Manfred Lauschke

Foto Manfred Lauschke

Kontakt:

Telefon: +49 (0)5121 883-20316
E-Mail Kontaktformular
Raum: D-1/04, Hauptcampus, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim - Gebäude D (Hauptcampus)
Sprechzeit: n. Vereinbarung in Gebäude D-1/04 oder https://bbb.uni-hildesheim.de/b/man-w2n-yqq
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb2/institute/kunst/mitglieder/profile/manfred-lauschke/ Homepage

Profil

Aktuelles

Die Werkstatt und Bildhauereiatelier auf dem Hauptcampus ist bis Mittwoch, den 14.08. geschlossen. Ab dem 14.08. jeden Mittwoch „Freies Arbeiten“ von 10:00 - 17:00 Uhr - gerne mit Absprache.

Profil

 

Mein Arbeitsschwerpunkte sind grundsätzlich alle Bereiche, die mit der dritten Dimension von künstlerischer Gestaltung zu tun haben: Plastik, Skulptur, aber auch Objektkunst und Installation.

Mein Hauptanliegen ist dabei die Studierenden zur künstlerisch praktischen Produktion anzuregen, diese zu begleiten und ggf. in der Realisation zu unterstützen.

Dabei können alle denkbaren künstlerischen als auch handwerklichen Techniken zum Einsatz kommen, gerade auch die klassischen tradierten Verfahren der Bildhauerei.

Verfahrenstechniken des -Plastische Gestaltens- finden zwar eine kontinuierliche Berücksichtigung in meinem Lehrangebot, sind aber nicht als alleiniges Ausdrucksmittel von Plastik und Skulptur zu verstehen. Gerade auch zeitgenössische Beispiele von dreidimensionaler Gestaltung, die sich in der thematischen Ausrichtung, einer vorher festgelegten Verfahrenstechnik in der Regel entziehen, haben eine gleichberechtigte Gewichtung bei der Konzeption von Plastik.

Das „Projektorientierte Arbeiten“ und das „Freie Arbeiten“ sind eine wichtige Lehrform, in meinem Bemühen studentische Kunstpraxis zu initiieren.

Zu einem weiteren Schwerpunkt hat sich sowohl die inhaltliche Konzeption, als auch die ganz pragmatische Umsetzung von studentischen Ausstellungsprojekten entwickelt. Seit 2005 wurden Ausstellungen konzipiert und einer vergleichsweise breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Biografie

1961

geboren

1985-1989

Ausbildung zum Kunstglaser und Gesellentätigkeit

1989-1997

Studium der Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim. Abschluss als Diplom-Kulturpädagoge

seit 1991

Aufträge als freier Künstler und Bühnenbildner

seit 1992

Lehrtätigkeit an der Universität Hildesheim für verschiedene Institute, Lehrtätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung

1995-2001

Werkstattleiter der Bildhauerei/Plastisches Gestalten

2001-2003

Elternzeit

seit 2003

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft

 

 

Studentische Ausstellungsprojekte Lauschke




zu diesem Projekt ist eine Dokumentation erstellt worden.



zu diesem Projekt ist ein Katalog erstellt worden.


Publikationen / Ausstellungen

Künstlerische und kulturpädagogische Aktivitäten: Projekte, Aktionen und Ausstellungen



Biografie

1961

geboren

1985-1989

Ausbildung zum Kunstglaser und Gesellentätigkeit

1989-1997

Studium der Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim. Abschluss als Diplom-Kulturpädagoge

seit 1991

Aufträge als freier Künstler und Bühnenbildner

seit 1992

Lehrtätigkeit an der Universität Hildesheim für verschiedene Institute, Lehrtätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung

1995-2001

Werkstattleiter der Bildhauerei/Plastisches Gestalten

2001-2003

Elternzeit

seit 2003

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft

 

Preise

Förderpreis der Universitätsgesellschaft für den wissenschaftlichen Nachwuchs mit der Diplomarbeit: Der künstlerische Metallguß im Wachsausschmelzverfahren - Ein kommentierter Lehrgang zur Vermittlung und praktischen Anwendung

Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Domäne Marienburg
31141 Hildesheim

Postanschrift:

Universität Hildesheim
Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Postfach 10 13 63
31113 Hildesheim

Geschäftsführender Direktor:

Prof. Dr. Thomas Lange

Sekretariat:

Helga Burgemeister

Tel.: +49 (0)5121 883-20300
Fax: +49 (0)5121 883-20301

institut-kunst@uni-hildesheim.de