Center for World Music unterstützt geflüchtete Musikerinnen und Musiker

Dienstag, 26. März 2019 um 08:47 Uhr

Studium nach der Flucht: Das Center for World Music der Universität Hildesheim sucht bundesweit ab sofort Musikerinnen und Musiker, die nach der Flucht ihre musikalische Ausbildung in Deutschland fortsetzen und studieren möchten. Sie können sich in Hildesheim in Sprach- und Vorbereitungskursen kostenfrei auf das Studium vorbereiten. Insgesamt sind 15 Plätze vorhanden. Eine Bewerbung für den INTEGRA-Kurs ist bis zum 23. April 2019 möglich.

Ein Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Studierenden und Musikerinnen und Musikern befasst sich am Center for World Music der Universität Hildesheim mit der musikalischen Vielfalt. Foto: Isa Lange/Uni Hildesheim

Das Hildesheimer Forschungsinstitut hilft geflüchteten Musikerinnen und Musikern, ihre Chance auf einen Studienplatz in Deutschland zu erhöhen. Am Center for World Music der Universität Hildesheim besteht die bundesweit einmalige Möglichkeit an einem kostenfreien Sprachkurs und Vorbereitungskurs auf ein Musikstudium in Deutschland teilzunehmen.

Der INTEGRA-Kurs bereitet auf das wissenschaftliche Arbeiten vor, die Teilnehmer lernen die Universitätsbibliothek kennen, nehmen an Einführungen über Musiktheorie teil, nehmen an einem Sprachkurs teil und musizieren gemeinsam. Die Teilnahme an diesen Vorbereitungskursen ist kostenfrei.

Die Musikerinnen und Musiker werden in den kommenden Monaten von Mai bis September 2019 an dem Sprachkurs und Vorbereitungskurs an der Universität teilnehmen können.

An dem Kurs können 15 Personen teilnehmen. Die Aufnahmeprüfung findet am 25. April 2019 im Center for World Music in Hildesheim statt. Eine Anmeldung zur Prüfung ist Pflicht. Wer sich für das Unterstützungsprogramm interessiert, kann ab sofort Morena Piro, Mitarbeiterin am Center for World Music, unter piromo@uni-hildesheim.de erreichen und sich bis spätestens zum 23. April 2019 für die Aufnahmeprüfung anmelden.

Die Musikerinnen und Musiker werden in den kommenden Monaten von Mai bis September 2019 an dem Sprachkurs und Vorbereitungskurs an der Universität teilnehmen können.

Dieser INTEGRA-Kurs ist Dank der Katholischen Erwachsenenbildung und der Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur möglich. Das Projekt wird in Kooperation mit der Musikschule Hildesheim und dem Global Board des Musikland Niedersachsen durchgeführt.

Die Kursteilnehmer können sich in dem Vorbereitungskurs auch auf das Masterstudium „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ vorbereiten, das Masterstudium startet im Herbst 2019.

Mehr Informationen online unter:

Studium nach der Flucht:
Informationen des Center for World Music

Kurz erklärt

Studium „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“

Bewerbung um einen Masterstudienplatz

Am Center for World Music haben bisher 100 Personen aus 15 Herkunftsländern im Alter von 20 bis 60 Jahren studiert. Der Studiengang „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ ist europaweit einzigartig. Hier treffen zum Beispiel Komponisten, Konzertpädagogen, Musikschullehrerinnen, geflüchtete Musiker, Erzieherinnen und Musikervermittler aufeinander. Viele Studentinnen und Studenten haben Abschlüsse im Ausland erworben. Sie haben vielfältige musikalische und berufliche Biografien kommen aus allen Regionen Deutschlands – von Frankfurt am Main über Bremen und Berlin bis Nürnberg – und aus dem Ausland, etwa aus Syrien, Türkei, Irak, China und Sudan.

Für den 5. Studienjahrgang können sich Studieninteressierte aus ganz Deutschland und dem Ausland ab sofort bis zum 15. Juni 2019 bewerben. Das Masterstudium beginnt im Oktober 2019.

Mehr Informationen online unter:

Studium musik.welt