Walter Kempowski Preis für biografische Literatur des Landes Niedersachsen

Mittwoch, 11. Dezember 2019 um 07:20 Uhr

Der erste Preisträger des Walter Kempowski Preises für biografische Literatur ist Jochen Schimmang. Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler hat den Schriftsteller während einer Feierstunde am Kulturcampus der Universität Hildesheim ausgezeichnet.

Jochen Schimmang, geboren 1948 in Northeim, ist der erste Preisträger des Walter Kempowski Preises für biografische Literatur. Der Schriftsteller erhielt den mit 20.000 Euro dotierten Niedersächsischen Literaturpreis 2019 während einer Feierstunde im Dezember am Kulturcampus Domäne Marienburg der Universität Hildesheim.

Vizepräsident Professor Martin Schreiner hieß die Gäste herzlich in der Aula des Hohen Haus willkommen. Die ältesten Teile der Hildesheimer Burganlage wurden 1346 von Bischof Heinrich III. erbaut. Die denkmalgeschützte Burganlage wurde für den Fachbereich Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation saniert und erweitert. Die Domäne Marienburg ist auch Sitz des renommierten Literaturinstituts. Seit 20 Jahren wirkt der Studiengang „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ als ein erfolgreiches Ausbildungsprogramm für junge Autorinnen und Autoren.

Der Walter Kempowski Preis für biografische Literatur wurde 2019 erstmalig vergeben. Er wechselt sich in zweijährigem Rhythmus mit dem zweiten Niedersächsischen Literaturpreis, dem Nicolas Born-Preis, ab. Der Preis kann für ein einzelnes Werk, aber auch für das bisherige Gesamtwerk einer Autorin oder eines Autors vergeben werden.

Zur Jury des Preises gehören Kathrin Dittmer (Literaturhaus Hannover), Florian Isensee (Isensee Verlag), Dr. Tilmann Lahme (Leuphana Universität Lüneburg), Prof. Dr. Alexander Košenina (Leibniz Universität Hannover), Ulrike Sárkány (NDR Kultur), Prof. Dr. Annette Pehnt (Universität Hildesheim) und Anne von Bestenbostel (Buchhandlung von Bestenbostel).


Auf dem Gruppenfoto sind abgebildet: Ulrike Sárkány (NDR Kultur/Niedersächsische Literaturpreisjury), Professor Alexander Košenina (Leibniz Universität Hannover/Nds. Literaturpreisjury), Minister Björn Thümler, der Preisträger Jochen Schimmang und Kathrin Dittmer (Literaturhaus Hannover/Niedersächsische Literaturpreisjury). Professor Martin Schreinervon der Universität Hildesheim begrüßte die Gäste im Hohen Haus der Domäne Marienburg.