Profil

Fachgebiet

Fachgebiet Raum (Kulturwissenschaften)

Biografie

1953 in Rheine / Westfalen geboren
1970-79 Ausbildung zum Goldschmiedemeister
1980-86 Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei Hermann Albert und Roland Dörfler
1986Meisterschüler bei R. Dörfler
Arbeitsstipendium der Stadt Üelzen
Preis des Kunstvereins Hannover
Reisestipendium des Alexander Dorner Kreises, Hannover
1989 Nachwuchsstipendium des Landes Niedersachsen
Arbeitsstipendium des Kunstfonds e.V., Bonn
Verwaltung einer Professsur für die Grundlehre an der HBK Braunschweig ( bis Ende 91)
1991Stipendium der Cite´International des Arts, Paris
1996 -2005verschiedene Lehraufträge an der Fachhochschule Hildesheim
Seit 2003 Lehrauftrag an der Universität Hildesheim

Karl Möllers zu seiner künstlerischen Arbeit:

Zeichnen relativiert das Selbstbewusstsein, schult das räumliche Sehen, das Augenmaß, steigert die Aufmerksamkeit für die uns umgebende Wirklichkeit und unsere innere Welt. Es hilft Vorstellungen zu konkretisieren, etwa so, wie das geschriebene Wort einen diffusen Gedanken klärt.

Auch im Fachgebiet Raum ist das Zeichnen ein wesentlicher Bestandteil der Recherche, wenn es darum geht, in und mit unterschiedlichen Räumen zu agieren.

In meiner künstlerischen Arbeit als Maler versuche ich aus dem Aufeinanderprallen verschiedener räumlicher, gegenständlicher, farbiger und struktureller Ebenen, die sich gegenseitig beeinflussen und im besten Fall steigern, einen poetischen Funken zu schlagen.

Publikationen/Ausstellungen

Ausstellungen E = Einzelausstellung K = Katalog

1986 
Künstler `86, Alexander Dorner Kreis, Hannover
Herbstausstellung niedersächsischer Künstler im Kunstverein Hannover (K)
1987
Kornbrennerei und Galerie Barz, Art Space Bristol, England (K)
Galerie Barz, Hannover (E)
Künstlerhaus Eisenturm, Mainz (E)
1988 
Kornbrennerei und Galerie Barz, Kubus Hannover
Deutscher Künstlerbund, Stuttgart
6 Künstler aus Hannover, BWA Poznan, Polen
Herbstausstellung niedersächsischer Künstler im Kunstverein Hannover (K)
1989 
Stipendiaten des Kunstvereins, Hannover (K)
Galerie am Wall, Braunschweig (E)
Künstler in Niedersachsen II, Kunstverein Hannover
1990 
Profile – Impulse 4, Rolf Flemes Haus, Hameln (K)
Galerie Barz, Hannover (E)
Raum – Klima, Herbstausstellung niedersächsischer Künstler Im Kunstverein Hannover (K)
1991
Kunstverein Lüneburg (E)
Deutscher Künstlerbund (K)
1992 
Galerie Birtschansky, Paris (E)
Kunstverein Wolfenbüttel (E,K)
1993
10 Jahre `Villa Minnimo`, Kunstpreis des Kunstvereins Hannover
1994 
Galerie Birtschansky, Paris (E)
1995 
Künstlertage, Hermannshof, Völksen
1996
Schloß Bentlage, Rheine (E,K)
Wiedersehen, Herbstausstellung niedersächsischer Künstler im Kunstverein Hannover
1997 
Galerie HO, Berlin Hellersdorf 
Schloß Landestrost, Neustadt (E)
1999
Preussen Elektra, Hannover (E,K)
Local-Time, Kunstverein Lingen (K)
Künstlerhaus Ulm (E)
2000 
Deutsche Klinik Bad Münder (E)
Kubus Hannover, mit Antje Smollich und Jobst Tilmann
Künstlerhaus Bergedorf, Hamburg (E)
Allgemeiner Konsumverein, Braunschweig (E)
Galerie Hoffmann, Hannover (E)
2001 
Künstlertage, Hermannshof, Völksen
Lux Äterna, Völksen 
2003
Kunstverein Hildesheim (E,K)
2004 
Galerie vom Zufall und vom Glück
Niedersächsische Lottostiftung Hannover (E)
Salon Salder, 2004 Schloß Salder, Salzgitter (K)
2005 
Gegenlicht, Arbeiten von 1985-2005, Packhof, Hann. Münden (E)

Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Domäne Marienburg
31141 Hildesheim

Postanschrift:

Universität Hildesheim
Institut für Bildende Kunst
und Kunstwissenschaft
Postfach 10 13 63
31113 Hildesheim

Geschäftsführende Direktorin:

Prof. Dr. Bettina Uhlig

Sekretariat:

Helga Burgemeister

Tel.: +49 (0)5121 883-20300
Fax: +49 (0)5121 883-20301

institut-kunst@uni-hildesheim.de