina Abramovic, In: Nichtstun in der Neuen Gesellschaft, Berlin 2008, S. 202-207.
  • Muße: flüchtig, scheu und anspruchsvoll, In: Nichtstun in der neuen Gesellschaft, Berlin 2008, S. 14-19.
  • Ráérni menet közben, Lettre, Európai Kluturális, Folyó, Rat 2007/08.
  • Beyond the line: Die Entkleidung der Klugen und Törichten Jungfrauen von Niklaus Manuel Deutsch, In: Beyond the line, Katalog zur Ausstellung, Braunschweig 2007, S.104-108.
  • Verlust und Verschwendung: zum Werk Sturtevants, In: Kippfiguren der Wiederholung, Interdisziplinäre Untersuchungen zur Figur der Wiederholung in Literatur, Kunst und Wissenschaften hrsg. von: Svenja Flaßpöhler, Tobias Rausch, Christina Wald, Frankfurt am Main 2007, S.17-22.
  • Über und Unterirdisches von Fischli und Weiss, Das Kanalvideo, In: Blickfeld Gegenwartskunst. Aus der Sammlung Kunstmuseum Wolfsburg, hrsg. von Annelie Lüttgens, Katharina Sykora, Köln 2005, S.33-53.
  • Psychotrope Wohnwagen, In: Es lebt – Sie werden sehen wie es eine Stadt durcheinander bringt, Ausstellungskatalog, hrsg. von Frances Scholz, Viola Vahrson, Braunschweig 2005, o.P.
  • Zeitliche Interferenzen im Werk Elaine Sturtevants, In: Momente im Prozess, Zeitlichkeit künstlerischer Produktion, hrsg. von Karin Gludovatz und Martin Peschken , Berlin 2004, S.183-192.
  • Der Rot Block, In: Hans-Jörg Wiegner: Rot Block, Ausstellungskatalog, Berlin 1999. o.P.
  • Anton Henning - The Manker Melody Makers, In: Missing Link, Menschen - Bilder in der Photographie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Christoph Doswald, Bern 1999.
  • Zu einigen Fragen der Photographischen Lichtgestaltung, In: Lichtseiten. Die schönsten Bilder aus der Photographischen Sammlung der Berlinischen Galerie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Janos Frecot Berlin 1998, S.15-22.
  • Textbeiträge zu Werken der klassischen Moderne: Holzschnitte der Brücke-Künstler: Erich Heckel, Emil Nolde, Karl Schmidt-Rottluff (S.48); Otto Müller (S.52); El Lissitzky (S.98); Ivan Puni (S.100); Wladimir Tatlin (S.108); Alexander Rodtschenko (S.110,112); Das Fotogramm (S.114); George Grosz (S.134); Fred Thieler (S.192); Rolf Szymanski, Walter Stöhrer (S.198), In: 100 Jahre Kunst im Aufbruch, Die Sammlung der Berlinischen Galerie, Ausstellungskatalog, hrsg. von Jörn Merkert, Bonn 1998.
  • Interview mit Thorsten Goldberg, In: Körper und Betrug, Galerie Wohnmaschine (Hg.) Berlin 1996.
  • Die Krise der historischen Kunstbetrachtung. Die Berliner Abgußsammlung zwischen Enzyklopädie und Aura, In: Alexis Joachimides, Sven Kuhrau, Viola Vahrson, Nikolaus Bernau (Hg.): Museumsinszenierungen. Zur Geschichte der Institution des Kunstmuseums. Die Berliner Museumslandschaft 1830-1990, Dresden & Basel 1995, S.81-92.
  • Zeichen der Zerstörung bewahren, In: Museumsinsel Berlin, Wettbewerb zum Neuen Museum, 1994, S.124. (ebenfalls in: Neue Zeit, 31.3.1994).
 
 

Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Domäne Marienburg
31141 Hildesheim

Postanschrift:

Universität Hildesheim
Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Postfach 10 13 63
31113 Hildesheim

Geschäftsführende Direktorin:

Prof. Dr. Bettina Uhlig

Sekretariat:

Ruth Ellerbrok
Tel.: +49 (0)5121 883-20300
Fax: +49 (0)5121 - 883 639
institut-kunst@uni-hildesheim.de

Neue Öffnungszeiten:

Das Sekretariat ist Di, Mi und Do besetzt.
Sprechzeiten: Di +  Do 10 - 12 Uhr

 
 
Letzte Änderung:  8.07.2014