UNESCO-Chair

»Cultural Policy for the Arts in Development«

 

Herzlich Willkommen!

Der UNESCO-Lehrstuhl „Cultural Policy for the Arts in Development” ist am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim angesiedelt.

Nach einem erfolgreichen Start im Jahr 2012 wurde der UNESCO-Lehrstuhl von der UNESCO reakkreditiert und das Folgekonzept für die zweite Phase von 2016 bis 2020 festgelegt. 
Im Rahmen der Entwurfsphase in 2011 wurde der Titel des Hildesheimer UNESCO-Lehrstuhl „Cultural Policy for the Arts in Development” als ein spezifisches Verständis des weitläufig genutzten Begriffspaares „Kultur und Entwicklung“ gewählt. Dies basiert auf dem Hildesheimer Konzept der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis: eine enge Verbindung zu den Künsten und basierend auf dem deutschen Verständnis Kulturpolitik als Gesellschaftspolitik.

Detaillierte Informationen zum UNESCO-Lehrstuhl und seinen vielfältigen Projekten finden Sie hier.