Niemann, Simon

Vermittlung von Performance Art als ästhetische Praxis

Simon Niemann beschäftigt sich in seinem Forschungsvorhaben unter dem Titel „Vermittlung von Performance Art als Ästhetische Praxis“ mit den spezifischen Charakteristika der Performance Art unter dem Gesichtspunkt der Vermittlung. Dabei wird Vermittlung nicht als sekundärer Vorgang behandelt, der dem künstlerischen Produkt nachgeschaltet ist, sondern selbst als Ästhetischen Praxis gedacht. Unter der zentralen Fragestellung, welche Anforderungen die Performance Art an einen neu zu entwickelnden Vermittlungsbegriff stellt, soll eine Systematik entwickelt werden, die es ermöglicht die Performance Art als spezifische Form des öffentlichen Diskurses mit einer eigenen künstlerischen Qualität, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zugänglich zu machen.