Anthropologisch denken/arbeiten/schreiben in/mit/durch die Kunst: Ethnografische Annäherungen an Theater und kuratorische Arbeit

Mittwoch, 14. Juni 2017  / Alter: 1 Jahre

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Seminars Kunst & Wissenschaft

Mit Dr. Jonas Tinius, Humboldt-Universität zu Berlin

Info: Dr. Jonas Tinius ist wissenschaftlicher Mitarbeiter (post-doc) am Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (CARMAH), mitfinanziert von der Alexander von Humboldt-Stiftung und basiert am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Er promovierte an der University of Cambridge mit einer ethnografischen Studie zum Theater an der Ruhr, wozu er sich vor allem mit Probenarbeit, der Rolle der Institution und Theater mit Geflüchteten beschäftigte. Seine momentane Forschung widmet sich der Frage, wie sich zeitgenössische Kunstinstitutionen und Galerien durch kritische kuratorische Strategien mit (dem Konzept der) Alterität und otherness auseinandersetzen. Gemeinsam mit Prof Roger Sansi (Barcelona/Goldsmiths) leitet er das Anthropology and the Arts Netzwerkes in der European Association of Social Anthropologists. www.carmah.berlin

Wo: Kulturcampus Domäne Marienburg / HS 52 / 101

Wann: 14. Juni 2017 / 18-20 Uhr