Ausschreibung Promotionsstipendium

Donnerstag, 07. Februar 2019 um 10:17 Uhr

Promotionsstipendium zur Erforschung von Change-Management-Prozessen in der Soziokultur

An der Stiftung Universität Hildesheim, am Institut für Kulturpolitik wird ab sofort ein zweijähriges Promotionsstipendium zur Erforschung von Change-Management-Prozessen in der Soziokultur (Promotionsstipendium der Stiftung Niedersachsen) ausgeschrieben.

Den Kern der Promotionsforschung stellt die Evaluation des niedersächsischen Förderprogramms sozioK change der Stiftung Niedersachsen dar. In diesem Förderprogramm wurden ausgewählte soziokulturelle Einrichtungen gefördert und begleitet, denen tiefgreifende Strukturveränderungen wie ein Generationenwandel auf Leitungsebene bevorstanden. Zum zentralen Aufgabenbereich des/der Promovend_in zählt die wissenschaftliche Analyse der Beratungs- und Begleitungsprozesse, die Analyse der im Prozess erfolgten strukturellen Transformationen und die Identifizierung von Herausforderungen und Gelingensbedingungen, Grenzen und Potentialen, sowie die Entwicklung kultur- und förderpolitischen Handlungsempfehlungen. Erhebung und Auswertung von Datenmaterial und die Mitwirkung an einer Projektdokumentation erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Niedersachsen, die wissenschaftliche Begleitung und Vorbereitung der Promotion erfolgt durch Prof. Dr. Wolfgang Schneider und Beate Kegler am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim.

Sie bringen mit:

  • Masterabschluss in einer kulturwissenschaftlichen Disziplin mit einem thematischen Bezug zum Forschungsbereich Soziokultur und Organisationsentwicklung oder verwandten Themenfeldern
  • Kenntnisse der qualitativen Sozialforschung
  • Erste Feldforschungs- und Kulturpraxiserfahrungen
  • Interesse an Kommunikation und Wissenstransfer
  • Analytisches und zielorientiertes Vorgehen, Motivation, Verantwortungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, exzellentes sprachliches Ausdrucksvermögen

Wir bieten:

  • Promotionsstipendium für zwei Jahre in Höhe von 500 €
  • Wissenschaftliche Beratung und Begleitung während des Forschungsprozesses
  • Anbindung an kulturwissenschaftliche Community und Einblicke in Berufsfelder der Soziokultur und Kulturförderung
  • Möglichkeit in einem kleinen Team zu arbeiten
  • Möglichkeit zur Publikation und Dissemination der Forschungsergebnisse

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 15. Februar 2019 an ... Kontakt und detaillierte Informationen: Beate Kegler, keglerb@uni-hildesheim.de