15 Jahre PKM Jubiläum

Donnerstag, 24. Oktober 2019 um 11:00 Uhr

In 15 Jahren ist der Philosophie - Künste - Medien Studiengang schon prächtig gewachsen, hat einige besondere Blüten hervorgebracht, interessante Menschen begleitet und zu ihrem aktuellen Weg inspiriert. Das wollen wir zusammen feiern! Es erwarten euch spannende Vorträge, Impulse, Gespräche und leckeres Essen!

Domäne Marienburg, Hohes Haus Raum 202

Genesis und Gegenwart | Vorträge

10:00-11:00
Prof. Dr. Tilman Borsche | PKM und seine Geschichte

Prof. Dr. Tilman Borsche ist der Gründer des Instituts für Philosophie an der Universität Hildesheim und er hat 2004 den Studiengang „Philosophie-Künste-Medien“ auf den Weg gebracht. Wie kam es dazu? Was waren die Ideen, Hoffnungen, vielleicht auch die Widerstände und Schwierigkeiten? Sein Vortrag kann helfen, uns über unsere eigene Geschichte aufzuklären 

11:00-12:30
PKM heute | Studierende berichten aus ihren Forschungen

Daniel Wiegmann | Vortrag im Rahmen des BA-Vertiefungsmoduls Philosophie
Alyssa Fenner | Vortrag über eine Bachelorarbeit
Katalin Kuse | Vortrag über eine Masterarbeit

Drinnen und Draußen | Wege der PKM-Alumnis bei Kaffee und Kuchen

13:30-14:30
Tatjana Schoeler | Philosophische Praxis

Philosophische Praxis steht für einen Weg lebendigen Philosophierens außerhalb der engen Pforten der Universität. Die Tätigkeit des Philosophierens wie bestimmte Theorieangebote der Philosophischen Tradition und Gegenwart werden dabei in ihren praktischen Konsequenzen für die Lebensführung ausgelotet. Vielfach verbindet sich im Arbeitsalltag die Philosophische Praxis mit anderen Beratungsansätzen.
Tatjana Schoeler (Studium PKM 2007-2011) hat ihre eigene Form der Verbindung gefunden, die sie in ihrem Institut in Rosenheim ausübt. Sie stellt ihren Weg in dies Berufsfeld und ihre Arbeit vor. 

15:00-15:45
Performative Philosophie | Impulse

„Philosophy on stage“ – ist nicht nur der Name für ein internationales Netzwerk, sondern auch eine Formel für die doppelte Frage nach den performativ-theatralen Dimensionen der Philosophie in Geschichte und Gegenwart einerseits wie nach neuen Darstellungsformen der Philosophie außerhalb von Seminarraum und Vorlesungssaal andererseits. Durch die besondere Verzahnung zwischen Philosophie und Künsten im Studiengang PKM sind in Hildesheim und aus Hildesheim heraus viele Beiträge zur performativen Philosophie entstanden. 

Stephanie Krah | Phänomenologie in der Praxis
2013 machte Stephanie Krah den Master in Philosophie der Künste und Medien (Hildesheim) mit dem Schwerpunkt Phänomenologie der Leiblichkeit. Krah arbeitet heute als freischaffende Dramaturgin*, Performerin* und Soundkünstlerin*. Der Begriff der Leiblichkeit ist stets Prüfstein ihrer Arbeiten, sei es im künstlerischen Forschen an Strukturen von Klang- und Zeitwahrnehmung oder in der thematischen Ausrichtung ihrer Projekten zu Körperlichkeit und Sexualität. In Beispielen zeigt sie den Einfluss der Phänomenologie auf ihre künstlerische Arbeit.

Josephine Soppa | Schnittstelle sein
Soppa machte ihren PKM Master von 2014-2017 und arbeitet nun als Kunstvermittlerin und Theoretikerin mit künstlerischer Praxis für freie Projekte.
Ihr Impulsvortrag nähert sich der Frage, inwiefern Techniken der performativen Selbstreflexivität und Biographisierung relevant für den philosophischen Diskurs und seine Institutionen sein können. 

Hannah Chodura & Jens Schmidt | Lecture Performance: Einblicke in das Projekt "Körperschaften der Vernetzung - I hear your voice, I see your face, I smell plastic and metal"
Eine performative Installation von wölfe&kabel und SternaPau Produktionen (November 2019, Bochum)
Jens Schmidt (MA Kulturvermittlung Hildesheim) arbeitet als freischaffender Medienkünstler vor allem mit Klanginstallationen. Aktuell promoviert er zu interaktiven Kunstsituationen in Hildesheim am Graduiertenkolleg für ästhetische Praxis
Hannah Chodura (BA PKM in Hildesheim) studiert zur Zeit den Philosophie Master in Jena und ist  Botschafterin für die SWIP e.V. (Society for Women in Philosophy).
Sie arbeitet als Kunstvermittlerin und freie Künstlerin mit technikphilosophischen Fragestellungen. 

15:45-17:00
Gespräch unter den Impulsgeber*innen mit Publikumsbeteiligung

Philosophisches Kolloquium | Arabische Philosophinnen der Gegenwart

18:00-20:00
Rachida Triki (Universität Tunis) | Culture critique et société civile. Approche esthétique (mit Übersetzung)

PKM feiert

Ab 20:00
Grillen und Feiern mit dem Graduierten-Kolleg „Ästhetische Praxis“